Formel 1 - Monaco-Ticker: Keine Strafe für Rosberg

Silberne erste Startreihe bleibt bestehen

Nico Rosberg kann aufatmen! Der Mercedes-Pilot wurde von den Stewards von jeglicher Schuld freigesprochen. Alle News und Reaktionen gibt es bei uns im Ticker.
von

Motorsport-Magazin.com - 22:50 Uhr - Ein langer und ereignisreicher Tag in Monaco geht zu Ende. Einen Überblick über alle Geschehnisse des Tages findet ihr in unserem großen Team-für-Team-Tagesrückblick:

22:05 Uhr - Die Diskussion über Nico Rosbergs Verbremser gegen Ende des Qualifyings bestimmte den Monaco-Samstag. Hier ein Bild aus Rosbergs Onboard-Perspektive kurz vor dem Fehler.

21:55 Uhr - Ein jeder Formel-1-Fan weiß um die Wichtigkeit der Startposition in Monaco. Allerdings gibt es noch mehr Schlüsselpunkte, die im Rennen am Sonntag über Wohl und Wehe mitentscheiden. Unsere sieben Schlüsselfaktoren findet ihr hier:

20:56 Uhr - Nicht nur zwischen Marcus Ericsson und Felipe Massa wurde es in der Mirabeau-Kurve zu eng. 1990 mussten in Runde eins bereits Alain Prost und Gerhard Berger erfahren, dass diese Kurve nicht breit genug für zwei Autos ist.

20:03 Uhr - Nach dem Urteil pro Rosberg zeigt sich Teamkollege Lewis Hamilton einerseits unzufrieden, andererseits jedoch ebenfalls selbstkritisch. "Ich bin sehr enttäuscht, dass ich meine letzte schnelle Runde nicht zu Ende fahren durfte, allerdings habe ich auch zu lange gewartet, denn in Monaco ist klar, dass es jederzeit noch einmal Gelbe Flaggen geben kann."

19:29 Uhr - Ein wenig Klatsch am Rande: Bitteres Wochenende für den kanadischen Superstar Justin Bieber. Der Teenie-Schwarm, der sich das Formel-1-Saisonhighlight live vor Ort anschaut, wurde von Fernando Alonso persönlich abgewiesen, als er um ein Treffen mit dem Ferrari-Star bat. Ebenso soll seine Ex-Flamme Selena Gomez wieder aus Monaco abgereist sein, nachdem sie von Biebers Anwesenheit erfuhr. Wir senden dem armen Kerl all unser Mitgefühl :)

Justin Bieber ist für die Formel 1 nach Monaco gereist - Foto: Sutton

19:24 Uhr - Nico Rosbergs Verbremser sorgte für reichlich Diskussionen und brachte große Spannung. Wir haben für euch die besten und wichtigsten Aussagen dazu in einer Bilderserie zusammengefasst. Klickt euch durch!

18:45 Uhr - Nicht nur Nico Rosberg freut sich überschwänglich. Auch Fernando Alonso gerät nach seiner Traumrunde und Platz fünf im Qualifying regelrecht ins Schwärmen: "Dies war eine der Runden, die dir noch für den gesamten Rest des Tages ein Lachen ins Gesicht zaubern. Ich hätte es niemals für möglich gehalten, 0,7 Sekunden vor Kimi zu landen. Niemals!"

Dies war eine der Runden, die dir noch für den gesamten Rest des Tages ein Lachen ins Gesicht zaubern
Fernando Alonso

18:43 Uhr - Nachdem die Stewards nach genauer Prüfung sämtlicher Daten keinerlei Anhaltspunkte für ein regelwidriges Verhalten fanden und die Aussagen von Rosberg und seinem Team stichhaltig genug belegten, dass keine Absicht vorlag, ist der Freispruch die einzig richtige Entscheidung.

18:31 Uhr - Mercedes bestätigt das Ergebnis noch einmal auf dem offiziellen Twitter-Account des Formel-1-Teams. Die große Aufregung war somit umsonst. Jedoch kam das Urteil immerhin schneller als bei Daniel Ricciardos Anhörung nach dem ersten Saisonrennen.

18:20 Uhr - Das Ergebnis der Untersuchung ist da: Keine Strafe gegen Rosberg! Damit behält der WM-Zweite seine Pole Position und ist so erster Anwärter auf den Sieg im Fürstentum.

