Formel 1 - Silverstone-Qualifying: Doppel-Abflug bei Sauber

Versucht, alles herauszuholen

Beide Sauber-Boliden beendeten das Qualifying in Silverstone am Abschlepphaken, was die Freude über den Einzug in Q2 trübte.
von

Motorsport-Magazin.com - Wer dachte, der Monaco GP, bei dem beide Sauber-Piloten durch Fahrfehler ausschieden, sei ein düsterer, aber einmaliger Ausrutscher gewesen, wurde während des Qualifyings in Silverstone eines Besseren belehrt. Zwar schafften beide Fahrer den Sprung in Q2, das war es jedoch mit den Glanzpunkten. Auf seiner letzten Runde in Q1 kam Adrian Sutil von der Strecke ab und blieb im Kiesbett stecken. Ein Start in Q2 war für ihn nicht mehr möglich. Teamkollege Esteban Gutierrez flog ebenfalls ab und hatte unsanften Kontakt mit den Leitplanken.

Bei meinem Ausritt ins Kiesbett habe ich nicht gesehen, dass es in der vorausgegangenen Kurve sehr feucht war.
Adrian Sutil

"Ich habe heute leider einen Fehler gemacht. Bei meinem Ausritt ins Kiesbett habe ich nicht gesehen, dass es in der vorausgegangenen Kurve sehr feucht war. Das Heck meines Autos ist ausgebrochen, ich verlor die Kontrolle und bin daraufhin im Kies stecken geblieben", gestand Sutil. Er unterstrich die schwierigen Bedingungen auf der Strecke und das komplizierte Fahrverhalten des Autos, das leicht zu Fehlern führen könne. "Es ist sehr schade, da ich zu diesem Zeitpunkt auf Platz neun lag und es somit in die zweite Qualifikationsrunde schaffte, jedoch nicht mehr teilnehmen konnte." Sutil startet nun von Rang 14.

Gutierrez geht (nach der Disqualifikation von Pastor Maldonado und dem Scheitern der Caterhams an der 107-Prozent-Hürde) von der 19. Position ins Rennen, da er in Spielberg wegen 'Unsafe Release' nicht nur eine 10 Sekunden Stop&Go-Strafe, sondern auch eine Rückversetzung um zehn Positionen erhielt. "Wir hatten eigentlich eine gute Strategie, aber auf meiner letzten Runde ist ein schnellerer Kontrahent hinter mir aufgelaufen. Ich habe versucht, alles herauszuholen. Leider verlor ich die Kontrolle über mein Auto und bin in die Leitplanken geprallt. Wir waren beide auf einer schnellen Runde, und ich habe natürlich versucht, meine so gut es ging zu beenden", berichtete er.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x