Formel 1 - Mercedes kündigt neue Schumacher-Projekte an

Gemeinsame Projekte statt Schumacher-Botschaft auf Silberpfeil

Der Hashtag #KeepFightingMichael erscheint seit geraumer Zeit nicht mehr auf den Mercedes-Boliden. Neue Kooperationen zwischen Mercedes und Schumacher.
von

Motorsport-Magazin.com - Genaue Beobachter haben es schon vor rund einem Jahr bemerkt: Auf den Formel-1-Boliden von Mercedes ist der Hashtag #KeepFightingMichael nicht mehr zu sehen. Nachdem Michael Schumacher im Dezember 2013 bei einem Skiunfall schwer verunglückt war, brachte Mercedes die Botschaft auf den Silberpfeilen an.

Zunächst war die Nachricht auf dem Seitenaufprallschutz der Cockpitumrandung angebracht, anschließend auf der Nase der Boliden. Im vergangenen Jahr verzichtete Mercedes dann ganz darauf. Aus einem einfachen Grund: Der Slogan 'Keep Fighting' wird seit dem vergangenen Jahr für eine neugegründete Initiative genutzt.

Keep Fighting ist eine gemeinnützige Initiative, die die Werte 'Weiter kämpfen' und 'Niemals aufgeben' vertritt und sich in dieser Haltung direkt von Michael Schumacher inspiriert fühlt. Der Keep Fighting Award ist die erste Aktion der Keep Fighting Initiative. FIA-Präsident Jean Todt übergab den ersten Award an Paralympics-Siegerin Vanessa Low, Nico Rosberg hielt die Laudatio. Ins Leben gerufen wurde die Initiative von Schumachers Managerin Sabine Kehm.

Zusammenarbeit zwischen Mercedes und Schumacher geht weiter

Mick Schumacher beim Deutschland GP in der Mercedes-Garage - Foto: Sutton

Die Zusammenarbeit zwischen Mercedes-Benz und der Schumacher-Familie wurde aber nicht beendet. "Mercedes und die Familie Schumacher arbeiten weiterhin an zukunftsorientierten Initiativen zusammen, die zu gegebener Zeit bekanntgegeben werden", heißt es von Mercedes.

Michael Schumacher war nach seiner aktiven Karriere Markenbotschafter. Sohn Mick Schumacher trat bei der Mercedes-Jahresabschlussfeier 2015 beim Stadionevent 'Stars & Cars' an und besuchte beim Deutschland GP 2016 die Mercedes-Garage. Auch bei der Mercedes Abschlussfeier 2016 'Motorsport meets Sindelfingen' war Mick Schumacher zu Gast. Schumacher Junior fährt nach zwei Saisons in der FIA Formel 4 2017 in der FIA Formel 3.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter