Formel 1 - Der Silverstone-Freitag im Live-Ticker

Turbo-Heulen im Home of British Motorsport

Formula One is coming home! Motorsport-Magazin.com tickert den Trainings-Freitag aus Silverstone.
von

Motorsport-Magazin.com - 21:25 Uhr - Deutschland steht im Halbfinale der Fußball-WM, Mercedes dominiert in Silverstone, Williams steht mehr neben der Strecke als dass es fährt, Ferrari und Red Bull in Lauerstellung. Doch was ist das alles am Sonntag im Rennen wert? Motorsport-Magazin.com hat für euch die Longruns analysiert und verabschiedet sich damit für heute und wünscht einen schönen Abend.

21:15 Uhr - Da zieht selbst Niki die Kappe! Deutschland steht im WM-Halbfinale. Ob Niki Lauda jetzt bis zum Finale diese Kopfbedeckung trägt?

20:53 Uhr - Fußball vorbei, die Arbeit geht weiter. Bei Sebastian Vettel gibt es noch einiges zu verbessern. Nachdem vorher ja schon die Schere zum Einsatz kam, geht es jetzt in die nächste Runde von: Wie bastle ich ein schnelles Auto?

Wie bastle ich ein schnelles Auto - Foto: Sutton

20:21 Uhr - Fast wie ein Sieg auf der Rennstrecke: Nico Rosberg jubelt ausgelassen über den Einzug der deutschen Nationalmannschaft ins Halbfinale. "Yes! Großartiges Spiel, Jungs! Jetzt ist alles möglich. Gratulation aus Silverstone", twitterte der Deutsche.

20:10 Uhr - Collin Colles - seines Zeichens neuer Berater von Caterham - war heute zu Besuch bei Red Bull - und das sehr, sehr lange. Was er, Christian Horner und Dr. Helmut Marko wohl in der Hospitality zu besprechen hatten?

Felipinho Massa ist optimistisch - Foto: Sutton

19:44 Uhr - Deutschland gegen Frankreich ist noch in vollem Gange, während bei Williams schon die Spannung steigt. Dort drückt Felipe Massa die Daumen für seine Seleção. Zumindest Söhnchen Felipinho läuft siegessicher durchs Fahrerlager und zeigt jedem das Victory-Zeichen. Bei einem so stolzen Unterstützer muss es doch was werden mit dem Brasilien-Sieg.

19:26 Uhr - Vom Fünften mit 1,2 Sekunden Rückstand zum Neunten mit mehr als zwei Sekunden Rückstand - Frust bei Kimi Räikkönen. "Wir nahmen vor der zweiten Session einige kleinere Veränderungen vor, die nicht funktionierten", verriet Räikkönen. "Danach war das Handling des Autos nicht mehr das gleiche. Es war wirklich schwierig, eine gute Runde zusammenzubekommen."

18:59 Uhr - Auf diesem Bild lacht Romain Grosjean noch freudig und schwenkt seine Frankreich-Flagge. Das Lachen dürfte ihm mittlerweile vergangen sein. Aber Niederlagen ist der Lotus-Pilot in dieser Saison ja bereits schmerzlich gewöhnt.

Romain Grosjean und die Frankreich-Flagge - Foto: Motorsport-Magazin.com

18:40 Uhr - Deutsch-französische Freund- oder Feindschaft - das ist hier die Frage? Seit der 12. Spielminute bekommt die gute Beziehung zwischen Nico Rosberg und Romain Grosjean zumindest erste Risse. Dennoch schauen der Lotus- und der Mercedes-Pilot gemeinsam in der Mercedes-Hospitality das Spiel.

18:29 Uhr - Ausgefeilte Technik in der Formel 1? Fehlanzeige! Wozu mit der kompliziertesten Technik arbeiten, wenn es etwas Isolierband und eine haushaltsübliche Schere auch tun - Sebastian Vettels RB10 ist der beste Beweis.

Die kleinen Tricks der Red-Bull-Techniker - Foto: Sutton

18:13 Uhr - Sergio Perez und Susie Wolff werden wohl keine Freunde mehr. Seine Aussage zu ihrem Trainingseinsatz in Silverstone: "Sie ist in der Küche sicherlich besser aufgehoben." Frauenfeindlichkeit von Perez - das gibt die rote Karte!

Susie Wolff wird nicht so gut auf Sergio Perez zu sprechen sein - Foto: Sutton

18:00 Uhr - Jenny Becks fiebert Deutschland an! Die Freundin von Adrian Sutil ist wie das restliche Fahrerlager im totalen Fußballfieber.

