Formel 1 - Vettel bekommt neuen Renningenieur

Rocky steigt bei Red Bull auf

Sebastian Vettel erhält zur kommenden Saison einen neuen Renningenieur. Guillaume Rocquelin steigt bei Red Bull auf. Vettels Neuer kommt von Force India.
von

Motorsport-Magazin.com - Kurz vor dem Rennstart in Belgien kam heraus: Sebastian Vettel erhält in der kommenden Saison einen neuen Renningenieur bei Red Bull. Guillaume Rocquelin, bislang für den Weltmeister zuständig, steigt teamintern auf und übernimmt ab 2015 einen neuen Posten. Rocquelin, besser bekannt unter dem Spitznamen 'Rocky', war seit Vettels Ankunft bei Red Bull im Jahr 2009 stets als Vettels Renningenieur tätig gewesen. Gemeinsam holte das Duo vier Weltmeisterschaften.

Vettels neuer Renningenieur soll laut Medienberichten Gianpiero Lambiase werden. Der Italiener ist derzeit bei Force India für Sergio Perez im Einsatz. Lambiase verfügt über große Erfahrung in der Formel 1, bereits seit 2005 arbeitet er für Force India, als das Team noch als Jordan in der Königsklasse antrat. Vor Perez war Lambiase als Renningenieur für Paul Di Resta und Vitantonio Liuzzi tätig gewesen.

Rocky arbeitet seit 2009 mit Vettel zusammen - Foto: Sutton

"Das sind Umstrukturierungsmaßnahmen, um das Team zu verbessern", erklärte Helmut Marko die Aufgabenumverteilung beim Weltmeister-Rennstall aus Milton Keynes. "Dies ist in Abstimmung mit allen Beteiligten erfolgt. Sebastian weiß, wer kommt. Er war in die Gespräche involviert."

Welchen Posten Rocquelin künftig einnimmt, ist noch nicht klar. Sicher ist unterdessen, dass sich Adrian Newey zur neuen Saison aus dem aktuellen Tagesgeschehen bei Red Bull Racing zurückziehen wird. "Ich habe gespürt, dass es an der Zeit war, mir eine andere Herausforderung zu suchen", sagte der erfolgreiche Technikchef kürzlich.

Teamchef Christian Horner hatte in Folge der Ankündigung vor einigen Monaten erklärt, dass Neweys Job nicht eins zu eins ersetzt werden soll, es aber Änderungen innerhalb der Teamstruktur geben werde. Rocquelin soll zumindest einen leitenden Posten in Milton Keynes einnehmen, aber weiter bei den Rennen vor Ort sein.

Update: Wie Red Bull bekannt gab, wird Guillaume Rocquelin ab der kommenden Saison den Posten als Head of Race Engineering einnehmen. Er wird damit für alle Renningenieure verantwortlich sein - unter anderem auch für Gianpiero Lambiase, der als Vettels neuer Renningenieur bestätigt wurde.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x