Formel 1 - Coulthard: Mercedes zu schlagen wird schwierig

In einer guten Position

Für David Coulthard ist Mercedes nach dem Auftaktsieg der Favorit auf den WM-Titel. Die Konkurrenz muss sich ordentlich strecken, um die Silberpfeile abzufangen
von

Motorsport-Magazin.com - Für Mercedes begann die neue Formel-1-Saison so, wie man es sich in Brackley und Stuttgart erhofft hatte - mit einem Sieg. Nico Rosberg schlug im Silberpfeil ein Tempo an, das weder Daniel Ricciardo, noch Kevin Magnussen, seine ersten Verfolger, annähernd mitgehen konnten. David Coulthard, der den Großen Preis von Australien selbst zwei Mal gewinnen konnte, sieht zwar die Möglichkeit, dass die Konkurrenz Mercedes im weiteren Saisonverlauf noch abfangen könnte, glaubt aber, dass dies beileibe keine einfache Aufgabe wird.

"Die Geschichte lehrt uns, dass jeder, der im ersten Teil der Saison eine Menge Punkte sammelt, tendenziell sehr schwierig in der Weltmeisterschaft zu schlagen ist", schrieb der Schotte in seiner BBC-Kolumne. "Mercedes befindet sich in dieser vorzüglichen Position und es liegt nun an den anderen, an sie heranzukommen - genau so, wie Mercedes in den letzten Jahren hart arbeiten musste, um zu versuchen, Red Bull abzufangen."

Trost für Hamilton

Während der Himmel für Rosberg voller Geigen hing, war sein Teamkollege Lewis Hamilton einer der traurigen Helden des Saisonauftakts im Albert Park. Der Brite startete von der Pole Position, musste aber bereits nach wenigen Runden wegen Motorproblemen aufgeben. "Lewis wird enttäuscht sein, nicht ins Ziel gekommen zu sein, aber die Weltmeisterschaft dauert noch lange und es hätte auch ohne weiteres Rosbergs Auto sein können, das das Problem hatte", fand Coulthard für den Champion von 2008 tröstende Worte.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x