Formel 1 - Bahrain II: Tag 2 im Live-Ticker

Red Bull kommt in die Gänge

Die letzten Testfahrten vor der Saison laufen. Motorsport-Magazin.com tickert live aus Bahrain.
von

19:15 Uhr - Finger blutig getippt, aber zumindest keine Nackenschmerzen... Damit beenden wir den heutigen Ticker-Tag. Aber nur, damit wir morgen früh ab 07:00 Uhr wieder mega-fit sind, um euch über den dritten Testtag in Bahrain zu informieren! Habt ihr übrigens spezielle Fragen zu den Tests? Wir sind in Bahrain und können einiges für euch herausfinden. Wenn ihr was Bestimmtes wissen möchtet, einfach einen Kommentar hier unter dem Artikel posten. In diesem Sinne: Bis morgen!

19:08 Uhr - Habt ihr unsere aktuelle Umfrage gesehen? Wir wollen eure Meinung zur Frage: "Kriegt Red Bull bis Melbourne die Kurve?" Selten zuvor wart ihr euch bei einer unserer Umfragen so uneinig! Das Ergebnis schwankt hin und her und nach dem heutigen Tag könnten wir uns vorstellen, dass das Pendel in Richtung pro Red Bull ausschlägt. Oder etwa nicht?

19:00 Uhr - Morgen steigt wieder Nico Rosberg in den Silberpfeil. Die Mercedes-Mechaniker bereiten im Fahrerlager gerade die Reifen für Samstag vor, und was sehen wir da? Super-Softs! Riecht ein bisschen nach neuer Mercedes-Bestzeit, Rosberg muss seine eigene ja noch schlagen.

18:53 Uhr - Was ist eigentlich bei Pirelli los? Ganz schön ruhig um die Jungs, oder? So soll es 2014 eigentlich bleiben, aber Felipe Massa sieht das etwas anders: "Ich habe schon oft gehört, dass der Reifenverschleiß in diesem Jahr aufgrund der konservativeren Herangehensweise von Pirelli minimiert werden soll, aber das sehe ich nicht so. Ich bin mir sicher, dass dieser eher ähnlich ausfallen wird, wie in der vorigen Saison."

So endet der Silberpfeil-Tag - Foto: Sutton

18:31 Uhr - Mercedes hatte heute einen Getriebeschaden beim Training. Lewis Hamilton nimmt es gelassen hin: "Das war heute kein spektakulärer Tag. Wir sind knapp 90 Runden gefahren - das ist positiv. Dabei haben wir ein Problem entdeckt, ansonsten gibt es nicht viel zu erzählen." Alles klar, Lewis...

18:21 Uhr - Auf die Frage, ob Renault sich bereit fühlt für den Saisonstart in Melbourne, antwortet Renault-Mann Remi Taffin: "Was bedeutet 'bereit sein'? Heißt es, dass unsere acht Autos im 1. Training fahren werden? Dann sage ich: ja. Bedeutet es, dass wir die Pole Position holen? Das sehen wir dann. Ich hoffe, dass wir das Rennen beenden - das ist unser Ziel." Ist das jetzt gut oder schlecht?

Kommt ein Lotus geflogen... - Foto: Sutton

17:55 Uhr - Oh oh, beginnt langsam doch das große Zittern vor Red Bull? Button lässt die Bullen auf jeden Fall nicht aus den Augen! Er sagt: "Ricciardo war heute auf seiner letzten Runde zwei Sekunden schneller als ich. Keine Ahnung, wie viel Sprit er an Bord hatte - aber die sind verdammt schnell! Wenn sie ihre Probleme im Griff haben, sind sie vorn dabei."

17:42 Uhr - Renault hin oder her, Jenson Button ist ready to go! Er sagt: "Als Team sind wir bereit. Wir sind ganz gut darin, das Maximum aus der Power Unit herauszuholen und was den Speed angeht, schaut es auch schon ganz gut aus."

Ricciardo auf Abwegen - Foto: Sutton

17:10 Uhr - Nach all dem Trubel heute: Renault hat seinen Motor inzwischen zur Homologation bei der FIA abgegeben. Motorenchef Remi Taffin sagte deutlich, dass Renault kein Zeitproblem gehabt habe, wie zuvor spekuliert worden war.

16:24 Uhr - Für Pastor Maldonado verlief der heutige Tag mit nur 31 Runden enttäuschend. Der Venezolaner hält seinen Wechsel zu Lotus dennoch für die richtige Entscheidung.