17:49 Uhr - Wenn Blicke töten könnten - dann hätte Deutschland zumindest schon mal gegen Frankreich gewonnen! In 10 Minuten sind Jean-Eric Vergne und Sebastian Vettel erbitterte Feinde. Wer wird am Ende wohl lachen?

17:37 Uhr - Die Spannung steigt immer mehr. Wenn es nach Nico Rosberg geht, ist Deutschland schon mit einem Bein im Halbfinale. Sein Tipp: 2:1 für Deutschland.

17:21 Uhr - Lotus Mercedes - na wie klingt das? Die Statistik spricht durchaus für sich, warum Lotus sich unbedingt die Kraftwerke aus Brixworth sichern möchte:

Statistik: Mercedes-Benz Power Unit 2014

  • 7 Siege aus 8 Rennen
  • 6 Doppelsiege aus 8 Rennen
  • 18 von 24 Podiumsplätzen
  • 8 Pole Positions in 8 Rennen
  • 6 schnellste Rennrunden in 8 Rennen
  • 13 Starts aus der ersten Reihe
  • 3.745 absolvierte Rennrunden
  • 17.644 absolvierte Rennkilometer
  • Führungsrunden in jedem der 8 Rennen
  • 501 von 509 möglichen Führungsrunden
  • 2.360 von 2.395 möglichen Führungskilometern

17:18 Uhr - Flüstern und hinter vorgehaltener Hand tuscheln ist im Formel-1-Fahrerlager in. Auch in Silverstone wird hinter verschlossenen Türen fleißig spekuliert. Dabei scheint es beschlossene Sache zu sein, dass Lotus ab der Saison 2015 mit Mercedes Power Units an den Start geht. Eine mögliche Bekanntgabe am Mittwoch vor Silverstone musste jedoch verschoben werden. Bald könnte es jedoch so weit sein.

Nico Rosberg ist bestens vorbereitet - Foto: Sutton

17:15 Uhr - Fußballfieber in Silverstone. In 45 Minuten heißt es Anpfiff zum Viertelfinale Deutschland - Frankreich. Insgesamt vier deutsche und drei französische Piloten fiebern der Partie entgegen. Am besten vorbereitet: Nico Rosberg, der sich soeben ein Deutschland-Trikot organisiert hat.

17:03 Uhr - Offizielle Begründung zur Rosberg/Ricciardo-Überhol-Causa: Rosberg bleibt straffrei, weil Daniil Kvyat vor ihm in Kurve 15 erheblich verlangsamte. "Der Fahrer des Autos #6 [Rosberg] fuhr die Runde absolut innerhalb des Reglements und bewegte sich mit sicherer und verantwortungsbewusster Geschwindigkeit", so das Statement der Stewards. Gegen Ricciardo gibt es ebenfalls keine Strafe, weil er im Moment, als die Roten Flaggen geschwenkt wurden, bereits nah an Fernando Alonso dran war, der zu diesem Zeitpunkt schon deutlich langsamer unterwegs war. "Wir haben das mit den Stewards analysiert. Es war nicht gefährlich, sondern passierte weit entfernt vom Unfall selbst", zeigte sich Ricciardo im Nachhinein erleichtert.

16:41 Uhr - Wie gewohnt haben wir die Rundenbilanz für euch: Sergio Perez fuhr insgesamt 37 Runden und war damit Spitzereiter. Am wenigsten kamen Jules Bianchi und Daniel Ricciardo zum Fahren. Ihre Bilanz: magere elf Runden.

16:34 Uhr - Große Überraschung in zweiten Training - nein, kleiner Spaß! Wie gewohnt waren die beiden Mercedes an der Spitze. Lewis Hamilton holte sich die Bestzeit vor Nico Rosberg, obwohl sein F1 W05 mit einem Motorproblem vorzeitig den Geist aufgab. Dahinter lauert wieder Fernando Alonso vor Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel.

Lewis Hamilton schnappte sich die Bestzeit trotz vorzeitigem Aus - Foto: Sutton

16:24 Uhr - Nächster Nackenschlag für Williams. Auf der Geraden löst sich der FW36 von Valtteri Bottas einfach auf. Hinten links fliegt die Motorabdeckung ohne erkennbare Ursache in Fetzen ab.

16:03 Uhr - Mercedes kommt heute nicht aus dem Ärger heraus. Kaum ist klar, dass Rosberg straffrei bleibt, rollt Lewis Hamilton aus. Der Frust ist kaum zu übersehen, denn wirklich eilig hat es Hamilton nicht, an seine Box zurückzukehren.

