Formel 1 - Ölpartnertausch in der Formel 1

BP, Mobil und Petrobras in Bewegung

Da BP und Mobil eine Ölpartner-Rochade in der Formel 1 planen, könnte Petrobras zu Honda kommen, was Repsol endgültig aus dem Alonso-Rennen nähme.
von

Motorsport-Magazin.com - Wie wichtig Mineralölkonzerne in der Formel 1 sein können, hat nicht zuletzt das Gerücht vor ein paar Monaten gezeigt, dass Repsol sich mit Telefonica und Honda zusammentun könnte, um Fernando Alonso anzuwerben. Das spanische Unternehmen hat allerdings damals diese Spekulationen gleich dementiert und auch die Insider hatten sich gewundert, stand doch hinter vorgehaltener Hand zur Diskussion, dass Petrobras Williams verlassen und zu Honda wechseln könnte.

Laut Motorsport aktuell könnte es nun wirklich soweit kommen, womit Repsol dann auch ohne Dementis aus dem Rennen wäre. Denn es sieht so aus, als ob BP Amoco und ExxonMobil ihre enge Zusammenarbeit auch in der Formel 1 weiter pflegen und sich bei der Partnersuche absprechen. Es wird daran gedacht, Mobil zu Williams zu bringen, womit BP auf die McLaren kommen könnte. Petrobras wäre dann frei für Honda. Das muss allerdings nicht heißen, dass Fernando Alonso nicht trotzdem zu Honda kommen könnte.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x