Formel 1 - Stefan GP präsentiert Pläne für 2011

Eigener F1-Kurs geplant

Stefan Grand Prix macht mit seinen Plänen für 2011 ernst und plant den Bau eines Technologie Parks mit eigenem F1-Kurs und Team-Hauptquartier.
von

Motorsport-Magazin.com - Stefan Grand Prix hat seine Arbeiten an einer Formel-1-Teilnahme 2011 konkretisiert. Das Team hat bestätigt, dass es sich für einen Platz im kommenden Jahr beworben hat und hat gleichzeitig eine Vereinbarung mit dem Bürgermeister von Stara Pazova, das ungefähr 25 Kilometer von Belgrad entfernt liegt, unterschrieben, um dort den Stefan Technologie Park mit einen Formel-1-Kurs und dem Team-Hauptquartier zu errichten. Fertigstellung soll in zwei Jahren sein.

"Das ist der Beweis, dass wir uns als ernsthaftes High-Tech-Unternehmen etablieren wollen und dass wir es mit einer langfristigen Teilnahme an der Formel 1 ernst meinen", erklärte Stefanovic auf der Website des Teams.

Die Fahrer-Kandidaten 2010

Auf der neu gestalteten Internet-Präsenz präsentierte der Rennstall auch jene Fahrer, mit denen für eine mögliche Teilnahme 2010 verhandelt wurde. Zwölf Piloten listete man auf: Jacques Villeneuve, Narain Karthikeyan, Kazuki Nakajima, Pastor Maldonado, Bertrand Baguette, Sebastien Loeb, Ralf Schumacher, Christian Klien, Karun Chandhok, Takuma Sato, Adrian Valles und Alex Margaritis.

Nicht mehr Teil des Teams scheint Mike Coughlan zu sein, jener ehemalige McLaren-Designer, der im Zuge des Spygate-Skandals seinen Posten beim Team aus Woking verlor, weil er Daten von Ferrari-Mitarbeiter Nigel Stepney erhalten hatte. Stefanovic betonte: "Wir wollen für die kurz- und langfristige Zukunft Teil der Formel 1 sein und ich hoffe, dass wir endlich den Erfolg haben, den wir verdienen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x