Formel 1 - Sauber: Verhandlungen mit Russland laufen weiter

Sirotkin weiterhin eingeplant

Saubers Finanzkrise war im Sommer 2013 eines der beherrschenden Themen. Mittlerweile wird es ruhiger, doch laut Monisha Kaltenborn laufen die Gespräche weiter.
von

Motorsport-Magazin.com - Die neue Formel-1-Saison hat begonnen und die Spekulationen um die Finanzsorgen von Sauber verstummten immer mehr. Nun erklärte Teamchefin Monisha Kaltenborn, dass die Verhandlungen mit den russischen Investoren weiter laufen. "Ja, wir gehen weiterhin in diese Richtung", sagte Kaltenborn gegenüber der russischen Seite F1news.ru.

Während der letzten Monate der Verhandlungen habe Sauber gelernt zu verstehen, dass bei diesen Organisationen die Uhren oftmals anders ticken. "Wir müssen auch verstehen, dass diese Verhandlungen auch manchmal durch Umstände behindert werden, die für die Unternehmen wichtiger sind als die Formel 1", unterstrich die Österreicherin.

Sirotkin nicht auf dem Abstellgleis

Während es im Sommer 2013 noch als fast sicher galt, dass Sergey Sirotkin - dank der Millionen aus Russland - auch bei Sauber einen Platz als Stammfahrer erhält, wird es mittlerweile still um den jungen Russen. Die Idee, ihn eines Tages in die Formel 1 zu holen, liegt aber keineswegs auf Eis, stattdessen läuft laut Kaltenborn alles nach Plan. "Er hat einen Platz bei Fortec und ich bin sicher, er kann großartige Ergebnisse erzielen", sagte sich bezüglich Sirotkins weiterem Jahr in der Formel Renault 3.5. "Danach werden wir über die nächsten Schritte nachdenken."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x