Formel 1 - Trendwende: Ocon schlägt Wehrlein in Japan

Mercedes-Juniorduell bleibt spannend

Esteban Ocon hat Pascal Wehrlein in Malaysia zum ersten Mal in der Qualifikation geschlagen. In Japan führt er den Trend fort.
von

Motorsport-Magazin.com - In den ersten drei Rennen hatte im Duell der Mercedes-Junioren Pascal Wehrlein ganz klar die Nase vorn. Davon hat sich Esteban Ocon aber nicht gleich entmutigen lassen, sondern hat konzentriert weitergearbeitet und in Malaysia und Japan den Spiel zumindest zum Teil umgedreht. In Malaysia gewann er zum ersten Mal das Qualifikationsduell, in Japan erreichte er zum ersten Mal vor Pascal Wehrlein das Ziel.

Ich sitze einfach besser im Auto und habe eine bessere Position. Es ist jetzt viel besser und komfortabler
Esteban Ocon

Ein Mitgrund: Eine bessere Sitzposition. "Ich sitze einfach besser im Auto und habe eine bessere Position. Das Team hat da einen tollen Job gemacht. Jetzt haben wir da unser Limit erreicht, glaube ich. Aber es ist jetzt viel besser und komfortabler", erklärte Esteban Ocon vor dem Rennwochenende in Suzuka. Pascal Wehrlein bestätigte, dass auch er eine Weile brauchte, bis er seine optimale Sitzposition gefunden hatte: "Ich hatte auch drei oder vier Sitze, es ist nicht so einfach."

Bereits in der Qualifikation in Malaysia zeigten sich die ersten Fortschritte. Zum ersten Mal konnte Esteban Ocon seinen Teamkollegen hinter sich lassen, wenn auch nur knapp. Im Rennen lief es dann für den Franzosen nicht optimal. Weil sein Boxengassen-Limiter nicht funktionierte, kassierte er schuldlos zwei fünf Sekunden-Strafen. Am Ende waren es dennoch gut 26 Sekunden Rückstand auf seinen Teamkollegen, allerdings bei einem der härtesten Rennen des Jahres.

Das Manor-Duell in Malaysia

Name/Session Position Zeit Abstand
1. Freies Training
Esteban Ocon 20 1:40.036
Pascal Wehrlein 21 1:40,627 +0,589
2. Freies Training
Pascal Wehrlein 21 1:37.878
Esteban Ocon 22 1:37.990 +0,112
3. Freies Training
Esteban Ocon 20 1:37.961
Pascal Wehrlein 21 1:38.089 +0,128
Qualifikation (Abschnitt 1)
Esteban Ocon 20 1:36.451
Pascal Wehrlein 21 1:36.587 +0,136
Rennen
Pascal Wehrlein 15 1:38:21.302 (55 Runden)
Esteban Ocon 16 1:38:47.525 (55 Runden) +26.223

Warum es in der Qualifikation in Sepang nicht so gut lief, konnte Wehrlein jedoch erklären: "Da ich am Samstag-Morgen das gesamte Training verpasst hatte, hatte ich nicht so viel Vertrauen, wie an den Wochenenden zuvor´", so der Deutsche. Und der Abstand war relativ gering. Dennoch brachte das erste gewonnene Qualifikationsduell gegen seinen hochgelobten Teamkollegen wie ein Befreiungsschlag.

In Malaysia konnte Ocon Wehrlein zum ersten Mal in der Qualifikation schlagen - Foto: Sutton

"Wir haben uns massiv verbessert und nach einem großartigen Wochenende sind wir ziemlich glücklich", sagte Ocon. Er betonte allerdings, dass das Ziel nicht nur sei, Wehrlein zu schlagen, sondern dabei auch noch Sauber hinter sich zu lassen. Dass das in Suzuka schwierig würde, war dem Team aber schon klar.

Ocon in Japan noch stärker

Der Suzuka International Racing Course war für die beiden Manor-Piloten eine neue Strecke. Mit dem in Malaysia gewonnenen Vertrauen legte Ocon wieder stark los und schlug im ersten Training erneut seinen Teamkollegen. Das zweite Training ging dann zwar wieder an Wehrlein, doch ab dem dritten Training übernahm der französische Formel-1-Pilot die Kontrolle. Nach seinem zweiten gewonnenen Qualifikationsduell folgte der erste Erfolg gegen seinen Teamkollegen im Rennen. Knapp 20 Sekunden Vorsprung gab er seinem Teamkollegen.

Dabei sah Ocon auch gegen die direkte Konkurrenz gar nicht mal so schlecht aus. Esteban Gutierrez im Haas kam etwas über zwei Sekunden vor dem besseren Manor-Piloten an, die direkte Konkurrenz von Sauber in Form von Felipe Nasr fünf Sekunden. Innerhalb von 20 Sekunden, also dem Abstand zwischen den beiden Manor-Teamkollegen, vor Ocon befanden sich am Ende in Japan sogar sechs Piloten.

Das Manor-Duell in Japan

Name/Session Position Zeit Abstand
1. Freies Training
Esteban Ocon 20 1:37.797
Pascal Wehrlein 21 1:37.966 +0,169
2. Freies Training
Pascal Wehrlein 20 1:35.292
Esteban Ocon 21 1:35.400 +0,108
3. Freies Training
Esteban Ocon 20 1:35.230
Pascal Wehrlein 21 1:37.256 +2,026
Qualifikation (Abschnitt 1)
Esteban Ocon 21 1:33.353
Pascal Wehrlein 22 1:33.561 +0,208
Rennen
Esteban Ocon 21 1:27:36.784 (52 Runden)
Pascal Wehrlein 22 1:27:56.644 (52 Runden) +19,860

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter