Formel 1 - McLaren Vorschau: Ungarn GP

Verbesserungen erzielt

Jenson Button und Kevin Magnussen reisen voller Zuversicht nach Ungarn. Die McLaren-Piloten wollen sich mit Punkten in die Sommerpause verabschieden.
von

Motorsport-Magazin.com - 2006 und 2011 stand Jenson Button in Ungarn auf dem Siegerpodest. "2006 war mein erster Sieg in der Formel 1 überhaupt. Es war einer dieser Tage, wo alles am Schnürchen verlief. 2011 gewann ich in Ungarn meinen 200. GP - das war ebenfalls ein emotionaler Moment für mich", erinnert sich der Brite. Drei Jahre später scheint eine Wiederholung dieser Siege unmöglich, auch wenn Button Fortschritte bei McLaren erkennt.

"Ungarn ist ein Kurs, der sehr viel Abtrieb und Grip erfordert. Ich denke, dass wir in diesen Bereichen positive Fortschritte erzielt haben", so der McLaren-Pilot. Auch Teamkollege Kevin Magnussen, der den Hungaroring aus seiner Zeit in der World Series kennt, blickt voller Zuversicht auf das anstehende Wochenende. "Wir haben auf Strecken mit einer Kombination aus langsamen und mittelschnellen Kurven Verbesserungen erzielt. Daher hoffe ich, dass wir erneut die Chance auf gute Punkte haben", sagte der Däne.

Die nächsten sechs Monate sind eine entscheidende Zeit
Eric Boullier

Renndirektor Eric Boullier baut auf die gute Team-Statistik in Ungarn, auch wenn er einen Rennsieg so gut wie ausschließt. "Ein Sieg ist eher unwahrscheinlich, trotzdem reisen wir nach den letzten Rennen, die vielversprechend verliefen, zuversichtlich nach Ungarn. Es gibt noch viel zu tun, aber die Motivation im Team wächst", erzählte Boullier. Der Rennstall will sich unbedingt mit einem Erfolg in die Sommerpause verabschieden. "Das wäre wichtig für uns. Noch wichtiger ist es, dass wir den Fokus auf der Weiterentwicklung des Autos behalten. Die nächsten sechs Monate sind eine entscheidende Zeit", betonte Boullier.

McLaren: Budapest Bilanz

McLaren in Budapest: Mit elf Siegen ist McLaren das erfolgreichste Team in Ungarn. Ayrton Senna gewann in den Jahren 1988, 1991 und 1992, ehe Mika Häkkinen 1999 und 2000 triumphierte. 2005 und 2008 gewannen mit Kimi Räikkönen und Heikki Kovalainen ebenfalls Finnen, während sich Lewis Hamilton 2007, 2009 und 2012 die Krone aufsetzte. Jenson Button überquerte die Ziellinie zudem 2011 ebenfalls als Erster.

Jenson Button in Budapest: Der Brite siegte zwei Mal auf dem Hungaroring: 2006 für Honda (es war sein erster Grand-Prix-Erfolg) und 2011 für McLaren. Wenn es nicht zum Sieg reichte, fuhr Button zumeist in die Punkteränge, sein letzter Ausfall datiert aus dem Jahr 2007.

Redaktionskommentar

Motorsport-Magazin.com meint: Dass McLaren seinen 11. Ungarn-Siegen einen weiteren hinzufügen kann, ist unwahrscheinlich. Zumindest scheint es beim britischen Traditionsrennstall in die richtige Richtung zu gehen. In Budapest sind Jenson Button und Kevin Magnussen - wenn er sich von anderen Autos fernhält- gute Punkte zuzutrauen. In Hinblick auf die zweite Saisonhälfte wäre das eine wichtige Motivationshilfe.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x