Formel 1 - Ecclestone über Rennen in Sochi und Rom

Beides für 2013 auf dem Plan

Bernie Ecclestone plant 2013 mit Rennen in Sochi und in Rom. Nach dem Monaco-Wochenende wird er in Russland seine Aufwartung machen.
von

Motorsport-Magazin.com - Expansion ist für Bernie Ecclestone wichtig, er will seine Formel 1 weiter wachsen sehen und neue Märkte erschließen, in denen viel Geld zu holen ist. Deswegen wird der Formel-1-Boss nach dem Rennen in Monaco auch gleich nach Sochi in Russland fliegen, wo er darauf hofft, ein Rennen ab dem Jahr 2013 fixieren zu können. "Die Russen sind gute Leute. Sie machen einfach. Es geht nur darum, ob es uns passt oder nicht. Ich werde mir das erst ansehen müssen", sagte der Brite dem Daily Telegraph.

Und auch Rom hofft Ecclestone 2013 dem Rennkalender hinzufügen zu können. Über das mögliche Stadtrennen in der italienischen Hauptstadt wurde bereits viel gesprochen und der Formel-1-Boss zeigte sich zuversichtlich. "Rom schreitet voran. Das wird gut werden. Es ist aber ein wenig politisch. Rom könnte aber 2013 bereit sein und Russland wohl zur gleichen Zeit", meinte er. Das Traditionsrennen in Monza soll Rom nicht ersetzen, das hatte Ecclestone bereits früher klargestellt.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x