18:00 Uhr - Die übliche Mercedes-Presserunde nach dem Qualifying wurde aufgrund der Anhörung auf unbestimmte Zeit verschoben. Neben dem Rosberg-Fall müssen die Stewards auch noch ein die Ermittlungen im Fall Sergio Perez vs. Esteban Gutierrez abschließen, die im Qualifying ebenfalls auffällig wurden.

17:54 Uhr - Strafe für Marcus Ericsson! nach seinem Crash mit Felipe Massa muss der Caterham-Pilot den Grand Prix aus der Boxengasse starten und kassiert zudem zwei Strafpunkte. Toro-Rosso-Pilot Daniil Kvyat kommt hingegen mit einer Verwarnung davon. Der russische Rookie hatte Pastor Maldonado auf einer schnellen Runde leicht behindert.

17:50 Uhr - Nico Rosbergs Verhörung ist fertig und er ist bereits ins Mercedes-Motorhome zurückgekehrt. Wartenden Journalisten gab er keine Antwort. Die Entscheidung sollte nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

17:43 Uhr - "Das schmutzigste und billigste Manöver aller Zeiten in der Formel 1. Er sollte aufhören und nach Hause gehen". Mit diesen unschönen Worten bedachte Ex-Weltmeister Keke Rosberg einst Michael Schumacher, nachdem dieser absichtlich auf der Strecke in Monaco zum Stehen kam, um Alonso an einer schnellen Runde am Ende des Qualifyings zu hindern. Was er wohl heute sagt, wenn sein Sohn für schuldig befunden wird?

17:39 Uhr - Auch Rosberg persönlich wird natürlich von der FIA verhört. Auf dem Weg zu den Stewards scheint er zumindest noch gut gelaunt.

17:27 Uhr - So anstrengend kann die Formel 1 sein. Nach dem Qualifying in Monacos Häuserschluchten ist Vierfach-Weltmeister Sebastian sichtlich angeknockt.

Sebastian Vettel ist nach dem Qualifying offensichtlich erschöpft - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:14 Uhr - Die Rosberg-Geschichte nimmt immer mehr Fahrt auf. Die Stewards haben Mercedes nun offiziell vorgeladen, sich zu den Vorkommnissen zu äußern. Noch immer gibt es keine Tendenz, wie der Fall enden wird. Es bleibt also spannend!

Mercedes ist offiziell zur FIA vorgeladen, um den Rosberg-Fall darzulegen - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:01 Uhr - Klingt witzig, ist aber so: Sebastian Vettel fuhr seine letzte Qualifyingrunde mit dem ICE zuende. Was es damit auf sich hat? Da sein Kers für die Runde aufgebracht war, das ERS-H zudem ausfiel, lief der RB10 nur noch über den Verbrennungsmotor (Internal Combustion Engine).

Sebastian Vettel beendete seine letzte Runde ohne zusätzliche Energie zum Verbrennungsmotor - Foto: Sutton

16:33 Uhr - Kimi Räikkönen äußert sich erwartungsgemäß zur umstrittenen Rosberg-Aktion: "Ich bin nicht hier, um über irgendjemand zu urteilen und zu sagen, was wahr ist und was nicht. Er kennt die Wahrheit und damit hat es sich. Ich finde, es ist sehr schwierig zu beurteilen, ob es ein Fehler war oder nicht."

16:30 Uhr - So langsam kommt etwas Dunkel in den Rosberg-Vorfall. So soll sich die Untersuchung auf Rosbergs unerlaubten Versuch beziehen, Rückwärts aus der Auslaufzone wieder auf die Strecke zu fahren. Der Verbremser an sich wäre somit unwesentlich. Wir hoffen, schnell an weitere Informationen zu kommen.

16:23 Uhr - Fernando Alonso scheint die Journalistenzunft bestens durchschaut zu haben. Angesprochen auf den Rosberg-Vorfall, offenbart der Spanier: "Ich wusste, dass ihr mir als erstes diese Frage stellen würdet, aber ich kann euch leider nicht helfen. Ich habe noch keinerlei TV-Bilder gesehen."

16:02 Uhr - Hoher Besuch bei Sauber: Fürst Albert von Monaco gab sich in der Team-Hospitality die Ehre und ließ sich mit Teamchefin Monisha Kaltenborn ablichten.

