Formel 1 - Australien GP-Chef Walker tritt 2015 zurück

Das Zepter übergeben

Ron Walker wird noch bis zum 20. Australien GP in Melbourne nächstes Jahr für das Rennen verantwortlich sein. Dann übernimmt John Harnden.
von

Motorsport-Magazin.com - Ron Walker - Verantwortlicher des Australien GP - kündigte am Donnerstag seinen Rücktritt nach der nächstjährigen Jubiläumsausgabe im Albert Park an. 20 Jahre lang war der ehemalige Bürgermeister von Melbourne für das Rennen verantwortlich. Mit dem Auslaufen des aktuellen Vertrags - der nach wie vor nicht verlängert ist - räumt er seinen Posten.

Ein Mann wie er mit dem Wissen, das er über große Events hat, ist ideal...
Ron Walker

"Ich werde dieses Jahr 75 und es zeugt von verantwortungsvoller Führung, jemand Frischem das Zepter zu übergeben", erklärte er gegenüber News Limited. Walkers Nachfolger steht bereits fest: Der Chef der Cricket World Cups in Australien und Neuseeland, John Harnden, wurde vom Grand Prix Corporation Gremium abgesegnet. Harnden war bereits von 1996 bis 1998 Geschäftsführer des Australien GP.

"Ein Mann wie er mit dem Wissen, das er über große Events hat, ist ideal... Es ist ein nahtloser Übergang", verdeutlichte Walker, der auch Verantwortlicher des MotoGP-Rennens auf Philip Island ist und diesen Job wohl auch noch behalten wird.

Rahmenvertrag mit Ecclestone

Der Vertrag für den Australien GP soll laut Walker um drei Jahre verlängert werden. Mit Bernie Ecclestone, der als enger Freund Walkers gilt, soll er bereits einen Rahmenvertrag geschlossen haben. "Man kann sagen, dass das Vorspiel vorbei ist und es geht jetzt darum, mit der Regierung zu sprechen, ob es ihnen das wert ist oder nicht", sagte er gegenüber AFP. "Jeder in der Regierung will das Rennen. Die Beurteilung wird über den Preis gehen", fügte er hinzu. "Wir sind nicht wie die arabischen Staaten und einige andere Länder. Wir müssen sehr vorsichtig sein, wie wir das Geld der Steuerzahler ausgeben.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x