16:07 Uhr - Der Blick auf die Statistik hält eine kleine Überraschung bereit. Zum ersten Mal in der Testsaison 2014 ist es den Ferrari-befeuerten Teams - auf die Anzahl der eingesetzten Autos umgerechnet - gelungen, mehr Kilometer als die Rennställe mit Mercedes abzuspulen. Renault bleibt erneut nur der letzte Platz.

16:00 Uhr - Sebastian Vettel soll bei den Testfahrten in Jerez derart wütend über die Leistung des RB10 gewesen sein, dass er gar nicht mehr fahren wollte. Nur ein Gerücht oder doch die Wahrheit? Wir haben uns einen Überblick verschafft.

15:46 Uhr - Wenn die Sonne über dem vom Flutlicht erleuchteten Bahrain International Circuit untergeht ist dann schon fast kitschig. Ein Bild, das wir euch nicht vorenthalten wollen.

Formel-1-Romantik in Bahrain - Foto: Sutton

15:42 Uhr - Wie schon gestern haben wir auch heute wieder die wichtigsten Ereignisse des Tages in unserem Testbericht zusammengefasst.

15:37 Uhr - Sergio Perez war auch am zweiten Tag wieder der schnellste Mann auf der Strecke. Fernando Alonso und Daniel Ricciardo kamen ihm aber ziemlich nahe. Hier der Endstand des Freitags.

Der Speed des RB10 scheint schon zu stimmen - Foto: Sutton

1. Perez, 1:35,570 - 108 Runden
2. Alonso, 1:35,634 - 122 Runden
3. Ricciardo, 1:35,743 - 66 Runden
4. Massa, 1:36,507 - 103 Runden
5. Button, 1:36,901 - 52 Runden
6. Bianchi, 1:38,092 - 75 Runden
7. Hamilton, 1:39,041 - 89 Runden
8. Vergne, 1:39,636 - 61 Runden
9. Gutierrez, 1:39,976 - 106 Runden
10. Maldonado, 1:41,613 - 31 Runden
11. Ericsson, 1:42,516 - 55 Runden

15:30 Uhr - Das war's für heute mit Action auf der Strecke. Doch es gibt noch viel zu analysieren und zu diskutieren. Wir halten euch hier weiterhin auf dem Laufenden.

15:26 Uhr - Pastor Maldonado bestätigt, dass es sich bei seinem Ausfall um ein weiteres Versagen der Renault-Power-Unit gehandelt hat.

15:15 Uhr - Für die letzten Minuten, in denen es nun schon ziemlich dunkel über dem Bahrain International Circuit wird, wurde die Flutlichtanlage eingeschalten.

15:07 Uhr - McLaren versucht nun, die letzte halbe Stunde mit einem Longrun bis zum Ende zu fahren.

15:01 Uhr - Motorsport-Magazin.com schnappte sich Niki Lauda in Bahrain und fragte ihn nach den Gerüchten um eine Fristverschiebung der Homologation. Laudas Antwort: Es bleibt alles beim Alten. Heute ist Stichtag, daran hat sich nichts geändert." Was er über die doppelten Punkte beim Saisonfinale und die Mercedes-Testperformance sagte, erfährst du hier:

Caterham sorgt für Nebelschwaden in der Wüste - Foto: Sutton

14:57 Uhr - Die Strecke ist wieder freigegeben. Button und Gutierrez gehen direkt hinaus.

14:55 Uhr - Die Ausfälle von Lotus und Caterham werfen erneut kein gutes Licht auf Renault. Dennoch werden die Franzosen am heutigen letzten Tag der Homologationsfrist ihre Referenz-Power-Unit bei der FIA abgeben.

14:52 Uhr - Momentan wird der Schaum, der in Kurve vier versprüht wurde, von den Streckenposten beseitigt. Dann sollte es wieder weiter gehen, eine gute halbe Stunde bleibt noch.

14:46 Uhr - Auch bei Caterham wird es das wohl gewesen sein. Nach einem Brand musste der Wagen gelöscht werden und ist nun bedeckt von Löschschaum.

Lowrider Marcus Ericsson - Foto: Sutton

14:44 Uhr - Möglicherweise war das neue Luftfahrwerk am Caterham für coole Lowride-Manöver schuld am Defekt. Man weiß es nicht.

14:43 Uhr - Zum vierten Mal Rot! Dieses Mal dürfte Ericsson im Caterham liegen geblieben sein.

14:34 Uhr - Für Lewis Hamilton ist der Tag hingegen gelaufen. Getriebeprobleme verhindern weitere Testarbeiten. Nach 89 Runden heute dürfte man bei Mercedes dennoch einigermaßen zufrieden sein.

14:25 Uhr - Nach mehreren Stunden Pause ist Jenson Button wieder auf der Strecke. Bisher konnte er nur 20 Runden fahren, bevor er von einem Defekt gestoppt wurde. Gut eine Stunde bleibt ihm heute noch.

