Formel 1 - Trotz Absturz: Russland GP soll stattfinden

Alles läuft nach Plan

Die Organisatoren des Großen Preises von Russland versichern, dass das Rennen in Sochi wie geplant stattfinden wird.
von

Motorsport-Magazin.com - Im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine ist weiterhin keine Entspannung in Sicht, am Donnerstag verschärfte sich die Lage durch den vermutlichen Abschuss einer malaysischen Passagiermaschine durch russische Separatisten sogar noch einmal merklich. Bei dem Flugzeugabsturz über der Ostukraine kamen alle 298 Insassen ums Leben.

Trotz der politischen Krise setzen die Verantwortlichen des Großen Preises von Russland alles daran, damit das Rennen im Oktober wie geplant über die Bühne geht. "Alle Vorbereitungen sind auf Kurs und verlaufen gemäß dem Zeitplan", erklärte der Promoter des Rennens in Sotschi gegenüber Associated Press und zerstreute Sicherheitsbedenken. "Die Organisatoren sind zuversichtlich, dass der erste russische Grand Prix für alle komfortabel wird.

Daniil Kvyat, der einzige russische Pilot im Fahrerfeld, schließt sich dieser Sicht der Dinge an und sieht keine Verbindung zwischen dem politischen Konflikt und dem Grand Prix. "Sport ist Sport", erklärte der Toro-Rosso-Pilot am Freitag in Hockenheim. "Ich reise viel per Flugzeug und es macht mich traurig, dass mehr als 300 Leute gestorben sind. Ich möchte den Hinterbliebenen mein Mitgefühl ausdrücken."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x