Formel 1 - Silverstone-Testfahrten: Die Vorschau

Dicke Schlappen für den Lotus

Viel Neues bei den Tests in Silverstone diese Woche: Premiere der 18-Zoll-Reifen! Nach Kimi Räikkönens Ausfall schiebt ein Ferrari-Junior Doppelschichten.
von

Motorsport-Magazin.com - Kaum Pause nach dem Großbritannien Grand Prix. An diesem Dienstag und Mittwoch stehen zweitägige Testfahrten für die Formel 1 in Silverstone an. Bei dieser Gelegenheit bittet auch Pirelli zum obligatorischen Reifen-Test. Diesmal aber mit einem besonderen Kniff: Pirelli wird den Lotus E22-Boliden mit 18-Zoll- Demonstrationsreifen ausstatten. Seit dem F1-Einstieg macht sich der Reifenhersteller für dieses Konzept stark, weil man die Informationen aus der Formel 1 in die Produktion von Serienreifen einfließen lassen könnte.

Am Dienstag treten Ferrari und Lotus zum verpflichtenden Reifen-Test an, bei dem Pirelli zukünftige Mischungen ausprobieren will. Am Mittwoch gehen zum Abschluss Red Bull und Marussia auf den Experimentalreifen an den Start. Dann hat jedes Team in dieser Saison einmal für den Reifenlieferanten das Versuchskaninchen gespielt.

Pirelli testet 18-Zöller am Lotus - Foto: Sutton

Räikkönen raus

Die größte Personalie kurz vor dem Beginn der Testfahrten, bei denen auch Motorsport-Magazin.com vor Ort ist, war Kimi Räikkönen. Nach seinem schweren Rennunfall ist inzwischen offiziell, dass der Finne die Testfahrten auslässt. Eigentlich hätte er am Dienstag in den Ferrari steigen sollen. Stattdessen teilen sich Pedro de la Rosa und Marussia-Pilot Jules Bianchi das Programm. Ferrari-Junior Bianchi kehrt am Mittwoch ans Steuer seines gewohnten Marussia-Boliden zurück.

Bei Caterham ist ein neues Gesicht im Auto anzutreffen. Julian Leal steigt an beiden Testtagen in den Caterham-Boliden und darf Formel-1-Luft schnuppern. Ansonsten fährt der Kolumbianer in der GP2 und bestreitet dort inzwischen seine vierte Saison. "Ich bin sicher, dass er sehr gute Arbeit für uns leisten wird", sagte Caterhams neuer Teamchef Christijan Albers. "Er ist ein spannendes Talent und zeigt, wozu er in der GP2 fähig ist. Der nächste Schritt für ihn ist die Formel 1. Es liegt nun an ihm, das Beste daraus zu machen."

Kimi Räikkönen lässt den Test sausen - Foto: Sutton

Pause für Button

Bei McLaren erhält Jenson Button nach seinem vierten Platz im Rennen am Sonntag eine Pause. Stattdessen erhält McLaren-Junior Stoffel Vandoorne eine weitere Bewährungschance, bevor am Mittwoch Stammpilot Kevin Magnussen übernimmt. Ähnliches Spiel bei Sauber, wo Esteban Gutierrez durch Giedo van der Garde ersetzt wird. Bei Force India muss Nico Hülkenberg sein Cockpit für DTM-Pilot Daniel Juncadella räumen.

Red Bull tritt mit der Stammmannschaft um Sebastian Vettel und Daniel Ricciardo an. Bis zum Dienstagnachmittag standen die Test-Lineups von WM-Spitzenreiter Mercedes und Toro Rosso noch nicht fest.

Jenson Button darf sich ausruhen - Foto: Sutton

Das Test-Lineup für Silverstone

Team Dienstag Mittwoch
Red Bull Daniel Ricciardo Sebastian Vettel
Mercedes
Ferrari Pedro de la Rosa Jules Bianchi
Lotus Pastor Maldonado Charles Pic
McLaren Stoffel Vandoorne Kevin Magnussen
Force India Sergio Perez Daniel Juncadella
Sauber Adrian Sutil Giedo van der Garde
Williams Felipe Massa Valtteri Bottas
Toro Rosso
Marussia Jules Bianchi Max Chilton
Caterham Julian Leal Julian Leal

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x