Formel 1 - Bahrain-Test wird gestrichen

Logistischer Albtraum

Die Formel 1 dürfte sich 2015 wieder ausschließlich in Europa auf die neue Saison vorbereiten. Testfahrten in Bahrain sind zu teuer.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 schlug in diesem Jahr zum ersten Mal vor Saisonbeginn ihre Zelte in Bahrain auf, um den kühlen Wetterbedingungen in Europa zu entfliehen. Der Abstecher in den Golfstaat dürfte allerdings eine einmalige Angelegenheit bleiben. Um Kosten zu sparen, soll 2015 wieder ausschließlich in Europa getestet werden, wobei Barcelona und Jerez die wahrscheinlichsten Destinationen darstellen.

Logistisch ist Bahrain ein Albtraum
Paul Hembery

"Bahrain ist von allem viel weiter entfernt als Spanien, daher ist das Testen hier teurer", unterstützt Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery die Entscheidung. "Logistisch ist Bahrain ein Albtraum. Wenn man ein Problem hat, dauert es viel länger, um neue Teile ein- und auszufliegen. Sechs Stunden und nicht zwei."

Testfahrten während der Saison auf der Kippe

Ebenfalls aus Kostengründen könnten die erst in diesem Jahr wieder eingeführten Testfahrten während der Saison gestrichen werden. 2014 testet die Formel 1 für je zwei Tage im Anschluss an die Rennwochenenden in Bahrain, Barcelona, Silverstone und Abu Dhabi.

Eine endgültige Entscheidung diesbezüglich ist allerdings noch nicht gefallen, da zwischen den Teams Uneinigkeit besteht. Ferrari gilt bekanntlich als eiserner Verfechter von Testfahrten während der laufenden Saison.

Angesichts der finanziell angespannten Lage vieler Rennställe steht sogar die Streichung einer Trainingssession am Freitag zur Disposition. So wird darüber diskutiert, ab 2015 nur mehr ein 90-minütiges Training abzuhalten, damit die Teams teure Teile wie Power Units sparen können.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x