Formel E - Klien, Legge und The Stig: Drivers Club wächst

Mehr F1-Prominenz

Der Drivers Club wächst weiter an. Die Serie begrüßt acht Neuzugänge, darunter einen Österreicher, eine frühere DTM-Pilotin und einen geheimnisvollen TV-Star.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Drivers Club der Formel E wächst weiter an. Am Mittwochabend gaben die Betreiber der Öko-Rennserie insgesamt acht Neuzugänge bekannt - teilweise mit Formel-1-Vergangenheit. Jaime Alguersuari, Nicolas Minassian, Alex Brundle, Robert Doornbos, Christian Klien, Conor Daly, Katherine Legge und Ben Collins heißen die Neuen im Klub. Damit zählt der Formel-E-Kader aktuell 24 Piloten, die die Serie unterstützen und möglicherweise beim Saisonstart im September im Elektro-Renner Platz nehmen. Jedem Mitglied des Drivers Club wird auf jeden Fall eine Testfahrt im vollelektrischen Spark-Renault SRT_01E ermöglicht.

"Ich denke, dass die Formel E ein neues Konzept im Motorsport darstellt", so der ehemalige Toro-Rosso-Pilot Alguersuari. "Die Fahrer stehen vor einer großen Herausforderung, etwa, die neuen Strecken in London oder Peking innerhalb nur eines Tages zu lernen." Der frühere F1-Pilot Dornboos sagte: "Ich glaube daran, dass die Formel E die Zukunft des Motorsports ist und ich freue mich darauf, nach einer erfolgreichen Karriere in der F1 und den IndyCars wieder Rennen zu fahren."

Abt stellt Fahrer am Donnerstag vor

Weitere Fahrer mit F1-Vergangenheit sind der Österreicher Klien, zuletzt bei den V8 Supercars in Australien unterwegs, sowie Conor Daly, der schon für Force India getestet hat. Katherine Legge ist in Deutschland vor allem wegen ihrer Vergangenheit in der DTM bekannt. Alex Brundle ist der Sohn des früheren F1-Piloten Martin Brundle und meist auf der Langstrecke anzutreffen. Ben Collins dürfte den meisten Rennsport-Fans aus der Serie Top Gear bekannt sein - unter dem Namen 'The Stig'.

Die zehn gemeldeten Teams können aus dem bislang 24 Fahrer starken Drivers Club ihre Einsatzpiloten für die insgesamt zehn Rennen wählen. Den Saisonauftakt bildet das Rennen in China am 13. September, das Finale der ersten Formel-E-Saison steigt am 27. Juni 2015 in London. Das einzige deutsche Team in der Serie, Abt, hat am Donnerstag als erste Mannschaft seine Fahrer vorgestellt: Daniel Abt und der frühere Formel-1-Pilot Lucas di Grassi starten für das Team aus Kempten.

Der Drivers Club der Formel E

Daniel Abt (GER)
Christijan Albers (NLD)
Jaime Alguersuari (ESP)
Marco Andretti (USA)
Sébastien Bourdais (FRA)
Alex Brundle (GBR)
Sebastien Buemi (CHE)
Karun Chandhok (IND)
Ben Collins (GBR)
Conor Daly (USA)
Robert Doornbos (NLD)
Lucas di Grassi (BRA)
John R. Hildebrand Jr. (USA)
Ma Qing Hua (CHN)
Narain Karthikeyan (IND)
Christian Klien (AUT)
Katherine Legge (GBR)
Vitantonio Liuzzi (ITA)
Nicolas Minassian (FRA)
Franck Montagny (FRA)
Takuma Sato (JPN)
Bruno Senna (BRA)
Oriol Servia (ESP)
Adrien Tambay (FRA)


Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x