Formel 1 - Angebliche Sex-Party

Mosley-Skandal

FIA-Päsident Max Mosley wird von der britischen Boulevardpresse in einen Sex-Skandal geschrieben.
von

Motorsport-Magazin.com - Max Mosley steht mal wieder in den Schlagzeilen, allerdings nicht wegen Regeländerungen oder Spionagestrafen. Der FIA-Präsident soll nach einem Bericht des britischen Boulevardblatts News of the World eine "perverse Party mit 5 Prostituierten" gefeiert haben. Der Zeitung soll ein fünfstündiges Video des Vorfalls vorliegen, aus dem sie Bildauszüge in ihrer Sonntagsausgabe veröffentlichte. Die Echtheit des Videos wurde bislang noch nicht bestätigt.

Im Laufe des Videos soll zu sehen sein, wie Mosley in einer Londoner Wohnung, ausgestattet wie eine "Folterkammer", ausgepeitscht wird "bis das Blut spritzt" und auf Deutsch Befehle brüllt. Seine Präsidentschaft des Automobilweltverbandes läuft im nächsten Jahr aus. Bislang war er unschlüssig, ob er für eine weitere Amtsperiode kandidieren wird.

Am 24. Juli 2008 gewann Max Mosley den Prozess gegen die Zeitung "News of the World". Die Richter hielten in ihrem Urteil fest, dass die Privatsphäre durch die Berichterstattung nachhaltig verletzt wurde. Insbesondere die Behauptungen der Zeitung über "Bezüge zum Nationalsozialismus" erwiesen sich als unwahr.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x