15:38 Uhr - Wird es nun doch Ernst für Nico Rosberg? Die Monaco-Rennstewards untersuchen offiziell, ob Absicht vorlag oder das Manöver tatsächlich ein Fahrfehler des Polesitters war. Wir halten euch natürlich weiter auf dem Laufenden.

15:13 Uhr - Die Aktion von Rosberg wird mich Sicherheit noch einiges an Diskussion nach sich ziehen. Lewis Hamilton schie äußerst angefressen und versteckte seinen Ärger schnell hinter einer riesigen Sonnenbrille. Für Niki Lauda ist die Sache allerdings klar: "Nico hat sich normal verbremst und das kann passieren. Er war halt der Schnellere heute."

Nico Rosberg und Daniel Ricciardo sind die Gewinner des Qualifyings, Hamilton schmollt - Foto: Sutton

15:02 Uhr - Pole für Nico Rosberg! Allerdings nicht ohne Kontroversität. Auf seinem letzten schnellen Run verbremst sich Rosberg in der Mirabeau-Kurve, fährt in die Auslaufzone und verhindert so durch die Gelben Flaggen den Angriff von Hamilton, Ricciardo, Vettel und co. Ricciardo schlägt erneut Vettel, Alonso Räikkönen.

14:41 Uhr - Lewis Hamilton macht Ernst und sichert sich die Bestzeit in Q2, knapp vor Nico Rosberg. Red Bull und Ferrari stehen auch souverän in Q3, allerdings signalisiert Vettel mögliche Probleme mit der Power Unit. Beide Lotus, Williams, sowie Jenson Button und Nico Hülkenberg müssen letztlich die Segel streichen. Die Toro Rossos stehen sensationell im letzten Qualifying-Abschnitt.

14:20 Uhr - Q1 endet ohne wirkliche Überraschung. Beide Caterhams, Marussias und Sauber müssen die Segel streichen. Besonders bitter: Auf seiner letzten schnellen Runde schießt Marcus Ericsso Felipe Massa im Williams ab, obwohl dieser brav Platz macht. Unfassbarer Fahrfehler des Schweden!

Qualifying in Monaco: Jetzt LIVE! Ab in unseren Session-Live-Ticker:

Jorge Lorenzo blickt noch nicht so begeistert aus der Wäsche - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:57 Uhr - Jeder möchte beim Formel-1-Highlight in Monaco dabei sein: Auch MotoGP-Star Jorge Lorenzo macht am Samstag einen Abstecher ins Fürstentum. Der Yamaha-Pilot hat aber schon glücklicher ausgesehen... Ob das an der Siegesserie seines Landsmanns Marc Marquez liegt?

13:00 Uhr - Bieber-Fieber in Monaco! Die Fotografenmeute wartet auf Justin Bieber. Der ist aber zu schüchtern, um sich zu zeigen! Sein Management löste die Versammlung mit den Worten auf: "Er will den Rummel nicht!" Wenig später flüchtete Bieber mit einem blauen Schlapphut und weiten orangen Baggy-Hosen vor der verdutzten Menge...

Alle wollen ein Stück vom Bieber sehen... - Foto: Motorsport-Magazin.com

12:05 Uhr - Das 3. Freie Training ist gelaufen - und natürlich hat Mercedes wieder die Nase vorne. Lotus fand sich hingegen auf den Plätzen 16 und 18 wieder. Schuld war natürlich der böse, böse Verkehr in Monaco wie das Team via Twitter erklärte.

Der große rote Kaktus ist eine ähnlich stumpfe Waffe wie der aktuelle Ferrari - Foto: Motorsport-Magazin.com

11:43 Uhr - In Monaco gibt es nichts, was es nicht gibt: Zum Beispiel diesen großen roten Kaktus am Eingang des Ferrari-Motorhomes. Ob die Roten ihr Team damit wohl zu besseren Leistungen anstacheln wollen?

11:40 Uhr - Ein weiteres Gerücht brachte Fernando Alonso mit einem Wechsel zu Mercedes in Verbindung. Während Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo darauf mit einer Liebesbekundung an den Spanier reagierte, wiegelte Daimler-Boss Dr. Dieter Zetsche ab: "Fernando Alonso ist einer der besten Fahrer - darin stimmen wir denke ich alle überein. Aber auch wir haben ein fantastisches Team und sind damit absolut zufrieden." Warum hat er dann bei einem Spanien-Besuch Alonso in den höchsten Tönen gelobt? "Ein Grund dafür war, dass ich in Spanien war", antwortete er mit einem Lächeln unter dem Schnauzbart. "König Juan Carlos war ebenfalls dort und ich bin ein höflicher Mensch."

