Formel 1 - Fan-Service: Die Formel 1 live im TV

Eckige Augen

Die F1 fiebert dem Saisonstart entgegen. Dank unserer Übersicht wissen Sie, wann Sie wo Bilder vom Auftaktrennen und den restlichen WM-Läufen zu sehen bekommen.
Die neue Formel 1 Saison: alle wollen sie sehen. - Foto: Red Bull

Premiere: Alles live

Wie jedes Jahr gibt es beim Bezahlsender Premiere Formel 1 satt: alle 51 Freien Trainings, 17 Qualifyings und 17 Rennen live aus mehreren Perspektiven und auf verschiedenen Kanälen. Doch selbst bei Premiere ändert sich 2009 etwas: bei den ersten Rennen werden nur die Kommentatoren Jacques Schulz und Marc Surer, Reporterin Tanja Bauer und ein weiterer Redakteur direkt vor Ort sein. Selbst Moderator Peter Lauterbach sitzt im Studio. Und: Während des Rennens sollen zwei Werbeeinblendungen im Splitscreen-Modus getestet werden. In den Vorberichten und Analysen sollen zehnsekündige TV-Skyscraper für Mehreinnahmen sorgen.

RTL: Gewohntes Programm

Der Kölner Privatsender RTL geht in sein 19. Formel-1-Jahr. Mit dabei die gewohnten Gesichter: Moderator Florian König, Experte Niki Lauda, Boxenreporter Kai Ebel und die Kommentatoren Heiko Wasser und Christian Danner. Gezeigt werden das Qualifying und das Rennen live. Zudem zeigt der Sender zur Einstimmung auf den Saisonauftakt am Samstag ab 8:20 Uhr und am Rennsonntag ab 6:15 Uhr den Saisonausblick "Start in eine neue Zeit". Inhaltlich gibt es ein neues Layout inklusive Grafiken, Animationen und Einblendungen. Außerdem sollen die Zuschauer mehr hinter die Kulissen geführt werden.

DSF: Dritte Kraft

Das Deutsche Sportfernsehen bringt Hightlights aller Qualifyings und Rennen sowie ausgewählte Freie Trainings live auf die Free-TV-Bildschirme. Peter Kohl kommentiert sowohl die Live Übertragungen der Trainings-Sessions am Freitag als auch die Höhepunkte. Eine Neuerung plant das DSF ab dem dritten Rennwochenende: dann soll die Rennwiederholung durch eine Studio-Analysesendung ersetzt werden. Im Taktiktischstil soll jeder Grand Prix mittels Experten und Analysetool aufgearbeitet werden.

ORF: Schweres Erbe

Eine Legende ist gegangen: beim österreichischen Fernsehen beginnt in Melbourne eine neue Zeitrechnung. Anstelle von Kultreporter Heinz Prüller wird Ex-Boxengassenreporter Ernst Hausleitner die Fans aus Australien begrüßen. Diese müssen jetzt ohne die Prüllerschen Geschichten und Anekdoten auskommen, die eigentlich so gut wie gar nichts mit dem Renngeschehen zu tun hatten. Wo der Verlust liegt, fragen Zuschauer aus anderen Ländern? Egal, zu sehen und zu hören gibt es live das 2. Freie Training (wie immer mit 30 Minuten Verspätung), das Qualifying und das Rennen.

SF2: Live dabei

Das Schweizer Fernsehen ist 2009 ebenfalls am Start. Michael Stäuble begleitet die Fans auf dem Sender SF2 live durch die Qualifyings und Rennen. Im Mittelpunkt steht natürlich der Schweizer F1-Rookie Sebastien Buemi, der für Toro Rosso sein F1-Debüt gibt.

Motorsport-Magazin.com - Live-Kommentar

Auch in dieser Saison ist der Motorsport-Magazin Live-Kommentar für Sie am Start. Sie sind im Büro? Auf Reisen? Oder haben Ihren Fernseher zusammen mit dem Weihnachtsbaum aus dem Fenster geschmissen? Kein Problem! Der Motorsport-Magazin.com Live-Kommentar bringt Ihnen die Geschehnisse aller Freien Trainings, Qualifyings und Rennen auf Ihren Computermonitor. Wer liegt vorne? Was passiert beim Boxenstopp? Wer wurde wie überholt? Bei uns erfahren Sie es. Und: im generalüberholten Live-Kommentar gibt es 2009 noch mehr Informationen! Seien Sie gespannt auf das Debüt beim 1. Freien Training des Jahres am kommenden Freitag.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x