Formel E - Gutierrez fährt volle Saison für Techeetah

Debüt beim Heimrennen

Esteban Gutierrez steigt ab sofort voll ins Geschehen der Formel E ein. Sein erstes Rennen steigt vor heimischer Kulisse - auch bei restlichen Rennen am Start.
von

Motorsport-Magazin.com - Jetzt ist es fix: Esteban Gutierrez wechselt ab sofort in die Formel E. Der frühere Formel-1-Pilot startet ab dem kommenden Rennen für das neue Techeetah-Team an der Seite von Jean-Eric Vergne. Damit setzt die ehemalige Aguri-Truppe nun auf zwei frühere Fahrer aus dem Ferrari-Programm. Für Gutierrez steht das Highlight des Jahres vor der Tür. Er gibt sein Debüt beim Mexiko ePrix am 01. April vor heimischer Kulisse.

Dass er nach seiner Zeit in der Formel 1 sein neues Glück in der Formel E ab dem Mexiko-Rennen sucht, war seit geraumer Zeit klar. Neu ist nun, dass Gutierrez die komplette restliche Saison für Techeetah absolviert. Der bisherige Stammfahrer Ma Quing Hua ist seinen Job stattdessen los, begleitet das Team aber weiter als dritter Fahrer. In den bisherigen drei Saisonrennen blieb der Chinese punktelos.

In die Zukunft des Motorsports

"Nach vier Jahren voll unglaublicher Erfahrungen in der Formel 1, mache ich nun einen Schritt vorwärts in Richtung Zukunft des Motorsports", sagte Gutierrez vor seinem ersten Einsatz in der Elektro-Rennserie. "Ich bin sehr gespannt auf mein erstes Rennen in Mexiko. Hoffentlich kann ich den leidenschaftlichen Fans dort eine gute Show bieten."

Mit Vergne weiß Gutierrez einen erfahrenen Teamkollegen an seiner Seite. Der Franzose - jetzt nicht mehr im F1-Kader von Ferrari - bestreitet seine dritte Saison in der Formel E. In bislang 22 Rennen fuhr Vergne fünfmal aufs Podium und erzielte vier Pole Positions. Beim letzten Rennen in Buenos Aires schnappte er sich den zweiten Platz hinter Sieger Sebastien Buemi.

So gut wie möglich vorbereitet

Techeetah-Teammanager Ivan Yim: "Wir haben Esteban so gut wie möglich auf sein Heimrennen vorbereitet. Jean-Eric hat mit seiner Pace bewiesen, dass er ein echter Herausforderer in dieser Saison ist. Die Serie ist mit seinem Ein-Tages-Format eine echte Herausforderung, aber mit der Stabilität innerhalb unseres Teams sind wir bereit für diesen Schritt."

Gutierrez stieg in der Saison 2013 als Stammfahrer in die Formel 1 ein. Dank mexikanischer Sponsoren-Millionen erhielt er einen Platz bei Sauber. 2015 legte er eine Pause als Testfahrer für Ferrari ein, bevor er 2016 für Newcomer Haas ins Cockpit stieg. Gutierrez trat 59 Mal bei Grands Prix an, sein bestes Ergebnis war ein siebter Platz beim Japan-Rennen 2013.


Weitere Inhalte:

nach 6 von 12 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter