Formel 1 - Großbritannien GP: Die Boxenstopp-Analyse

Hamilton wieder hinter Rosberg

Nico Rosberg gelang in Silverstone der schnellste Boxenstopp, während Lewis Hamilton wieder das Nachsehen hatte. Auch andere Teams hatten Diskussionsstoff.
von

Motorsport-Magazin.com - In Silverstone spielten die Boxenstopps eine entscheidende Rolle, allerdings weniger die Zeit als vielmehr die Anzahl. Sebastian Vettel gehörte zu den schnellsten Stoppern, denn beide seiner Reifenwechsel passierten unter 29 Sekunden. Im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Ricciardo kam der Deutsche aber bereits in der zehnten Runde zu seinem ersten Stopp an die Box. Damit war klar, dass er nicht durchfahren konnte und nochmals zum Reifenwechsel anhalten musste. Ricciardo stoppte hingegen erst in Runde 15 - zudem noch als Zweitschnellster überhaupt - und kam so mit seinem Satz Medium-Reifen bis ins Ziel.

Erneut Diskussionsstoff bei Mercedes

Macht euch keine Gedanken über den Boxenstopp, Jungs. Lasst uns beim nächsten Mal einen besseren machen.
Lewis Hamilton

Wie bereits in einigen Rennen zuvor gab es auch in Silverstone Probleme bei Lewis Hamilton Boxenstopp. Als der spätere Sieger zum ersten Mal bei seiner Crew stehenblieb, machte das linke Hinterrad Schwierigkeiten. Das Ergebnis: Vom einen Messpunkt zum anderen brauchte Hamilton 29.679 Sekunden. Nico Rosberg wurde bei seinem Stopp in 28.329 Sekunden abgefertigt - Bestmarke in Silverstone.

"Macht euch keine Gedanken über den Boxenstopp, Jungs. Lasst uns beim nächsten Mal einen besseren machen", beruhigte Hamilton diesmal aber sofort seine Crew. Die Aussagen wurden später aber nur mäßig besser in die Tat umgesetzt. Auch der zweite Hamilton-Stopp schaffte es nicht unter die 29er-Marke. Hier könnte aber auch auf Sicherheit gespielt worden sein, denn Hamilton hatte nach Rosbergs Aus ohnehin keinen wirklichen Gegner mehr. In einem engen Rennen hätten diese Sekunden aber entscheiden können.

Fahrer Team Zeit [s] Runde
Nico Rosberg Mercedes 28.329 18
Daniel Ricciardo Red Bull 28.483 15
Sebastian Vettel Red Bull 28.558 10
Daniil Kvyat Toro Rosso 28.575 35
Jenson Button McLaren 28.645 28
Daniil Kvyat Toro Rosso 28.700 14
Magnussen McLaren 28.745 27
Sebastian Vettel Red Bull 28.787 33
Pastor Maldonado Lotus 28.831 26
Valtteri Bottas Williams 29.104 31

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x