Formel 1 - Nachricht

Montagny hofft, auch in Frankreich zu fahren

von

Motorsport-Magazin.com - Angeblich will Aguri Suzuki den Franzosen Franck Montagny nach dem Grand Prix der USA durch seinen Landsmann Sakon Yamamoto ersetzen und den Japaner für den Rest der Saison das Auto mit der Nummer 23 fahren lassen. Im Vorfeld des kanadischen Grand Prix gab Montagny zu, dass er aber die Hoffnung habe, bei seinem Heimrennen in Magny-Cours am 16. Juli an den Start gehen zu dürfen.

Montagny, der erst am vergangenen Wochenende beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans einen exzellenten zweiten Platz feiern konnte, meinte, dass er auf alle in Magny-Cours vor Ort sein werde. "Ich weiß aber noch nicht, in welcher Position ich sein werde." Natürlich hoffe er, dass er das Rennen werde fahren können, aber, "das ist schwer zu sagen, ich bin auf alle Fälle glücklich, dabei zu sein. Wir werden sehen, was passiert."


Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x