Formel 1 - 2. Training: Bestzeit & Defekt für Hamilton

Defektteufel schlägt zu

Lewis Hamilton war der Hauptdarsteller im 2. Training in Silverstone. Erst fuhr er Bestzeit, dann blieb er stehen.
von

Motorsport-Magazin.com - Der erste Trainingstag in Silverstone ist Geschichte. Mercedes gab wie gewohnt die Pace vor, allerdings waren auch die Silberpfeile wieder einmal nicht vor technischen Problemen geschützt. Williams setzte seinen Pleitentag fort.

Die Platzierungen: Lewis Hamilton befeuerte die Hoffnungen seiner Fans auf einen Heimsieg mit der Tagesbestzeit in Silverstone. In 1:34.508 Minuten war er gut zwei Zehntel schneller als sein Teamkollege Nico Rosberg, der im ersten Training die schnellste Runde gefahren war. Fernando Alonso, Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel komplettierten die Top-5.

Die Zwischenfälle: Im 1. Training gab es einige Dreher und Ausritte zu verzeichnen. Auch in der zweiten Session kämpften einige Fahrer mit ihren Autos. Während Daniil Kvyat einen Dreher mit einer schnellen Reaktion verhindern konnte, rodelte Romain Grosjean mit seinem Lotus durchs Kiesbett.

Eine halbe Stunde vor dem Ende des 2. Trainings rollte dann Lewis Hamilton mit einem technischen Defekt an seinem Silberpfeil aus. Im Auto des Briten ging die Ölwarnleuchte an. Das Problem soll laut Angaben des Teams nicht allzu schlimm sein, kostete Hamilton aber seine Long Run Versuche.

"Ich bin nicht frustriert", sagte Hamilton. "So etwas passiert eben. Ich weiß nur nicht, warum es immer an meinem Auto passiert."

Kurz darauf löste sich der Motor am Caterham von Marcus Ericsson in Rauch auf. Wenige Minuten vor dem Ende der Session löste sich das Rad am Toro Rosso von Jean-Eric Vergne. Der Franzose musste sein Auto am Streckenrand abstellen.

Das 1. Training: In den ersten 90 Minuten des Tages war einiges geboten. Gleich mehrere Fahrer mussten das erste Training vorzeitig beenden. Am schlimmsten traf es Williams: Erst streikte das Auto von Susie Wolff, dann flog Felipe Massa ab und beschädigte seinen Boliden. Beide Autos waren im Verlauf der zweiten Session aber wieder einsatzfähig. Obwohl sich in den Schlussminuten des 2. Trainings die Motorabdeckung an Bottas Auto löste. In der Zeitenliste setzte sich Nico Rosberg gegen Lewis Hamilton durch.

Die Analyse: Die Zeitenliste zeigte ein ähnliches Bild wie am Vormittag - nur in umgekehrter Reihenfolge an der Spitze. Diesmal fuhr Hamilton die Bestzeit vor Rosberg. Alonso reihte sich erneut mit sieben Zehnteln Rückstand auf Platz drei ein. Dahinter bestätigten die Red-Bull-Fahrer die Eindrücke des ersten Trainings.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x