Formel 1 - Alonso-Abgang? Mattiacci winkt ab

Er will mit Ferrari den Titel holen

Neo-Ferrari-Teamchef Marco Mattiacci dementierte in China Spekulationen, wonach Fernando Alonso das Team zu Saisonende verlassen könnte.
von

Motorsport-Magazin.com - 2014 fährt Fernando Alonso in seinem fünften Jahr für Ferrari und zum fünften Mal sieht der Spanier seine WM-Felle davonschwimmen. Vor dem Großen Preis von China liegt der Spanier mit 26 Punkten auf Rang vier der Fahrerwertung, was die Gerüchteküche anheizt, dass er zu Saisonende dem Beispiel von Stefano Domenicali folgen könnte.

Dementi vom Teamchef

Doch Neo-Teamchef Marco Mattiacci dementierte einen möglichen Abgang seines Star-Piloten. "Alonso ist unglaublich professionell und ein großartiger Fahrer, wenn nicht sogar der Beste im Feld. Ich weiß wie sehr er mit Ferrari einen Titel einfahren will", erklärte Mattiacci in Shanghai. So lange Alonso dieses Ziel nicht erreicht habe, werde er auch nicht gehen.

Alonso gab zuletzt offen zu, dass sich die Dinge bei Ferrari nicht so entwickelt haben, wie er sich das bei seinem Wechsel vorgestellt hatte. "Als ich zu Ferrari kam, war das Auto siegfähig. Ich dachte, ich würde in diesem oder einem anderen Jahr die WM gewinnen. Definitiv", verriet der Spanier. Immer wieder wird Alonso mit einer Rückkehr zu McLaren in Verbindung gebracht.

Alonso kann es sich nicht leisten, zu viele Saisons zu verlieren
Mario Andretti

"Ich wäre ehrlich gesagt nicht überrascht, wenn Fernando geht", sagte Mario Andretti. "Er ist noch immer ein Spitzenfahrer und kann es sich nicht leisten, zu viele Saisons zu verlieren. Daher bin ich mir sicher, dass er es in Betracht ziehen würde, sollte sich die entsprechende Möglichkeit auftun." Alonsos Vertrag mit Ferrari läuft noch bis inklusive der Saison 2016.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x