Formel 1 - Williams bestätigt Stroll und Bottas für 2017

Lance Stroll wird Nachfolger von Felipe Massa

Williams gibt die Fahrerpaarung für die F1-Saison 2017 bekannt. Der britische Rennstall tritt mit dem 18-jährigen Lance Stroll und Valtteri Bottas an.
von

Motorsport-Magazin.com - Das Williams F1 Team hat die Fahrerpaarung für die Formel-1-Saison 2017 bekanntgegeben. Wie in den letzten Wochen bereits vermutet worden war, geht der britische Traditionsrennstall im nächsten Jahr mit Valtteri Bottas und Lance Stroll an den Start. Während Bottas' Vertrag verlängert wurde, folgt der 18-jährige Kanadier Lance Stroll auf Felipe Massa nach, der seine F1-Karriere beendet.

Lance Stroll steigt zum Einsatzpiloten auf

Stroll wechselte mit Jahresbeginn 2016 von der Ferrari- zur Williams-Nachwuchsabteilung und nahm die Rolle des Entwicklungsfahrers ein, im Zuge derer er ein intensives Testprogramm mit einem 2014er-Boliden absolvierte, um sich auf die Formel 1 vorzubereiten. Daneben ging der 18-Jährige in der Formel-3-Europameisterschaft für das Prema Powerteam an den Start, wo er sich mit 14 Rennsiegen überlegen den Meistertitel sicherte.

Lance Stroll ist F3-Europameister - Foto: Sutton

Gefördert wird Lance Strolls Karriere von seinem Vater Lawrence Stroll, einem kanadischen Milliardär, der sein Vermögen in der Modebranche gemacht hat. Stroll ist der insgesamt zwölfte Kanadier, der den Sprung in die Formel 1 schafft und der erste seit Jacques Villeneuve, der im Juli 2006 seinen letzten Grand Prix bestritt.

"Dieser Tag wurde lange vorbereitet", sagt Williams' stellvertretende Teamchefin Claire Williams. "Der Grund, warum es so lange gedauert hat, ist das Zeit-Management. Lance war in der Formel 3 beschäftigt war und Valtteri hatte die Überseerennen", erklärt die Britin, weshalb sich die seit geraumer Zeit erwartete Bekanntgabe so lange hingezögert hat. "Wir haben die Entscheidung schon vor langer Zeit getroffen."

Von den Fähigkeiten Strolls ist Williams trotz seines jungen Alters restlos überzeugt. "Lance hat seinen Berechtigungsnachweis erbracht, er verdient einen Platz in der Formel 1. Wir sind als Team dafür bekannt, junge Talente in die Formel 1 zu bringen. Er hat dieses Jahr die Formel 3 vernichtet. Er verdient diesen Platz, und ich freue mich zu sehen, was er nächstes Jahr leisten wird."

2017 in der Formel 1 zu fahren, ist unglaublich
Lance Stroll

Stroll selbst brennt schon auf seine neue Aufgabe. "2017 in der Formel 1 zu fahren, ist unglaublich. Ich kann Williams nicht genug dafür danken, dass sie Glauben in meine Fähigkeiten zeigen", strahlt der Teenager. "In der Formel 1 zu fahren war etwas, wovon ich als Kind geträumt habe. 2017 wird eine große Lernkurve für mich, aber ich bin bereit, alles aufzusaugen, was Williams mit mir teilt, damit ich mich verbessere.

Stroll weiter: "Ich werde von Rennen zu Rennen und von Runde zu Runde lernen und hoffentlich ähnliche Fortschritte machen, wie als ich von der Formel 4 in die Formel 3 aufgestiegen bin. Ich bin sicher, dass ich durch die zwei Jahre in der Formel-3-Europameisterschaft gut für den Aufstieg vorbereitet wurde. Ich bin noch jung, und es gibt viel zu lernen. Ich fahre seit August einen 2014 Williams FW36. Das funktionierte sehr gut. Die Power ist unglaublich. Ich lerne über das Auto, die unglaubliche Downforce, DRS und das Reifen-Management. Ich suche nach einem Rhythmus und dem Limit. Ich fühle mich mit jedem Run wohler."

Lance Strolls bisherige Laufbahn:

  • 2011 - 2013: Kart-Rennen
  • 2014: Meister Italienische Formel 4 (7 Siege, 13 Podiums, 5 Poles)
  • 2015: Meister Toyota Racing Series (4 Siege, 10 Podiums)
  • 2015: P5 Formel 3 Europameisterschaft (1 Sieg, 6 Podiums)
  • 2016: P5 beim Daytona 24h-Rennen
  • 2016: Meister Formel-3-Europameisterschaft (14 Siege, 20 Podiums, 14 Poles)

Valtteri Bottas bleibt Williams treu

Ebenso wenig überraschend wie die Beförderung Strolls zum Einsatzpiloten, kommt Valtteri Bottas' Vertragsverlängerung. Die Finne zählt zum Stamminventar bei Williams und gehört dem Team bereits seit 2010 an. Nach drei Jahren als Testfahrer stieg Bottas zur Saison 2013 schließlich zum Stammpiloten auf und absolvierte seither 75 Grands Prix für Williams.

Williams ist wie meine Familie
Valtteri Bottas

Damit wird der Finne im Laufe der nächsten Saison zum Williams-Rekordmann avancieren und Riccardo Patrese (81 GPs), Ralf Schumacher (94 GPs) sowie Nigel Mansell (95 GPs) überholen. An die Erfolge der drei genannten Piloten konnte der 27-Jährige bis dato allerdings nicht anknüpfen, denn auf einen Rennsieg wartet Bottas noch. Bislang stand er neun Mal auf dem Podium, letztmalig beim diesjährigen Kanada GP.

"Es wird ein aufregendes Jahr mit all den Regeländerungen und eine tolle Chance, das Team näher an die Spitze zu bringen", so Bottas. "Ich werde wie immer 100% für das Team geben. Danke an Frank und Claire und den gesamten Williams-Vorstand für ihr anhaltendes Vertrauen in mich. Williams ist wie meine Familie. Nächste Saison werden es acht Jahre sein, seit ich mich dem Team Anfang 2010 angeschlossen habe, es fühlt sich also wirklich wie Zuhause an. Ich glaube jedoch, wir haben noch nicht erreicht, was wir sollten, und können das gemeinsam schaffen."

Valtteri Bottas in der Formel 1:

Saison Team Rennen Siege Podien Punkte WM-Position
2013 Williams 19 0 0 4 17.
2014 Williams 19 0 6 186 4.
2015 Williams 18 0 2 136 5.
2016* Williams 19 0 1 85 8.

*Stand nach dem Mexiko GP


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter