Formel 1 - Smedley will Bottas und Massa bei Williams halten

Sie treiben sich und das Team an

Bei Williams ist man mit der aktuellen Fahrerpaarung mehr als zufrieden und hat keine Absicht, an der Besetzung der Cockpits etwas zu ändern.
von

Motorsport-Magazin.com - Abgesehen vom bisher noch fehlenden Sieg, den letzten holte Pastor Maldonado 2012 in Barcelona, liefert Williams die stärkste Saison seit Jahren ab. Zuletzt landete das Team 2007 auf dem vierten Platz der Konstrukteurs-Wertung, damals noch mit Nico Rosberg, Alexander Wurz und Kazuki Nakajima im Cockpit. In dieser Saison ist mit etwas Glück sogar der dritte Platz möglich, aktuell liegt man nur zehn Punkte hinter Ferrari. Kein Wunder, dass Williams-Chefingenieur Rob Smedley liebend gerne mit der gleichen Fahrerpaarung in die nächste Saison gehen würde.

Es ist einfach ein gelungener Mix aus Jugend, Begeisterung auf beiden Seiten und Erfahrung
Rob Smedley

"Ich würde dieses Pärchen liebend gerne auch im nächsten Jahr bei uns sehen und das ist natürlich unser Plan", bestätigte Smedley gegenüber Crash.net. "Es ist einfach ein gelungener Mix aus Jugend, Begeisterung auf beiden Seiten und Erfahrung." Nun wolle man sich darauf konzentrieren, den aktuellen Trend fortzusetzen. "Und dabei geht es nicht um heute und morgen, sondern das was in den nächsten sechs Monaten, dem kommenden Jahr und den nächsten zwei bis drei Jahren passiert."

Laut Aussage von Smedley wollen beide Fahrer diesen Weg gemeinsam mit Williams gehen. "Es ist toll zu sehen, dass Valtteri eine Menge von Felipe lernen kann, während Felipe auch von Valtteri lernen kann, weil er ein sehr, sehr talentierter Rennfahrer ist", so Smedley weiter. "Ich denke das ist wirklich klasse. Wir haben zwei Fahrer die sich gegenseitig antreiben und gleichzeitig auch das Team nach vorne bringen."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x