16:00 Uhr - Soeben wurde im Media Center bekannt, dass Nico Rosberg und Daniel Ricciardo keine weitere Strafe zu befürchten haben. Also durchatmen bei Mercedes und Red Bull...

Nico Rosberg im Mercedes W196 - Foto: Sutton

15:59 Uhr - Will Nico Rosberg jetzt abhauen, um einer Strafe zu entgehen? Oder warum sonst sitzt er im Mercedes W196 mit dem schon Juan Manuel Fangio Rennen gewann? Andere Theorie: Die Strafe ist schon beschlossene Sache und damit er nicht nochmal unter Rot überholt, muss er den Großen Preis von Großbritannien jetzt im W 196 starten.

15:51 Uhr - Sollten Nico Rosberg oder Daniel Ricciardo Überholmanöver während der roten Flaggen nachgewiesen werden, drohen saftige Strafen. 2013 kassierte Jenson Button für das gleiche Vergehen drei Plätze Strafversetzung. 2006 traf es Michael Schumacher in Ungarn noch härter. Er hatte im Training unter Rot zwei Autos überholt und bekam dafür auf jede Qualifying-Runde zwei Sekunden Strafe aufgebrummt.

15:46 Uhr - Große Sorgenfalten bei Mercedes! Nico Rosberg wurde zwischen den beiden Trainings in Silverstone zu den Stewards zitiert. Der Vorwurf: Er habe Daniil Kvyat überholt, als nach dem Unfall von Felipe Massa rote Flaggen geschwenkt wurden. Das Gleiche wird Daniel Ricciardo vorgeworfen, der kurz danach an Fernando Alonso vorbeiging.

15:33 Uhr - Das Duell bei Mercedes wird immer enger. Aktuell liegt Lewis Hamilton an der Spitze im zweiten Training. Das Besondere: Seine Zeit von 1:35.424 Minuten ist haargenau die Bestzeit von Nico Rosberg im ersten Training.

15:15 Uhr - Nächste Hiobsbotschaft für alle Vettel-Fans. Während die anderen Fahrer ihre Kreise drehen, vertreibt sich Sebastian Vettel seine Zeit in der Red Bull-Hospitality. Offenbar bremst den vierfachen Weltmeister diesmal ein Bremsproblem an seinem RB10 aus.

15:09 Uhr - Tick-Tack-Tick-Tack - die Zeit drängt, denn Felipe Massas Williams steht immer noch an der Box und muss nach seinem heftigen Crash im ersten Training repariert werden. Die Zeichen stehen aber gut, denn Williams rechnet damit, den Pole-Setter aus Spielberg bald auf die Strecke zu schicken.

Felipiho Massa als Fußballer - Foto: Motorsport-Magazin.com

14:59 Uhr - Fußball-Fieber auch in der Formel 1. Abends schaut Romain Grosjean bei Nico Rosberg zum Duell vorbei. In der Zwischenzeit übt Felipinho Massa schon mal für den großen Auftritt der Brasilianer am Abend. Wenn die Stars rund um Neymar ähnlich gut kicken wie der Sohn von Felipe Massa, muss sich Kolumbien heute Abend warm anziehen.

Felipiho Massa mit dem Brasilien-Trikot - Foto: Motorsport-Magazin.com

14:45 Uhr - Dran denken: die Freien Trainings in Silverstone sind eine Stunde zeitversetzt. Damit geht es in 15 Minuten wieder los. Mit unserem Session-Liveticker seid ihr immer auf dem Laufenden. Zum Sessison-Liveticker geht es hier:

14:38 Uhr - Sollte es für Susie Wolff der letzte Einsatz im Williams gewesen sein, steht die nächste Karriere praktisch schon fest: Bankräuberin. Mit ihrer Balaclava übt Wolff schon mal in Silverstone.

Susie Wolff probt den Ernstfall - Foto: Sutton

14:18 Uhr - Neben - fast - allen anderen Teams feiert auch Marussia in Silverstone Heimrennen. Daher hat sich die Mannschaft eine besondere Botschaft für die Mitarbeiter einfallen lassen: Jeder einzelne Name ist auf dem Seitenkasten des Autos verewigt. Hoffentlich kommt es beim Boxenstopp nicht zu Zeitverlusten, weil die Mechaniker ihren Namen suchen...

Alle Mitarbeiter auf dem Seitenkasten - Foto: Sutton
Der Nachwuchs in Großbritannien - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:56 Uhr - Susie Wolff ist gerade in aller Munde. Aber auch für Nachwuchs - sogar weiblichen - ist in Großbritannien schon gesorgt. Bei den kleinen Nachwuchsrennfahrern überwiegt aber wohl noch der Respekt vor der großen Kamera.

