Formel 1 - Ferrari: 20 PS mehr dank magischem Lack?

Innovation oder nur ein frommer Wunsch?

Die Ferrari-Ingenieure arbeiten an einer Innovation, die 20 PS mehr aus dem Motor herausholen soll. Erste Tests werden bei Marussia durchgeführt.
von

Motorsport-Magazin.com - Obwohl sich die Formel 1 gerade erst in die Sommerpause verabschiedet hat, blicken die Teams schon Richtung Spa-Francorchamps und Monza. Zwei Highspeed-Kurse, die Ferrari aufgrund seiner mäßigen Motorpower, Kopfzerbrechen bereiten. Italienische Medien wollen allerdings wissen, dass die Scuderia bereits eine Lösung für das Problem gefunden hat - und zwar einen 'magischen Lack', der 20 PS mehr herausholen soll.

Der Lack soll wie ein Schild rund um die Power Unit eingesetzt werden und so mehr Hitze in Richtung der Turbinen liefern. Um sicherzugehen, dass der Lack hält, was sich Ferrari von ihm verspricht, wollen die Ingenieure diesen zuerst an den Power Units von Marussia testen. Die Fahrer, allen voran Fernando Alonso werden hoffen, dass die Innovation tatsächlich mehr Power aus dem V6-Turbomotor herausholt. Zwar stand der Spanier in Ungarn auf dem Podest, doch das war vor allem auf das turbulente Rennen zurückzuführen.

"Fernando ist derzeit das Beste an Ferrari", betonte Adrian Campos, ehemaliger Manager von Alonso. "Fernando ist der kompletteste Fahrer der letzten Jahre, vergleichbar mit Ayrton Senna." Trotz seines Ferrari-Vertrags ist der zweifache Weltmeister aktuell eine der heißesten Zutaten in der Gerüchteküche. Die Spekulationen rund um einen Wechsel nahmen zuletzt noch einmal Fahrt auf, nachdem McLaren Alonso auf Twitter zum Geburtstag gratulierte, inklusive eines Fotos aus Magny Cours 2007.

Redaktionskommentar:

Motorsport-Magazin.com meint - Ein magischer Lack, der 20 PS mehr aus dem Ferrari-Motor herausholen soll? Das klingt eher nach einem frommen Wunsch der italienischen Medien nach einer enttäuschenden, ersten Saisonhälfte bzw. nach einer coole Schlagzeilen, um das aktuelle Sommerloch zu stopfen. Spätestens in Spa-Francorchamps wird sich zeigen, wie magisch der Lack tatsächlich ist. (Kerstin Hasenbichler)


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x