Formel 1 - Anzeige - Vettel & Braun: Regelmäßige Boxenstopps helfen

100% Rasierleistung dank Scherteilwechsel

Nicht nur Sebastian Vettels Rennwagen benötigt regelmäßige Boxenstopps. Auch die Braun-Rasierer müssen für 100% Leistung gewartet werden.

Motorsport-Magazin.com - 100% Präzision, Geschwindigkeit und Teamwork. Jeder Handgriff muss sitzen. Nicht nur in der Formel 1 kommt es beim Boxenstopp auf diese Eigenschaften an. Um bei jedem Start gut abzuschneiden, empfiehlt Braun alle 18 Monate einen Boxenstopp für Scherfolie und Klingenblock, damit der Rasierer stetig 100% Leistung bringt - für eine perfekte Rasur an jedem Tag.

Die Zuverlässigkeit und Haltbarkeit spielt in der neuen Formel 1-Saison eine entscheidende Rolle. So stehen jedem Fahrer für die 19 Saisonrennen nur fünf der neuen Hybrid Turbo Power Units zur Verfügung. Genau wie der Formel 1-Antriebsstrang oder das Getriebe der Boliden sind auch das Scherblatt und der Klingenblock eines Rasierers Präzisionsbauteile, die jedoch mit der Zeit verschleißen.

Für ein erfolgreiches Rennen ist die optimale Wartung und Pflege deines Rennwagens entscheidend.
Sebastian Vettel

Der vierfache Weltmeister und Braun Markenbotschafter Sebastian Vettel weiß, wie wichtig ein regelmäßiger Check-up für den Sieg ist: "Für ein erfolgreiches Rennen ist die optimale Wartung und Pflege deines Rennwagens entscheidend. Nur so kannst du das Maximum herausholen und Bestleistung zeigen", erklärt Vettel.

Der Verschleiß hängt von der Rasiertechnik und der Art des Bartwuchses ab. Die Rennställe führen vor, während und nach jedem Rennwochenende detaillierte Analysen der einzelnen Teile durch. Genauso sollte auch das Scherblatt eines Braun Rasierers vor jeder Benutzung optisch auf Knicke, Einkerbungen und Abnutzungserscheinungen überprüft werden.

Der Klingenblock ist nicht selbstschärfend und nutzt sich ebenfalls ab. Um eine einwandfreie Rasur zu erhalten, sollten diese Teile ausgetauscht werden, wenn sie abgenutzt sind. Grundsätzlich empfiehlt Braun, Scherblatt und Klingenblock - bei ordnungsgemäßer Reinigung und normalem Gebrauch - alle 18 Monate auszutauschen.

Mit neuen Scherteilen noch besser abschneiden - jetzt gratis checken lassen

Sebastian Vettel und Braun - "Hold on to your dreams": (1:00 Min.)

Für alle, die mit ihrem Rasierer einen Boxenstopp einlegen wollen, bieten ausgewählte Braun-Handelspartner im Zeitraum April bis Juni bei den "Gratis Rasierer-Inspektionswochen" die Möglichkeit, die Scherteile der Braun Rasierer gleich vor Ort austauschen zu lassen. So startet der Rasierer wieder voll durch für eine dauerhaft gründliche und angenehme Rasur.

Während Sebastian Vettel die Ersatzteile für seinen Formel 1-Boliden nicht im Laden erwerben kann, haben es Nutzer von Braun Rasierern ganz einfach: Mit der Scherteilbezeichnung können sie die Ersatzteile in den meisten Elektrogeschäften, zum Beispiel wo sie den Rasierer erworben haben, online oder bei einem autorisierten Servicepartner einkaufen.

Sollten die empfohlenen Ersatzteile für den Braun Rasierer anders aussehen als die bisher genutzten Komponenten, so liegt das daran, dass wie bei den Teams in der Königsklasse des Motorsports, auch bei Braun eine stetige Weiterentwicklung der Technologien betrieben wird. So profitieren bestimmte Rasierermodelle während ihrer Laufzeit von den technischen Fortschritten der Scherteile.

Zum Beispiel kommt beim Series 7 Rasierer jetzt statt der ursprünglichen SmartFoilTM die OptiFoilTM zum Einsatz, die fortschrittlichste Scherfolie von Braun. Dabei gilt beim Check: Braun bietet nur Ersatzteile an, die garantiert zum Modell passen. Sie können so ohne Risiko kaufen und erhalten in diesen Fällen sogar MEHR als 100% Leistung von Ihrem Rasierer zurück.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x