Formel 1 - Fallows: Red Bull und McLaren einigen sich

Außergerichtliche Einigung

Dan Fallows kann seinen Job bei Red Bull antreten. Das Team einigte sich mit McLaren in der delikaten Personalfrage.
von

Motorsport-Magazin.com - Zwischen den Teams Red Bull Racing und McLaren kommt es entgegen früherer Ankündigungen nun doch zu keinem Rechtsstreit um die Dienste des Aerodynamikers Dan Fallows. Laut Medienberichten konnten die Rennställe eine außergerichtliche Einigung erzielen, die womöglich einen früheren Arbeitsbeginn von Ex-Red-Bull-Ingenieur Peter Prodomou bei McLaren inkludiert. Prodomou sitzt momentan seine Gardenining-Leave-Zeit ab und dürfte eigentlich erst 2015 zum britischen Team stoßen.

"Ron [Dennis] und Christian [Horner] haben kürzlich in der Tat einige offene Probleme besprochen und ja, sie haben sie gelöst", teilte ein McLaren-Sprecher mit. "Wie Christian sagt, ein Handschlag ist alles, was man von Ron braucht."

Von 1997 bis 2001 arbeitete Fallows als Aerodynamiker bei Lola, ehe er sich Jaguar anschloss, wo er bis einschließlich 2005 tätig war. Nach einem Jahr bei Dallara folgte schließlich der Wechsel zu Red Bull. Fallows verließ Red Bull 2013 wieder und unterschrieb bei McLaren, entschied sich dann aber dazu, doch nicht in Woking arbeiten zu wollen, weshalb zwischen den beiden Teams ein Rechtsstreit drohte, der nun aber doch noch abgewendet wurde.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x