Formel 1 - Premiere! Vettel ist Laureus-Sportler des Jahres

Sieg im vierten Anlauf

Endlich hat es geklappt: Sebastian Vettel wurde von der Lausreus-Stiftung zum Sportler des Jahres gewählt. Red Bull wurde von einem deutschen Team geschlagen.
von

Motorsport-Magazin.com - Im vierten Anlauf hat es endlich geklappt: Sebastian Vettel wurde von der Laureus-Stiftung zum "Sportsman of the Year" gewählt. Der amtierende Weltmeister setzte sich am Mittwoch bei der Verleihung in Kuala Lumpur gegen die beiden Leichtathletik-Stars Usain Bolt und Mo Farah sowie US-Basketballer LeBron James, Tennis-Ass Rafael Nadal und Cristiano Ronaldo durch.

"Es hat ein bisschen gedauert", sagte Vettel kurz nach seinem Erfolg. "Aber wenn man sich die Liste der Nominierten anschaut, kann man das absolut verstehen. Das sind alles Namen, die man kennt. Jeder der Nominierten hätte es genauso verdient, aber natürlich freut man sich, wenn man selbst den Preis bekommt. Es ist wirklich unglaublich, wenn man so viele Helden aus der Jugendzeit im Publikum sitzen sieht mit dem Wissen, dass unter anderem genau die für einen gestimmt haben."

In Schumachers Fußstapfen

Zuvor war Vettel dreimal in Folge leer ausgegangen und musste Bolt (2013), Novak Djokovic (2012) und Nadal (2011) den Vortritt lassen. Mit dem Sieg tritt der Heppenheimer in Michael Schumachers Fußstapfen: Der Rekordchampion gewann die Wahl 2002 und 2004. Vettel war bei den diesjährigen Laureus Sports Awards persönlich vpor Ort und nahm seine Auszeichnung in Empfang. Anschließend geht es weiter zum zweiten F1-Rennen des Jahres in Malaysia nach Sepang.

Vettel: Laureus-Sportler des Jahres!: (3:00 Min.)

Vettels Arbeitgeber Red Bull war in der Kategorie "Mannschaft des Jahres" nominiert, ging aber wieder einmal leer aus. Stattdessen schnappte sich der frisch gebackene Fußball-Bundesligameister FC Bayern München den begehrten Preis. Red Bull wäre nach Renault (2006) und Brawn GP (2010) das dritte Formel-1-Team gewesen, das sich bei den Laureus Awards durchgesetzt hätte.

Marquez ist Durchstarter des Jahres

Neben Vettel räumte noch ein weiterer Motorsport-Star ab: Marc Marquez setzte sich in der Kategorie 'Durchbruch des Jahres' durch. Der amtierende MotoGP-Champion und Sieger des Auftaktrennens in Katar ließ bei der Wahl den deutschen Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe, den kolumbianischen Radsportler Nairo Quintana, die beiden Golf-Profis Justin Rose und Adam Scott sowie das afghanische Cricktet-Nationalteam hinter sich.

Vergangene Laureus-Sieger aus dem Motorsport im Bereich 'Durchbruch/Newcomer des Jahres': Juan Pablo Montoya 2002, Lewis Hamilton 2008 sowie Jenson Button 2010.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x