Formel 1 - Der Fuel-Flow-Berufungstag im Live-Ticker

Anwälte-Auflauf in Paris

Heute steht der Brufungsprozess im Fuel-Flow-Gate an. Motorsport-Magazin.com hat für euch alle wichtigen Infos aus Paris.
von

19:42 Uhr - Wir verabschieden uns für heute und sind schon gespannt, auf das Urteil im Red-Bull-Prozess, das morgen verkündet werden soll.

19:38 Uhr - Geht es nach Mercedes-Anwalt Paul Harris, sollte Red Bull Racing sogar eine Sperre durch die FIA bekommen. Das war die schärfste Ansage des heutigen Verhandlungstages in Paris. Was sonst noch passiert ist, findet ihr ihr in unserer Nachlese.

18:51 Uhr Auch wenn Fuel-Flow und Ferrari heute das Geschehen bestimmt haben, auch abseits der vielen Fs gibt es spannende Geschichten. So zum Beispiel über Forza Rossa. Das Team wird von der FIA derzeit genauer unter die Lupe genommen und könnte einen Startplatz für 2015 oder 2016 erhalten. Doch wer steckt hinter Forza Rossa?

17:46 Uhr - Für diejenigen, die es noch nicht mitbekommen haben: Stefano Domenicali ist heute von seinem Posten als Ferrari Teamchef zurückgetreten.

17:20 Uhr - Ihr habt noch immer nicht genug von FIA, Fuel, Flow und Metern? Wir haben für euch die Chronologie der Ereignisse in einer Bilderserie zusammengefasst.

16:57 Uhr - Es gibt auch noch schöne Nachrichten aus dem Sport. Wir freuen uns auf coole Sounds von DJ GIEDO! In Bahrain hat er Motorsport-Magazin.com versprochen, dass sein neues Mixtape noch für dem China GP erscheint. Jetzt wird es langsam Zeit.

15:57 Uhr - Zurück zu Ferrari: Aus gegebenem Anlass haben wir ein wenig in der Historie der Scuderia geblättert. Teamchefs gab es da ja schon ein paar (klein geschrieben)...

15:34 Uhr - Die Anhörung in Paris ist beendet. Ein Urteil wird allerdings erst morgen erwartet. Nach dem Verlauf der Sitzung und der Faktenlage würd es uns schon sehr verwundern, würd die Disqualifikation zurückgenommen werden.

15:24 Uhr - Die Formel 1 spielt verrückt. Mit Brawn, Whitmarsh, Boullier und Domenicali verließen in den letzten Monaten gleich vier Teamchefs ihren Rennstall.

15:06 Uhr - Tag der Abgänge: Nach Stefano Domenicali bei Ferrari gab nun auch Mercedes die Abwanderung eines Leitenden Ingenieurs bekannt. Der Technische Direktor des Silberpfeil-Teams, Bob Bell, trat bereits im Dezember des vergangenen Jahres von seinem Posten zurück und wird das Team Ende November 2014 mit noch unbekanntem Ziel verlassen.

14:33 Uhr Droht Red Bull nach dem Berufungstermin in Paris womöglich noch größeres Ungemach? Dies fordert zumindest Mercedes-Anwalt Paul Harris, der den Rivalen einen krassen Regelbruch und die Überschreitung der eigenen Kompetenzen vorwirft. Hinsichtlich des Vorwurfs der Eigenmächtigkeit erhält Harris Rückendeckung von einem offiziellen FIA-Anwalt. So sei eine eigenmächtige Auswahl aus eigenen und offiziellen Messdaten des Benzinflusses strengstens untersagt.

14:26 Uhr - Die Pause hat wie üblich etwas länger gedauert, nun wird die Verhandlung aber fortgesetzt.

14:14 Uhr - Wir nutzen die Unterbrechung für einen Rückblick in eine Ära des Rennsports, als Fuel-Flow-Meter und Co. noch nicht einmal absehbar waren. Heute vor 85 Jahren wurde der erste Grand Prix von Monaco ausgetragen. Den Sieg holte sich William Grover-Williams auf einem Bugatti.

Bilder aus einer Zeit, als Entscheidungen auf der Strecke fielen - Foto: Facebook / WTF1

13:52 Uhr - Die Verhandlung in Paris ist derzeit unterbrochen. Für alle Beteiligten gibt es eine viertelstündige Pause.

