Formel 1 - Gene: Alonso ist happy bei Ferrari

Fernando kann sich kein besseres Team vorstellen

Trotz gegenteiliger Gerüchte behauptet Ferrari-Testfahrer Marc Gene, dass Fernando Alonso bei Ferrari glücklich ist.
von

Motorsport-Magazin.com - Fernando Alonso ist ungewollt Teil der silly season geworden. Obwohl der Spanier einen Vertrag mit Ferrari bis 2016 hat, wird er mit einem Wechsel zu McLaren 2015 in Verbindung gebracht. Doch laut Ferrari-Testfahrer Marc Gene fühlt sich Alonso in Maranello wohl - auch wenn das Auto nicht konkurrenzfähig ist.

2010 und 2012 fuhr Fernando perfekt. Er hätte in diesen Jahren den Titel verdient
Marc Gene

"Fernando ist happy bei Ferrari. Er kann sich kein besseres Team vorstellen", betonte Gene. "Er ist definitiv der beste Fahrer im Feld. Es ist schade, dass sich sein Talent nicht in den Erfolgen zeigt." Für den Spanier hätte sein Landsmann mindestens zwei Titel mit Ferrari holen müssen. "2010 und 2012 fuhr Fernando perfekt. Er hätte in diesen Jahren den Titel verdient", erklärte Gene.

Beim Großen Preis von Österreich erzielte Alonso einen fünften Platz. "Ich denke, es war mein bisher bestes Rennen in dieser Saison. Ohne Safety Car und andere Ereignisse nur 18 Sekunden hinter den Mercedes in Ziel zu kommen, das ist ein gutes Ergebnis", erklärte der Ferrari-Pilot. Trotzdem kursieren Gerüchte, wonach die Stimmung im Team angesichts der enttäuschenden Ergebnisse am Boden ist.

Spanische Medien berichteten zuletzt sogar von einem Streit zwischen Marco Mattiacci und Pat Fry. Seit der Ankunft von James Allison soll Fry nicht mehr mit seiner Rolle in Maranello zufrieden sein. Sogar seine Kündigung soll Fry angeboten haben. Seitens Ferrari wies man die Gerüchte rund um Fry zurück, allerdings wurden Meldungen über eine Krisensitzung nach dem Kanada GP nicht dementiert.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x