Formel 1 - Deutschland GP 2017 fällt wieder aus

Kein Vertrag für Hockenheim

Der Große Preis von Deutschland fällt 2017 wieder aus, es gibt kein Rennen auf dem Hockenheimring. Es konnte keine Einigung mit Bernie Ecclestone erzielt werden
von

Motorsport-Magazin.com - Am nächsten Freitag wird im Rahmen des World Motor Sport Councils in Wien der Kalender für die Formel-1-Saison 2017 veröffentlicht. Die Teams, die momentan das Saisonfinale in Abu Dhabi bestreiten, wurden aber bereits vorab informiert, um ihre Reisen zu den Rennen so früh wie möglich planen zu können.

Bleibt es bei der laut Auto Motor und Sport in Abu Dhabi publizierten Kalenderversion, wird es im nächsten Jahr wie schon 2015 keinen Großen Preis von Deutschland geben. Das für 30. Juli in Hockenheim angesetzte Rennen befand sich zwar im provisorischen Kalender, allerdings nur unter Vorbehalt. Weil sich die Strecke mit F1-Vermarkter Bernie Ecclestone nicht auf einen Vertrag einigen konnte, fällt der Deutschland GP nun aber aus.

Hockenheim macht mit der Formel 1 Verlust

Eigentlich wäre im nächsten Jahr auf Basis des Rotationsprinzips der Nürburgring mit der Austragung des deutschen WM-Laufs an der Reihe gewesen, die Eifelstrecke konnte die Bedingungen der Formel 1 aber schon 2015 nicht erfüllen, sodass der Deutschland GP damals ausfiel, weshalb sich die Königsklasse nun gleich an Hockenheim wandte. Allerdings ohne Erfolg.

Wir können uns keine weiteren Verluste erlauben
Georg Seiler

"Ich muss leider sagen, dass wir keinen Vertrag haben, aber nach wie vor gesprächsbereit sind", erklärte Hockenheim-Chef Georg Seiler im September gegenüber Motorsport-Magazin.com. Seither wurde mit Ecclestone verhandelt, der auch einen gewissen Nachlass bei der Antrittsgebühr einräumen, jedoch auch nicht zu viel Rabatt geben wollte, um die anderen Rennstrecken nicht zu benachteiligen.

"Wir haben zur Kenntnis genommen, dass eine Formel-1-Veranstaltung in 2017 für Deutschland nicht mehr im Kalender steht", sagte Seiler am Donnerstag nun dem SID. "Dies ist zwar bedauerlich, aber nicht überraschend, zumal ein Termin nur unter Vorbehalt genannt wurde und kein Formel-1-Vertragsverhältnis für den Hockenheimring bestand."

Bernie Ecclestone ist ein harter Verhandler - Foto: Sutton

Dass sich der Hockenheimring nicht auf ein unplanmäßiges Formel-1-Abenteuer einlassen wollte, ist der wirtschaftlichen Bilanz des diesjährigen Rennens geschuldet. "Natürlich hatten wir einen Verlust. Aber schon aufgrund dessen, dass die Zuschauerzahl nicht ganz erreicht wurde. Hinzu kam, dass wir günstigere Preise angeboten haben. Auch die Kinder haben den Durchschnittspreis gesenkt. Fakt ist, dass wir mit diesem Verlust leben können. Aber er ist vorhanden und wir können uns keine weiteren Verluste erlauben", so Seiler bei Motorsport-Magazin.com.

Turnusmäßig ist Hockenheim 2018 wieder mit der Austragung des Deutschland GP an der Reihe, danach läuft der Vertrag mit der Königsklasse endgültig aus. Der Ausfall des Rennens hat vermutlich zur Folge, dass der Ungarn GP auf 30. Juli verschoben wird, sodass es im Juli eine dreiwöchige Pause zwischen dem Großbritannien GP und dem Rennen in Budapest gibt, ehe sich die Formel 1 in die Sommerpause verabschiedet.

Kanada und Brasilien bleiben im Kalender

Somit wird es 2017 lediglich 20 Grands Prix geben, von denen nur acht auf europäischem Boden stattfinden, wenn man den Europa GP in Aserbaidschans Hauptstadt Baku ausklammert. Gegenüber der provisorischen Kalenderversion wurden außerdem noch die Termine des Singapur und Malaysia GP im September beziehungsweise Oktober getauscht.

Die Rennen in Kanada und Brasilien, die wie der Deutschland GP im provisorischen Kalender unter Vorbehalt geführt waren, sind indessen gesichert. In Montreal startete mittlerweile der Ticketvorverkauf für das 50-Jahre-Jubiläum des Rennes, und auch Sao Paulo bleibt der Formel 1 erhalten. An beiden Strecken waren dringend notwendige Modernisierungsmaßnahmen als Bedingung für einen Verbleib im Kalender gefordert worden.

Der Kalender für die F1-Saison 2017 (Bestätigung am 2. Dezember)

Datum Grand Prix Ort
26. März Australien GP Melbourne
09. April China GP Shanghai
16. April Bahrain GP Sakhir
30. April Russland GP Sochi
14. Mai Spanien GP Barcelona
28. Mai Monaco GP Monte Carlo
11. Juni Kanada GP* Montreal*
18. Juni Europa GP Baku
02. Juli Österreich GP Spielberg
09. Juli Großbritannien GP Silverstone
30. Juli Ungarn GP Budapest
27. August Belgien GP Spa-Francorchamps
03. September Italien GP Monza
17. September Singapur GP Marina Bay
01. Oktober Malaysia GP Sepang
08. Oktober Japan GP Suzuka
22. Oktober USA GP Austin
05. November Mexiko GP Mexico City
12. November Brasilien GP* Sao Paulo*
26. November Abu Dhabi GP Yas Marina

*Vorbehaltlich Bestätigung


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter