Formel 1 - Mercedes Vorschau: Deutschland GP

Uns erwartet ein richtig enger Zweikampf

Vor Hockenheim ist die Ausgangslage bei Mercedes spannend wie lange nicht mehr, denn der Titelkampf hat an Fahrt aufgenommen.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach dem Getriebeschaden in Silverstone und angesichts der Tatsache, dass er auf dem Hockenheimring bislang nicht über Platz acht hinauskam, ist Nico Rosberg besonders motiviert. "Hockenheim ist für uns alle ein wichtiges Rennen. Es ist der Heim Grand Prix von Mercedes-Benz und nach Monaco ist es auch mein zweites Heimrennen. Ich bin voll konzentriert, dort an diesem Wochenende ein Top-Ergebnis einzufahren", sagte er.

Jetzt freue ich mich darauf, vor meinem Heimpublikum ein gutes Ergebnis zu erzielen.
Nico Rosberg

"Hockenheim ist die Strecke, auf der ich im Verlauf meiner Karriere in den Nachwuchsserien die meisten Rennen gewonnen habe. Ich weiß also, dass sie meinem Fahrstil liegt. Natürlich würde ich meiner Liste gerne bald einen Formel 1-Sieg hinzufügen! Die deutschen Zuschauer haben mich schon immer stark unterstützt. Sie sind sehr begeisterungsfähig und es ist fast schon eine Tradition, dort am Rennwochenende mit der Familie campen zu gehen. Jetzt freue ich mich darauf, vor meinem Heimpublikum ein gutes Ergebnis zu erzielen", fügte er hinzu.

Lewis Hamilton hat in Hockenheim bereits gewonnen. Der Erfolg liegt jedoch bereits sechs Jahre zurück, weshalb er am kommenden Wochenende gerne erneut ganz oben auf dem Treppchen stehen würde. Nach dem Sieg bei seinem Heimrennen und dem damit neu entfachten Feuer in der Meisterschaft ist die Ausgangslage gut. "Der Sieg in Silverstone war ein unglaubliches Gefühl für mich, das Team und die Fans. Mehr hätte ich mir wirklich nicht wünschen können", gestand er.

Hoffentlich können wir nun einen Strich unter die Ausfälle machen und uns auf der Strecke gegenseitig antreiben.
Lewis Hamilton

"Ich habe das Gefühl, dass ich bislang die gesamte Saison im Hintertreffen war. Obwohl ich Rennen gewann, führte ich die Weltmeisterschaft nur kurz an. Jetzt wieder fast gleichauf zu sein, war genau das, was ich gebraucht habe", fügte er hinzu. "Es ist wie ein Neubeginn zum Start der zweiten Saisonhälfte. Uns erwartet ein richtig enger Zweikampf. Aber selbstverständlich möchte man nie, dass der Teamkollege ausfällt. Hoffentlich können wir nun einen Strich unter die Ausfälle machen und uns auf der Strecke gegenseitig antreiben. Man kann eben nicht immer alles haben - das beste Auto, die beste Pace, die beste Höchstgeschwindigkeit am Ende der Geraden und eine perfekte Zuverlässigkeit. Wir bewegen uns nun einmal am Limit. Ich weiß aber, wie hart das Team arbeitet, um so nah wie möglich an diese Messlatte heranzukommen."

Mercedes: Hockenheim Bilanz

Mercedes in Hockenheim: Bei ihren zwei bisherigen Heimspielen als Werksteam holten die Silberpfeile stets mit beiden Autos Punkte. Das beste Ergebnis erzielte Michael Schumacher 2012 mit Platz sieben.

Lewis Hamilton in Hockenheim: Besonders gern wird sich Hamilton an das Jahr 2008 zurückerinnern, als er den Grand Prix von der Pole Position gewann. Zwei Jahre später wurde er immerhin noch Vierter, während er 2012 aufgrund eines Reifenschadens nicht das Ziel sah.

Nico Rosberg in Hockenheim: Von so guten Resultaten wie sein Teamkollege kann Rosberg nur träumen. Bislang kam der Deutsche in Hockenheim nicht über Platz acht hinaus.

Redaktionskommentar

Motorsport-Magazin.com meint: Nur noch vier Zähler trennen die beiden Mercedes-Piloten - der Kampf um den Titel geht jetzt wohl erst so richtig los. Die Fans am Hockenheimring dürfen sich sicherlich auf harte Zweikämpfe freuen - sofern die Zuverlässigkeitsprobleme behoben sind und der Kommandostand nicht doch irgendwann einschreitet. Auch abseits der Strecke wird es sicherlich wieder das eine oder andere Wortgefecht geben. (Annika Kläsener)


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x