Exklusiv

Formel 1 - Interview - Sebastian Buemi: Gespannt auf das erste Mal

Auf uns wartet viel Arbeit

Sebastien Buemi wird bei den anschließenden Tests in Barcelona erstmals im RB10 sitzen. Motorsport-Magazin.com sprach mit ihm.
von

Motorsport-Magazin.com - Red Bull gab heute bekannt, dass du und Sebastian Vettel testen werden. Seid wann weißt du, dass im Auto sitzen wirst?
Sebastian Buemi. Seit zwei, drei Wochen.

Das wird sicherlich nicht einfach, denn für mich sind die Turboautos komplettes Neuland
Sebastien Buemi

Für dich ist es der erste wirkliche Test seit 2012, damals noch im Toro Rosso. Aufgeregt?
Sebastien Buemi: Ja, ich freue mich sehr. Ich bin zwar im vergangenen Dezember den Pirelli-Test gefahren, aber jetzt nehme ich erstmals im neuen Auto Platz. Das wird sicherlich nicht einfach, denn für mich sind die Turboautos komplettes Neuland. Man sieht ja auch, dass es für die Stammfahrer nicht so einfach ist. Ich werde mein Bestes für das Team geben und versuchen so viele Daten wie möglich zu sammeln. Das ist sehr wichtig.

Bei Red Bull gibt es derzeit mehrere Baustellen.
Sebastien Buemi: Stimmt. Wir müssen sicherlich versuchen mehr Downforce zu generieren. Man heute wieder gesehen, dass die Autos sich sehr viel bewegen. Zusätzlich gilt es gemeinsam mit Renault weiter an der Power Unit zu arbeiten. Wir müssen die Zuverlässigkeit verbessern sowie das Gefühl der Fahrer. Es ist für sie beim Herunterschalten sehr schwierig, das Auto ist sehr instabil. Aber auch auf dem Gas ist das Auto instabil.

Neue Teile werden eingeflogen

Steht das Programm für den zweitägigen Test schon fest?
Sebastien Buemi. Ja, auf uns wartet ein großes Programm. Ich denke, dass sich ein paar Sachen aber noch bis Montagnachmittag verändern werden. Es kommt darauf an, ob die Teile noch rechtzeitig geliefert werden und ob noch neue Sachen dazukommen. Wir werden sehen - auf jeden Fall ist viel zu tun.

Also werden noch neue Teile an die Strecke kommen?
Sebastien Buemi: Ich denke schon. Es kann auch sein, dass sie schon da sind. Ich weiß es nicht genau.

Mercedes will beim Test einen neuen Motorensound testen. Bist du schon gespannt?
Sebastien Buemi: Ich bin generell gespannt wie sich der Sound im Auto anhört. Bisher kenne ich ja den Sound nur von außerhalb des Cockpits und es ist nie das Gleiche wie wenn man neben der Strecke steht. Ich bin auch gespannt, was Mercedes bringen wird - warten wir ab.

Weißt du, ob du dieses Jahr noch einmal die Chance hast im Auto zu sitzen?
Sebastien Buemi: Nein, das weiß ich nicht.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x