Formel E - Kalender: Brüssel raus, zweites Rennen in Berlin

Double-Header in der deutschen Hauptstadt

Gute Nachrichten für die deutschen Formel-E-Fans. Berlin übernimmt die Austragung des ePrix in Brüssel. Somit finden gleich zwei Rennen in Berlin statt.
von

Motorsport-Magazin.com - Wie der World Motor Sport Council nun offiziell bestätigte, wird das für den 1. Juli in Brüssel geplante Rennen der Formel E nicht stattfinden. Bereits seit einigen Wochen war der ePrix in der Schwebe, da es in der belgischen Hauptstadt zu lokalpolitischem Widerstand kam. Nun wurde die Austragung gestrichen. Stattdessen dürfen sich die deutschen Fans freuen: Als Ersatz wird nun in Berlin ein zusätzliches Rennen ausgetragen.

Double-Header in Berlin

Der Berlin ePrix findet wie geplant am 10. Juni statt, gleich tags drauf aber wird an gleicher Stelle das Ersatzrennen für Brüssel ausgetragen. Ein Duble-Header in Berlin also. Dies kann durchaus als Überraschung angesehen werden, stand doch auch das Rennen in Berlin auf der Kippe. Politiker der Grünen wollten das Rennen aufgrund von Lärmbelästigungen und Verkehrsbehinderungen nicht mehr austragen.

Es kam zu Überlegungen, den deutschen ePrix nach Hamburg zu verlegen, doch auch dort gab es Widerstand seitens der Grünen. Kurze Zeit später wurde jedoch bekanntgegeben, dass das Rennen wieder am Flughafen Tempelhof in Berlin stattfinden wird. "Motorsport mit Elektromotoren ist eine Werbung für innovative Technologien und nachhaltige Mobilität", sagte Berlins Bürgermeister Michael Müller damals. "Elektromobilität ist der Schlüssel zu einem umgebungsfreundlichen Transport in den Städten des 21. Jahrhunderts, inklusive Berlin. Deshalb freut es mich, dass die Formel E weiter hier fahren wird."

Tickets für Karl-Marx-Allee werden angepasst

Das Layout der neuen Strecke wird am 27. März vorgestellt. Fans, die bereits Tribünentickets für die Karl-Marx-Allee erworben hatten, erhalten ein Upgrade auf ein Wochenendticket inklusive eines speziellen Boxenbesuchs am 10. Juni. "Für uns als deutsches Team und für mich als deutschen Fahrer ist es toll, zwei Heimrennen zu haben", sagte Daniel Abt.

Im Kalender ergibt sich durch die Absage des Laufes in Brüssel eine Lücke von fünf Wochen zwischen der Doppelveranstaltung in Berlin und den Rennen in New York City. Zwei Wochen nach der amerikanischen Metropole steigt das Finale der Formel E am 29. Und 30. Juli mit zwei Rennen in der kanadischen Stadt Montreal.


Weitere Inhalte:

nach 6 von 12 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter