Formel 1 - Massa: Erster Saisonsieg nicht mehr weit

Jede Chance nutzen, die sich uns bietet

Der Wechsel zu Williams war für Felipe Massa ein Neustart - persönlich als auch karrieretechnisch. Schon bald soll der erste Saisonsieg erfolgen.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach vier Jahren im Schatten von Fernando Alonso musste Felipe Massa sein Ferrari-Cockpit räumen. Bei Williams feiert der Brasilianer jetzt seinen zweiten Frühling. "Ich bin motivierter, glücklicher", verriet Massa. Der Wechsel zum britischen Traditionsrennstall sei für ein Neustart gewesen. "Ich habe mit Williams wieder bei null angefangen und fühle mich dadurch auch irgendwie jünger und frischer. Ich spüre, dass das Team mich braucht. Sie vertrauen meinem Urteil zu 100 Prozent, das ist natürlich sehr positiv", erklärte der Brasilianer.

Ich spüre, dass das Team mich braucht. Sie vertrauen meinem Urteil zu 100 Prozent
Felipe Massa

Dabei hatte er anfangs nicht gewusst, ob der Wechsel zu Williams Erfolg bringen würde. Immerhin hatte der Rennstall in den vergangenen Jahren ein Dasein im Mittelfeld gefristet. "Es war nicht klar wie stark Willliams 2014 sein würde. Aber schon bei meinem ersten Besuch in der Fabrik habe ich gesehen, dass das Team alles hat, um konkurrenzfähig zu sein und vorne mitzufahren", erinnert sich Massa. Spätestens seit der starken Performance in Spielberg ist klar, dass Williams mit den Top-Teams mitkämpfen kann. Laut Massa ist der erste Saisonsieg nur noch eine Frage der Zeit.

"Wir hatten bereits in Österreich eine gute Chance. Aufgrund der Rennstrategie haben wir gegen Mercedes verloren, aber das Auto ist stark. Es war bereits in den vergangenen zwei Rennen sehr stark", betonte Massa. Schritt für Schritt würde sich Williams an die Spitze kämpfen. Vor allem die Entscheidung 2014 mit Mercedes-Motoren anzutreten, habe sich als weise erwiesen. "Es ist wirklich beeindruckend zu sehen wie die Mercedes-Ingenieure arbeiten. Dank dem Motor haben wir auf der Strecke einen zusätzlichen Vorteil. Also warum sollten wir nicht schon bald gewinnen? Wir müssen einfach clever vorgehen und jede Chance, die sich uns bietet, nutzen", stellte Massa klar.

Massa schreibt Hamilton nicht ab - Foto: Sutton

Mercedes-Titelkampf

Im Titelkampf spielt allerdings ein anderes Team die Hauptrolle - und zwar Mercedes. Nach dem Doppelsieg in Österreich scheint die WM nur noch ein Duell zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg zu sein. Im Moment führt Nico Rosberg die Fahrerwertung mit 29 Punkten auf seinen Teamkollegen an. "Nico macht einen super Job. Er macht alles richtig. Er ist intelligent und weiß, was er machen muss", lobte Massa. Allerdings will er Hamilton nicht abschreiben. "Lewis ist ein unglaubliches Talent. Der Fahrer, der über die Saison hinweg am Intelligentesten vorgeht, wird am Ende das Titelrennen machen", meinte der Brasilianer.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x