13:40 Uhr - Kimi Räikkönen führt!! Bevor jetzt alle Fans gleich ausrasten - es war bei einem Rasenmäher-Rennen. Der Ferrari-Mann in seinem roten Anzug und Helm mit Rasenmäher #98 zeigt den anderen Teilnehmern, wo der Hammer hängt.

Räikkönen: Rasenmäher statt Ferrari-Bolide: (0:22 Min.)

13:29 Uhr - Erster Trainingseinsatz für Susie Wolff und gleich die nächste neue Erfahrung: Die Medienvertreter scharen sich um sie und kämpfen darum, ihr Fragen zu stellen. Aber fällt euch was auf? In der Männer-Domäne Formel 1 steht eine FahrerIN neben ihrer PressesprecherIN und ist umringt von JournalistINNen. Der einzelne Mann sticht da schon heraus.

13:19 Uhr - Sicherheit steht in Silverstone an oberster Stelle - auch wenn es immer wieder zum Schmunzeln ist, die Bobbies mit ihren Helmen zu sehen. Aber Großbritannien ist halt ein spezielles Pflaster.

Die britische Polizei und ihre spezielle Kopfbedeckung - Foto: Sutton

13:09 Uhr - Bahnt sich da bei Ferrari ein weiterer Personalwechsel an? Es geistert durch die Gerüchteküche, dass Motorenchef Luca Marmorin durch seinen jüngeren Stellvertreter Mattia Mariz verdrängt werden könnte. Motorsport-Magazin.com bleibt natürlich dran und fragt bei Ferrari nach.

13:00 Uhr - Hier haben wir die Rundenbilanz des ersten Trainings für euch. Spitzenreiter war Kevin Magnussen mit 30 Runden, Daniil Kvyat drehte nur eine weniger. Am Ende des Feldes lagen Felipe Massa mit sieben Runden (heftiger Crash), Susie Wolff (Ölleck) und Pastor Maldonado (Crash).

12:52 Uhr - Gestern Abend auf dem Weg ins Hotel haben wir eine interessante Tafel auf dem Motorway gesehen. 'Save Tyres, Save Lives', stand da drauf. Die Schilder hätte Pirelli im letzten Jahr wohl auf der Rennstrecke aufstellen sollen...

2013 flogen den Piloten in Silverstone die Reifen um die Ohren - Foto: Sutton

12:38 Uhr - Das erste Freie Training in Großbritannien ist vorbei. An der Spitze - na wer hätte es nur gedacht - liegt Nico Rosberg. Der Mercedes-Mann war der einzige Pilot, der die 1:36er-Marke knackte. Teamkollege Lewis Hamilton zog bei seinem Heim-Grand-Prix mit mehr als einer halben Sekunde Rückstand den Kürzeren. Die Plätze drei und vier schnappten sich Fernando Alonso und Daniel Ricciardo. Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel landeten auf P5 und P6.

Nico Rosberg setzte eine erste Duftmarke - Foto: Sutton

12:25 Uhr - Große Enttäuschung bei Susie Wolff. Nach nur vier Runden beendete ein Ölleck am Williams ihren Einsatz im ersten Freien Training. Wolff war die erste Frau seit 22 Jahren, die an einem offiziellen Training am Rennwochenende teilnehmen durfte.

12:10 Uhr - Das erste Training ist in vollem Gange und was haben wir da? Jenson Button mit rosa Helm. Für alle, die das bei Motorsport-Magazin.com nicht ohnehin schon gelesen haben, die kleine Info dazu. Der Helm ist eine Erinnerung an seinen verstorbenen Vater John. Seitlich ist er mit einem Papa Schlumpf verziert - dem Spitznamen für seinen Vater. Wir finden: tolle Geste und echte Liebe - Respekt.

Jenson Button mit seinem rosa Helm - Foto: Sutton

11:18 Uhr - Nicht nur die Fahrtrichtungen und Währungen sind hier anders, sondern auch der Zeitplan. Deswegen befinden wir uns noch nicht in den letzten Zügen des Trainings, sondern mittendrin. Zum Sessison-Liveticker geht es hier.

10:55 Uhr - So, sorry erstmal für die kleine Verspätung. Dass wir heute etwas später dran sind, hat einen einfachen Grund: Verkehr. An den Rechtslenker haben wir uns inzwischen gewöhnt, an den Stau noch nicht so ganz...


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x