Formel 1 - Lotus stellt sein Junior-Team für 2014 vor

Großes Potenzial

Lotus fördert auch in dieser Saison wieder hoffnungsvolle Talente. Dieses Jahr setzt der Rennstall auf neun Youngster, die für Furore sorgen sollen.
von

Motorsport-Magazin.com - Lotus hat sein Junior-Team für die Saison 2014 vorgestellt. Die Mannschaft aus Enstone fördert in diesem Jahr wieder Talente von sämtlichen Kontinenten und hofft, dass einer der Youngster irgendwann einmal den Sprung in die Formel 1 schafft. Die neun Talente aus acht Nationen starten in diversen Formel- und Kartserien - meist gut erkennbar am Lotus-Lackkleid, das das jeweilige Auto ziert. "Die Zukunft unseres Sports hängt von neuen Talenten ab und unser Aufgebot für diese Saison hat großes Potenzial", sagt der stellvertretende Teamchef Federico Gastaldi.

Zu den Lotus-Förderpiloten für 2014 gehören erneut Marlon Stockinger, der in der Formel Renault 3.5 für das Feeder-Team Lotus-Charouz startet sowie der Schweizer Alex Fontana, der die GP3-Saison mit ART GP in Angriff nimmt. Fontana ist dort der Teamkollege von Rookie Marvin Kirchhöfer. Esteban Ocon aus Frankreich und der Kolumbianer Oscar Tunjo fahren dieses Jahr in der Formel 3 EM für Prema beziehungsweise Signature. Beide werden seit 2013 von Lotus gefördert.

In den unteren Formelklassen vertraut Lotus auf die drei Talente Alex Albon, Gregor Ramsay und Callan O'Keeffe. Der Südafrikaner O'Keeffe wurde in den vergangenen beiden Jahren von Red Bull gefördert, verlor seinen Platz jedoch nach einer kniffligen Saison im ADAC Formel Masters. Das Nachwuchs-Trio startet 2014 in der Formel Renault 2.0. Dorian Boccolacci vertritt in die Lotus-Farben in der französischen Formel 4, der US-Amerikaner Juan Manuel Correa ist im Kartsport unterwegs.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x