GP2 - Coletti bleibt 2013 bei Rapax

Team wollte ihn schon länger haben

Stefano Coletti bleibt der GP2 und seinem neuen Team Rapax auch 2013 erhalten. Die Truppe von Andrea Bergamini hält große Stücke auf den Italiener.
von

Motorsport-Magazin.com - Stefano Coletti fährt auch 2013 für Rapax in der GP2 - das gab der Monegasse nun gemeinsam mit seinem Rennstall bekannt. Der 23-Jährige war nach seinem vorzeitigen Abschied von Coloni, die die Serie am Saisonende ohnehin verlassen haben und mit denen der gewünschte Erfolg heuer ausblieb, bereits an den beiden letzten Rennwochenenden des Jahres für seinen neuen Arbeitgeber angetreten.

Als sich die Chance bot, ihn für die beiden letzten Läufe 2012 anzuwerben, haben wir uns um ihn bemüht.
Andrea Bergamini

"Rapax hat gezeigt, dass sie für einen jungen Fahrer ein ideales Arbeitsumfeld bieten - jetzt will ich aus dieser Möglichkeit das Maximum herausholen", so Coletti. Lob gab es jedoch auch von der anderen Seite. Teammanager Andrea Bergamini erklärte, dass man Coletti auch schon vor der letztendlichen Verpflichtung in Monza dieses Jahr haben wollte. "Wir haben seinen Werdegang schon seit dem Start seiner GP2-Karriere verfolgt und als sich die Chance bot, ihn für die beiden letzten Läufe 2012 anzuwerben, haben wir uns um ihn bemüht", so Bergamini.

Der Teammanager stellte klar: "Die Entscheidung, nun auch 2013 weiter zusammenzuarbeiten, ist nur die logische Konsequenz unserer guten Beziehung." Coletti tritt nächstes Jahr damit seine dritte volle GP2-Saison an - 2011 konnte er mit Trident immerhin zwei Siege feiern, auch wenn dieses Jahr letzten Endes nur der 13. Rang in der Fahrermeisterschaft zu Buche stand.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x