Formel 2 - Testfahrten: Rookie Albon fährt Bestzeit

Fuoco verbessert sich deutlich

Alexander Albon liefert nach Platz zwei am Vortag eine weitere Top-Zeit bei den Formel-2-Tests in Barcelona. Der Nachmittag wird von zwei Teams bestimmt.
von

Motorsport-Magazin.com - Alexander Albon und die Formel 2 - das scheint zu passen. Der Rookie, der bereits am ersten Testtag mit Platz zwei aufhorchen ließ, fuhr am zweiten Tag der Formel-2-Testfahrten in Barcelona mit einer 1:28.225 die Bestzeit. Dabei wurden die schnellsten Runden bereits am Vormittag gefahren, da sich die Teams am Nachmittag auf Rennsimulationen konzentrierten.

Hinter Albon reihte sich Johnny Cecotto auf dem zweiten Platz ein. Dem Rapax-Piloten fehlten 0,025 Sekunden auf den Thailänder in ART-Diensten. Artem Markelov, mit 42 Runden fleißigster Fahrer des Vormittags, wurde mit 0,185 Sekunden Rückstand Dritter. Platz vier ging an Nicholas Latifi vor Norman Nato.

Hinter Luca Ghiotto und Oliver Rowland zeigte sich Antonio Fuoco gegenüber dem Vortag deutlich verbessert. Dem Prema-Piloten fehlte knapp eine halbe Sekunde auf die Spitze. Damit ließ Fuoco auch Teamkollege Charles Leclerc hinter sich. Der Monegasse wurde Zehnter, 0,150 Sekunden hinter Fuoco. Zwischen die beiden schob sich Jordan King.

Nyck De Vries fuhr Bestzeit am Nachmittag - Foto: Formel 2

Rapax und Prema bestimmen Nachmittag

Die Nachmittagssession stand im Zeichen von Rennsimulationen und wurde vor allem von Prema und Rapax dominiert. Nyck De Vries, am Vormittag nur 16., war einer der wenigen Fahrer, die sich am Nachmittag verbesserten. Er setzte die Bestzeit vor dem Prema-Duo Fuoco und Leclerc, Platz vier ging an Johnny Cecotto.

Am Mittwoch steht der letzte Testtag der Formel 2 in Barcelona auf dem Programm. Die letzten Testfahrten vor der Saison steigen dann vom 29. Bis 31. März in Bahrain, wo an gleicher Stelle zwei Wochen später im Rahmen der Formel 1 der Saisonauftakt der ehemaligen GP2 erfolgt.

Formel-2-Testfahrten Barcelona, Ergebnisse Mittwoch:
1. Alexander Albon, ART Grand Prix, 1:28.225
2. Johnny Cecotto, Rapax, +0.025
3. Artem Markelov, RUSSIAN TIME, +0.185
4. Nicholas Latifi, DAMS, +0.204
5. Norman Nato, Arden, +0.220
6. Luca Ghiotto, RUSSIAN TIME, +0.316
7. Oliver Rowland, DAMS, +0.417
8. Antonio Fuoco, Prema, +0.430
9. Jordan King, MP Motorsport, +0.497
10. Charles Leclerc, Prema, +0.580


Weitere Inhalte:

nach 1 von 11 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter