Formel 1 - LIVE: Red Bulls Filmtag in Bahrain

Verlängerung in der Wüste

Red Bull hängt einen Filmtag in Bahrain dran. Wir schauen dem Weltmeisterteam genau auf die Finger.
von

16:20 Uhr - Damit verabschieden wir uns aus dem Media Center des Bahrain International Circuit und hoffen, dass wir euch einige interessante Einblicke zu Red Bulls Filmtag bieten konnten.

16:03 Uhr - Hier in Bahrain ist die Sonne bereits untergegangen. Wir haben noch einmal alles Wissenswerte zu Red Bulls Filmtag in einem Artikel zusammengefasst.

15:41 Uhr - Trotz der Testprobleme klingt Helmut Marko ziemlich überzeugt vom neuen Red Bull: "Mit der Software hinken wir hinterher. Aber wir wissen jetzt, dass wir ein richtig gutes Autos haben. Wir arbeiten jetzt Tag und Nacht und stehen Renault auch zur Seite, um die Probleme zu lösen." Was glaubt ihr: Gelingt Red Bull rechtzeitig die Wende?

15:03 Uhr - Red Bull gilt ja als großer Verlierer der Testfahrten, aber Jenson Button ist zumindest von der Kurven-Geschwindigkeit des RB10 begeistert. "Ich bin einige Runden mit Ricciardo gefahren und er konnte mich auf der Geraden nicht überholen", sagte der McLaren-Pilot am Rande der Testfahrten. "Stattdessen hat er mich in Kurve 11, einer High-Speed-Linkskurve, außen überholt. Ich habe so etwas noch nie gesehen."

14:57 Uhr - Falls ihr es am Morgen noch nicht mitbekommen habt: Wir sind die einzigen Journalisten, die bei diesem Filmtag vor Ort sind. Inzwischen hat uns Red Bull gesagt, dass es sich dabei wohl um ein Missverständnis handeln muss, denn eigentlich hätte der Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden sollen.

Am Dienstag kommt der RB8 zum Einsatz - Foto: Sutton

14:53 Uhr - Wie wir erfahren haben, soll morgen nur mit dem RB8 gefahren werden, mit dem Sebastian Vettel vor zwei Jahren den WM-Titel gewonnen hat.

14:47 Uhr - Der Australier hat wieder die Boxen angelaufen, wo viele Kameras aufgebaut wurden. Wir sind gespannt, wann uns Red Bull die heute gemachten Aufnahmen zeigen wird.

14:43 Uhr - Ricciardo ist wieder auf der Piste. Laut unserer Rechnung müssten das die letzten Runden des Filmtags sein.

14:40 Uhr - Wundert euch nicht, wenn ihr das Filmmaterial nicht so schnell zu Gesicht bekommt, denn bei solchen Aufnahmen ist es üblich, dass die Technik-Abteilung einen ganz genauen Blick auf das Filmmaterial wirft - die Konkurrenz könnte etwas erfahren.

14:23 Uhr - Red Bull müsste damit noch zwei Runden zur Verfügung haben, dann wären die maximal erlaubten 100 km des Filmtags absolviert. Die Strecke hier in Bahrain misst 5,412 km.

14:19 Uhr - Offenbar absolviert Red Bull gerade ein paar Startübungen am Ende der Boxengasse. Wir können es von hier aus nicht genau sehen, aber Ricciardo müsste noch im Auto sitzen. Dann folgt nochmal ein Run über 2 Runden und wieder ab in die Box. Bewährtes Mittel heute bei Red Bull.

14:10 Uhr - Hat 'ne Weile gedauert, aber Ricciardo durfte dann doch nochmal auf die Strecke. Zwei Runden hat der Australier gerade abgespult, bevor es wieder in die Box ging.

Boxenstopp während der Tests am Wochenende - Foto: Sutton

14:07 Uhr - Unterdessen äußert sich Renaults stellvertretender Technikchef Rob White zu den vergangenen Tests. Er gibt zu - wenn auch keine allzu große Überraschung - dass die Franzosen noch einiges an Arbeit vor sich haben: "Wir können nicht den Fakt außer Acht lassen, dass wir nicht das gesamte Programm mit allen Teams absolvieren konnten und eine Vorbereitungen für Melbourne nicht abgeschlossen werden konnten."

13:41 Uhr - Mittlerweile sind wir von den Streckenposten übrigens aufgefordert worden, keine weiteren Fotos zu machen, weil es sich um einen Privattest handelt. Dieser Aufforderung kommen wir natürlich nach, werden euch aber weiterhin auf dem Laufenden halten, was sich in Bahrain tut.

13:39 Uhr - Ricciardo hat zwei weitere Umläufe mit dem RB10 hinter sich gebracht. Der Wagen dürfte zuverlässiger als bei den Testfahrten laufen.

Foto: Motorsport-Magazin.com

13:21 Uhr - Jetzt durfte auch Daniel Ricciardo im RB10 Platz nehmen. Wie Vettel absolvierte der Australier zwei Runden.

Ricciardo hat das Steuer übernommen - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:03 Uhr - Heute auf den Tag genau vor zwölf Jahren startete in Melbourne übrigens die Formel-1-Saison 2002. Vettels ehemaliger Teamkollege Mark Webber holte damals gleich bei seinem ersten Rennen Punkte - im Cockpit von Minardi!

12:42 Uhr - Vettel hat die Strecke ganz für sich alleine. Die Bedingungen hier in Bahrain sind übrigens optimal: Wolkenloser Himmel und Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad.

Foto: Motorsport-Magazin.com

12:34 Uhr - Während Vettel auf der Strecke war, haben wir eine Kameradrohne in der Luft erspäht, die sicherlich spektakuläre Bilder liefert.

12:32 Uhr - Mittlerweile kennen wir das Spielchen schon: Wieder hat Red Bull seinen Piloten für zwei Umläufe auf die Piste geschickt.

12:19 Uhr - Und wieder hat sich Vettel auf die Strecke gewagt, um zwei Runden abzuspulen. Wir haben den Heppenheimer in einer Kurve vor die Kamera bekommen.

Vettel dreht weiterhin seine Runden - Foto: Motorsport-Magazin.com

11:50 Uhr - Noch einmal der Hinweis: Unsere exklusiven Schnappschüsse aus Bahrain findet ihr gesammelt in einer Bildergalerie.

11:47 Uhr - Der Weltmeister hat erneut zwei Runden abgespult, bevor er zurück an die Box gegangen ist, und wieder war er recht flott unterwegs.

11:42 Uhr - Soeben hat sich Vettel wieder auf die Strecke gewagt. Ingesamt darf Red Bull heute 18 Runden auf dem Bahrain International Circuit drehen.

11:35 Uhr - Dazu ein bisschen Regelkunde: Promotion Events wie dieser Filmtag sind auf eine Laufleistung von 100 km beschränkt. Außerdem dürfen nur eigens von Pirelli gefertigte Reifen zum Einsatz kommen und nicht jene Pneus, mit denen die Rennen bestritten werden.

11:33 Uhr - Hier ein frischer Schnappschuss von Vettel auf der Strecke. Der Heppenheimer war ziemlich flott unterwegs und auch keine Kamerawagen mehr zu sehen.

Vettel gibt Gas - Foto: Motorsport-Magazincom

11:24 Uhr - Sebastian Vettel hat soeben zwei problemlose Runden abgespult.

11:17 Uhr - So langsam wird es ernst. Das Auto wird fahrbereit gemacht und der Motor immer wieder angeworfen. Außerdem arbeiten die Mechaniker am Unterboden und an den Hinterreifen des RB10.

Am RB10 wird noch gearbeitet - Foto: Motorsport-Magazin.com

10:51 Uhr - Bevor es nach Australien geht, legt Force India noch einen Zwischenstopp in Indien ein, um einige PR-Termine abzuhandeln.

10:36 Uhr - Der alte Red Bull wurde inzwischen in die Box geschoben und ein Kamerawagen dreht auf der Strecke seine Runden.

10:32 Uhr - Fakten, Fakten, Fakten. Die Testfahrten haben einiges an Zahlenmaterial geliefert. In unserer Bilderserie findet ihr die Statistiken zu den zwölf Testtagen in Bahrain und Jerez.

Vettel im Kamerawagen - Foto: Motorsport-Magazin.com

10:27 Uhr - Während der alte Red Bull einsam auf Start und Ziel steht - wir sind uns nicht ganz sicher, ob es der RB9 oder RB8 ist -, nimmt Sebastian Vettel im Kamerawagen Platz.

Ein einsamer Red Bull - Foto: Motorsport-Magazin.com

09:51 Uhr - Wir haben in einer Galerie die bisherigen Bilder des Red-Bull-Filmtags zusammengefasst.

09:44 Uhr - Gute Nachrichten erreichen uns derweil aus Melbourne. Der Vertrag des Großen Preises von Australien soll laut Bernie Ecclestone in Bälde verlängert werden. Der aktuelle Kontrakt läuft noch bis 2015.

Sebastian Vettel bei der Arbeit - Foto: Motorsport-Magazin.com

09:36 Uhr - Auf der Start- und Zielgeraden steht ein Auto des letzten Jahres, während in der Garage an einem anderen Boliden geschraubt wird. Vermutlich handelt es sich dabei um den RB10, der dem Weltmeisterteam bisher so viel Kummer bereitet hat.

09:33 Uhr - Neben den Einsatzpiloten Sebastian Vettel und Daniel Ricciardo befindet sich auch Reservemann Sebastien Buemi an der Strecke.

09:27 Uhr - So langsam tut sich hier etwas auf der Strecke. Die Fahrzeuge stehen auf der Start- und Zielgeraden bereit.

09:23 Uhr - Red Bull wird übrigens auch morgen einen Testtag hier in Bahrain abhalten. Damit hat das Weltmeisterteam sein Kontingent für diese Saison bereits verbraucht.

09:19 Uhr - Ganz schön leer hier im Media Center von Sakhir... alle anderen Journalisten sind schon abgereist, nur wir schauen Red Bull noch genau auf die Finger.

Motorsport-Magazin.com hält die Stellung im Media Center - Foto: Motorsport-Magazin.com

09:17 Uhr - Die Testfahrten hatten einiges zu bieten, sowohl Positives als auch Negatives. Wir haben die Tops und Flops aus der Wüste für euch zusammengefasst.

09:12 Uhr - Momentan wird noch am Red-Bull-Boliden hinter Stellwänden geschraubt. Das Kamerafahrzeug ist aber bereits einsatzbereit.

Das Kamerafahrzeug ist für Red Bull bereit - Foto: Motorsport-Magazin.com

09:08 Uhr - Während die anderen Teams Bahrain schon verlassen haben, hängt Red Bull noch einen Tag in der Wüste an, um Filmaufnahmen durchzuführen. Wir sind auch weiterhin vor Ort und verfolgen hautnah, ob zumindest diese problemlos funktionieren.

09:05 Uhr - Guten Morgen, liebe Freunde des gepflegten Motorsports. Die Testfahrten sind vorbei und die Vorbereitungen auf den Saisonauftakt in Australien laufen auf Hochtouren. Wir halten euch mit allem Wissenswerten auf dem Laufenden.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x