Formel 1 - Todt über Sounddebatte: Bald kein Thema mehr

Der Sound ist Geschmackssache

FIA-Präsident Jean Todt nimmt die aktuelle Sounddebatte locker. In ein paar Monaten werde keiner mehr darüber reden.
von

Motorsport-Magazin.com - Am Mittwoch waren sämtliche Ohren auf die Mercedes-Box gerichtet - Nico Rosberg testete auf dem Circuit de Catalunya erstmals eine neue Auspuff-Variante, die die Formel 1-Boliden wieder lauter machen soll. Und obwohl laut Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff die FIA auf Mercedes mit diesem Vorschlag zugekommen ist, erklärte FIA-Präsident Jean Todt abseits des Spanien GP, dass die aktuelle Sounddebatte gar kein großes Problem darstelle.

"Der Sound ist Geschmackssache. Ich habe beispielsweise kein Problem mit dem aktuellen Sound der Autos, aber natürlich kann man es nicht ignorieren, wenn andere Leute es lauter wollen", sagte Todt. Er rechnet damit, dass die Debatte in ein paar Monaten wieder ad acta gelegt ist. "Glauben sie mir - in ein paar Monaten redet keiner mehr über die Lautstärke. Denn bis dahin haben die Leute wieder etwas anderes zum Kritisieren gefunden", betonte Todt.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x