Formel 1 - Sutil auch ohne Punkte zufrieden

Ein fehlerloses Rennen

Obwohl Adrian Sutil in Belgien punktelos blieb, freute sich der Sauber-Pilot über die gute Teamarbeit und fehlerloses Rennen.
von

Motorsport-Magazin.com - Adrian Sutil blieb beim Belgien GP in Spa-Francorchamps ohne Punkte. Nach einem unspektakulären Rennen, bei dem der Deutsche insgesamt drei Mal zum Reifenwechsel kam, belegte er schlussendlich die 14. Position. Teamkollege Esteban Gutierrez, der auf einer anderen Strategie unterwegs war, kam unmittelbar hinter Sutil ins Ziel.

Mehr als Platz 14 war heute nicht möglich, aber es war dennoch ein spannendes Rennen
Adrian Sutil

"Mehr als Platz 14 war heute nicht möglich, aber es war dennoch ein spannendes Rennen", freute sich Sutil, der im Verlauf des Rennens hinter Felipe Massa hingen blieb. "Als ich an die Boxen fuhr, kam er zum gleichen Zeitpunkt rein."

"Ich war in gewissen Abschnitten schneller als er, aber auf den Geraden ist er mir davon gefahren", berichtete Sutil. "Felipes Motor war ganz einfach stärker, und ich hatte keine Chance zu überholen." Anders als ein Großteil der Konkurrenz, nutze Sauber allerdings eine veränderte Strategie. "Wir haben uns dann für eine Dreistopp-Strategie entschieden, und das war im Nachhinein auch die richtige Wahl", erklärte Sutil.

"Mit der weichen Reifenmischung bin ich besser zurechtgekommen als mit der mittleren", so Sutil, der mit dem Medium-Reifen ins Rennen gestartet war und nach 11, 21 und 34 Runden jeweils auf die weiche Mischung wechselte. "Generell bin ich mit dem Ablauf am kompletten Wochenende zufrieden", freute sich der Sauber-Pilot. "Das Team hat sehr gut gearbeitet und keine Fehler gemacht."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x