Formel 1 - Fantipp: Hockenheim aus mehreren F1-Perspektiven

Formel-1-Fieber am Hockenheimring

Live dabei sein: Auf zum Großen Preis Santander von Deutschland 2014 auf dem Hockenheimring! Der Countdown läuft.

Motorsport-Magazin.com - Vier deutsche Fahrer sind dabei, wenn die Königsklasse zum Großen Preis Santander von Deutschland vom 18. bis 20. Juli turnusgemäß an den traditionsreichen Hockenheimring Baden-Württemberg zurückkehrt: Sebastian Vettel, Nico Rosberg, Nico Hülkenberg und Adrian Sutil. Beim 34. Auftritt der Formel 1 im badischen Motodrom erwartet die Fans nicht nur ein spannendes Rennen: Rund um den Ring herrscht ebenso traditionell Partystimmung.

Mit der neuen Motoren-Ära kehrt der Große Preis von Deutschland an den Hockenheimring zurück, nachdem er 2013 turnusgemäß auf dem Nürburgring ausgetragen wurde. Für die Fans des traditionsreichen Grand Prix-Kurses im Badischen eine verdammt gute Nachricht - denn die Königsklasse erlebt eine extrem spannende Saison. Das bisherige Kräfteverhältnis ist durch die Einführung der neuen Turbomotoren ins Wanken geraten.

Stimmung im Motodrom

Spitzenstimmung bei der Formel 1 im Motodrom - Foto: Hockenheimring GmbH

Nicht nur für die deutschen Piloten ist das Heimevent auf dem Hockenheimring und besonders die Einfahrt in das Motodrom, eines der eindrucksvollsten Erlebnisse der Saison: auch die meisten anderen Formel 1-Piloten schwärmen regelmäßig von der einzigartigen Atmosphäre, die einen bei der Fahrt durch das Motodrom entgegenschlägt.

Dass die Veranstaltung auf und neben der Rennstrecke ein Highlight wird, ist garantiert. Der Große Preis von Deutschland 2014 ist bereits der 34. Auftritt der Königklasse des Motorsports in Hockenheim seit 1970. Da darf mit Stolz von einer beeindruckenden Tradition gesprochen werden.

Diese Erfolgsgeschichte hat ihren Grund zum einen im faszinierenden Charakter des Grand Prix-Kurses; auch schon zu Zeiten der legendären Windschattenduelle auf der Waldgeraden. Heute erlaubt die 4,574 Kilometer lange Rennstrecke Höchstgeschwindigkeiten bis 330 km/h, zahlreiche Überholmöglichkeiten - und den Zuschauern auf den Tribünen beste Sicht aufs Renngeschehen.

Mehrere Perspektiven für alle Ticketinhaber

Autogrammstunden mit den Formel-1-Stars - Foto: Hockenheimring GmbH

Alle Ticketinhaber haben 2014 die Möglichkeit, sich das Renngeschehen aus mehreren Perspektiven anzusehen, da die Stehplatzbereiche Spitzkehre und Parabolika nicht separat verkauft werden, sondern mit jedem Ticket frei zugänglich sind.

Dies ist ein echter Mehrwert für alle Fans, die sowohl die Action im brodelnden Motodrom als auch "Highspeed hautnah" in der Parabolika sowie den perfekten Bremspunkt an der Spitzkehre live erleben möchten.

Rahmenprogramm mit Pitwalk, Busrundfahrten und Autogrammstunden

Die Faszination Hockenheim-Grand Prix liegt aber nicht nur im Renngeschehen. Für Kribbeln und Gänsehaut sorgt auch ein Rahmenprogramm für die Besucher, das seinesgleichen sucht. Beim Pitwalk durch die Boxengasse, bei Busrundfahrten über den Grand Prix-Kurs sowie bei Autogrammstunden mit allen Piloten sind die Fans mittendrin im Formel 1-Zirkus.

Auf der Showbühne des Hockenheimrings gibt es Entertainment, Spiel und viele Verlosungsaktionen für die ganze Familie. Das RPR1-Rennradio und Fan TV sind stets live im Motodrom dabei, um die Zuschauer über aktuelle News zu informieren und mit exklusiven Hintergrundberichten zu unterhalten. Viele weitere Sonderaktionen und die bereits zum Kult gewordenen Partys rund um den Hockenheimring und seine Campingplätze machen die Formel 1 zu einem Muss für jeden Fan.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x