13:32 Uhr - Die Pressemitteilung der Italiener wirkte übrigens recht lieblos. Vier einzelne PDF-Dateien waren der Email angehängt. Die Statements von Montezemolo und Domenicali waren in seperaten Dateien. Schön ist anders.

12:55 Uhr Kaum beschwert man sich darüber, flattert die offizielle Bestätigung herein: Stefano Domenicali tritt von seinem Amt als Ferrari Teamchef zurück. Ganz so freiwillig dürfte der Rücktritt wohl nicht gewesen sein.

12:34 Uhr - Der Abschied von Stefano Domenicali ist noch nicht offiziell, da soll schon ein Nachfolger in der Pipeline stehen. Marco Mattiacci soll zukünftig die Leistungen der Scuderia rechtfertigen.

Ist Mattiacci Domenicalis Nachfolger? - Foto: Ferrari

12:07 Uhr - Mercedes wird in Paris von Anwalt Paul Harris QC vertreten. Harris hat bereits Erfahrung mit dem Berufungsgericht der FIA. Im vergangenen Jahr verteidigte er Mercedes im Verfahren wegen des Pirelli-Reifentests. Harris ist sich sicher: 0,4 Sekunden pro Runde hat Red Bull der höhere Benzindurchfluss gebracht.

11:36 Uhr - Lustiger Side-Fact zum Fuel-Flow-Meter: Rund 20.000 Euro soll ein einzelnes Exemplar inklusive Kalibrierung kosten. 300 Gramm Gold kosten beim derzeitigen Marktwert übrigens gut 9000 Euro.

11:15 Uhr - Zur Feier des Tages eine Nahaufnahme jenes Bauteils, das in diesem Moment zahlreiche Anwälte und einen Haufen Techniker in Paris beschäftigt.

Das Corpus Delicti, genannt FIA-Fuel-Flow-Meter - Foto: Gill Sensors

10:06 Uhr - Die Gerüchte um den Abschied von Stefano Domenicali verdichten sich. Gegenüber Motorsport-Magazin.com wollte Ferrari noch keine Stellung dazu nehmen.

10:38 Uhr - Eigentlich wollen wir ja lieber über Sportliches berichten, nach dem sensationellen Rennen in Bahrain sollte das ja auch möglich sein. Doch die Formel 1 macht es uns nicht immer einfach. Ein Kollege nimmt es mit Humor:

10:34 Uhr - Nicht nur in Paris tut sich etwas, auch in Maranello scheint die Erde zu beben. Gerüchten zufolge könnte heute Stefano Domenicali als Ferrari-Teamchef abgesetzt werden.

10:23 Uhr - Ihr habt keine Ahnung von Fuel oder von Flow? Kein Problem, wir haben die wichtigsten Antworten für euch gesammelt. Ihr habt trotzdem noch Fragen? Nur her damit!

10:12 Uhr - Live-Berichterstattung vom Berufungsprozess ist übrigens nicht gestattet. Auch Twitter darf nicht als Live-Kommunikationsmittel verwendet werden.

09:57 Uhr - Ein kleiner Blick zurück: Im September 2007 musste sich McLaren in Paris im Spy-Gate verantworten. 100 Millionen Dollar Strafe und den Abzug aller Konstrukteurspunkte wird es heute nicht geben, soweit können wir uns aus dem Fenster lehnen.

Hammerurteil 2007: Ron Dennis musste tief in die Tasche greifen - Foto: Sutton

09:49 Uhr - Apropos Pro: Wir haben uns die mögliche Aufrechterhaltung der Disqualifikation aus verschiedenen Blickwinkeln angeschaut. Ist es gerechtfertigt, auch den Piloten zu bestrafen?

09:41 Uhr - Red Bull gegen die FIA? Nicht wirklich. Red Bull hat im Gerichtssaal mehrere Gegner: Mercedes, Lotus, Williams, Force India und McLaren haben hochrangige Ingenieure nach Paris geschickt, die als Zeugen aussagen. Vermutlich nicht unbedingt Pro Red Bull...

09:30 Uhr - Pünktlich zum Auftakt des Berufungsprozesses beginnen wir den Tag. Genau in diesem Moment eröffnet Richter Harry Duijm aus den Niederlanden die Verhandlung.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x