11:38 Uhr - Monaco ist der Ursprung vieler Gerüchte. Die Silly Season nimmt so langsam an Schwung auf. Eines der Gerüchte: Mercedes hat den Vertrag mit Nico Rosberg verlängert. Toto Wolff umschiffte die Nachfrage mit diesen Worten: "Es gibt viele Gerüchte im Paddock. Wir sind mit unserer Fahrerpaarung sehr zufrieden und haben langfristige Beziehungen mit beiden Fahrern. Wir sind aber noch nicht soweit, um über Verträge zu sprechen."

10:48 Uhr - Monaco ist das Epizentrum der Stars und Sternchen, der Reichen und Schönen. Aber auch beim übernächsten Rennen in Spielberg ist einiges an Prominenz geboten. Angeblich war sogar Conchita Wurst im Gespräch, um vor dem Rennen die österreichische Nationalhymne zu singen - das soll sich mittlerweile aber zerschlagen haben. Was man am freien Freitag auf den Partys in Monaco nicht alles in Erfahrung bringt...

Großes Interesse bei der Mercedes Pressekonferenz in Monaco - Foto: Motorsport-Magazin.com

10:45 Uhr - Es wird eng! Enge Strecke, enge Wege durch die winkligen Gassen des Fürstentums und eine extrem gut gefüllte Mercedes Hospitality bei der Bekanntgabe des Petronas-Deals.

10:36 Uhr - Zurück zu den nicht ganz so spärlich bekleideten Menschen im Fahrerlager. Auf der Mercedes-Pressekonferenz dementierte Daimler-Vorstand Dr. Dieter Zetsche, dass die Formel 1 durch die vielen Silberpfeil-Siege langweilig werde. "Das ist nicht unsere Schuld, sondern jene der Konkurrenz", so Zetsche. "Sie müssen den Rückstand aufholen. Mercedes wird ihnen dabei sicherlich nicht helfen."

Nein, das ist definitiv keiner der F1-Fahrer. Warum eigentlich nicht? - Foto: Sutton

10:33 Uhr - Natürlich waren nicht nur die Herren Formel-1-Stars auf dem Catwalk unterwegs. Auch das eine oder andere mehr oder minder bekleidete Model zeigte sich unter dem Sternenhimmel von Monaco. Dabei galt die Devise: Wenig Stoff, viel nackte Haut - das wollte wohl keiner der F1-Fahrer tragen? Susie? Simona?

10:30 Uhr - Wie sich die Formel-1-Stars im Anzug auf dem Laufsteg geschlagen haben, erfahrt ihr in unserer Bildergalerie:

10:29 Uhr - Am Freitagabend tauschten übrigens wieder einige Formel-1-Piloten die Rennstrecke mit dem Laufsteg: Marcus Ericsson, Jean-Eric Vergne, Jules Bianchi, Daniil Kvyat, Max Chilton, Daniel Ricciardo, Adrian Sutil und Esteban Gutierrez zeigten sich bei der Amber Lounge Fashion Show.

10:27 Uhr - Das erste Event des Tages ist vorbei: Mercedes verkündete auf einer Pressekonferenz im Fahrerlager von Monaco eine langfristige Vertragsverlängerung mit Hauptsponsor Petronas. Was der malaysische Mineralölkonzern so alles für die Silberpfeile macht, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Technikbericht:

09:01 Uhr - Die dunklen Wolken von Freitagabend sind verschwunden. Am Samstagmorgen begrüßen uns blauer Himmel und Sonne über dem Fürstentum. Mit rund 18 Grad ist es allerdings noch kein Hochsommertag in Monaco.

08:55 Uhr - Selbst für Formel-1-Fahrer ist es gar nicht so einfach, in den Paddock zu gelangen. Dieses Video zeigt Kimi Räikkönen bei seinen Diskussionen, seinen Roller abzustellen...

Kimi Räikkönen vom Paddock ausgesperrt: (1:00 Min.)

08:45 Uhr - Guten Morgen aus Monaco. Es ist Qualifying-Tag! Nach einem Tag Formel-1-Pause geht es im Fürstentum wieder zur Sache. Wer holt sich wohl die Pole?


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x