Formel 1 - Crash! Button kollidiert mit Biene

Ballon-Nase nach Bienenstich

Was Rennfahrer so alles in ihrer spektakulären Freizeit erleben... Wie Jenson Button, der unschöne Bekanntschaft mit einer Biene machte.
von

Motorsport-Magazin.com - Unschöne Begegnung für Jenson Button. Der McLaren-Pilot kollidierte beim Training während einer schnellen Runde auf seinem Fahrrad mit einer Biene, die seinen Weg kreuzte. Das Insekt traf Button wohl mit hoher Geschwindigkeit frontal auf der Nase - und stach zu! Ein bitterer Ausfall für den Weltmeister von 2009, der sich gerade auf einen Triathlon vorbereitete.

"Zuerst war es ein Schock, aber ich war in Ordnung", sagte Button später gegenüber dem britischen Express und beruhigte damit seine besorgten Fans. Nach dem Zusammenstoß hatte er sich zunächst wieder gefangen, doch der technische K.o. folgte einige Stunden später. Offenbar reagierte Button allergisch auf den Bienenstich.

"Ich kam heim und hatte auf einmal starke Kopfschmerzen", berichtete er nach dem Zwischenfall. "Ich fühlte mich schlecht und sah aus wie ein Ballon. Kann man das glauben? Normalerweise bin ich mit 200 Meilen pro Stunde auf der Rennstrecke unterwegs - und dann knockt mich eine kleine Biene aus..."

Button und der Angriff der Killer-Biene: (4:00 Min.)

Redaktionskommentar

Motorsport-Magazin.com meint: Glück im Unglück für Jenson Button, das hätte auch böse enden können! Zum Beispiel, wenn ihm die Biene auf die Nase geknallt wäre, während er gerade im F1-Auto sitzt. Nach einer Untersuchung hat die Rennleitung übrigens entschieden, dass es sich bei Button und der Biene um einen Rennunfall handelte. Wie es der Biene nach dem Button-Crash geht, ist derzeit unklar. Buttons Start in Spielberg ist nicht gefährdet. Bisschen Spaß muss ja auch mal sein... (Robert Seiwert)


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x