14:19 Uhr - Und wieder das selbe Spiel: Eine schneller Runde für Ricciardo und wieder direkt an die Box. Ob man mit einer 58-Stopp-Strategie beim Saisonauftakt in Melbourne konkurrenzfähig ist, wird sich zeigen...

14:15 Uhr - Nach einiger Zeit in der Box kommt Ricciardo wieder auf die Strecke und legt eine ordentliche Zeit hin. 1:35,743 Minuten sind nur 0,173 Sekunden langsamer als Perez. Ricciardo liegt damit auf Rang drei.

14:13 Uhr - Am Rande der Testfahrten hat sich an der politischen Situation der Formel 1 etwas geändert. Die Teamvereinigung FOTA ist Geschichte. Wir haben alle Details für euch.

14:02 Uhr - Fernando Alonso legt sich heute ordentlich ins Zeug. Er hat als erster Fahrer am Freitag die Marke von 100 Runden geknackt und ist momentan in den Longruns schnellster Mann auf der Strecke. Massa mit 87 Runden und Hamilton mit 89 waren ebenfalls schon fleißig.

Boxenstopps gibt es bei Red Bull fast im Minutentakt - Foto: Sutton

13:52 Uhr - Ricciardo kommt wieder an die Box. Es scheint, als wäre der RB10 mittlerweile einigermaßen schnell, aber mehrere Runden ohne Überhitzen sind wohl nach wie vor nicht möglich. Oder geht man bei Red Bull Racing nur auf Nummer sicher?

13:48 Uhr - Bei Red Bull geht es weiter nach vorne. Ricciardo durchbricht zum ersten Mal in diesem Jahr die 1:37er-Grenze in Bahrain und schiebt sich mit einer Zeit von 1:36,340 Minuten auf den dritten Rang nach vorne. 770 Tausendstel fehlen ihm auf Sergio Perez.

13:43 Uhr - Nach Felipe Massa und Williams liegt nun auch bei Sauber-Pilot Adrian Sutil und Force-India-Spitzenreiter Sergio Perez der Fokus auf Rennsimulationen.

13:32 Uhr - Der Defekt an Pastor Maldonados Lotus war anscheinend ein heftiger. Sein Tag ist gelaufen, wie das Team verrät. 31 Runden konnte der Venezolaner absolvieren. Auch nicht gerade herausragend...

13:30 Uhr - Langsam aber stetig steigert sich Daniel Ricciardo. Mit einer Zeit von 1:37,685 Minuten liegt er nun 2,115 Sekunden hinter Sergio Perez und somit auf Rang vier.

13:28 Uhr - Seit gestern Abend schon versperrt ein riesiges Paket, das für Lotus bestimmt ist, die Treppe zum Paddock Club - wo es auch das leckere Essen für die Journalisten gibt. Wir wünschen uns, dass Lotus endlich mehr fahren und dann auch die neuen Teile ausprobieren kann. Dann müssen wir keine Umwege mehr gehen.

Bestellt aber nicht abgeholt - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:13 Uhr - Bei Williams mit Felipe Massa am Steuer wird man sich am Nachmittag auf Rennsimulationen konzentrieren. Jeder Run findet unter speziellen Bedingungen statt, im Moment sieht das sehr ordentlich aus. Der Brasilianer fährt konstant im 1:42er-Bereich.

13:09 Uhr - Knapp zweieinhalb Stunden geht es hier heute noch. Wieder einmal Zeit für einen Zwischenstand.

Der Mercedes ist weiterhin Zuverlässigkeits-Maßstab - Foto: Sutton

1. Perez, 1:35,570 - 45 Runden
2. Alonso, 1:35,634 - 67 Runden
3. Button, 1:36,901 - 20 Runden
4. Bianchi, 1:38,198 - 52 Runden
5. Hamilton, 1:39,041 - 72 Runden
6. Ricciardo, 1:39,155 - 29 Runden
7. Massa, 1:39,323 - 63 Runden
8. Vergne, 1:39,756 - 37 Runden
9. Gutierrez, 1:39,976 - 51 Runden
10. Maldonado, 1:41,613 - 31 Runden
11. Ericsson, 1:42,516 - 35 Runden

13:05 Uhr - Nico Rosberg ist ja bekannt dafür, nach jedem Rennen in einem Video über sein Erlebtes zu berichten. Schaut mal, was bei Nico hinter den Kulissen abgeht...

Rosbergs Video-Blog: Die Outtakes!: (2:00 Min.)

12:55 Uhr - Ricciardo ist wieder auf der Strecke. Läuft es jetzt endlich?

12:51 Uhr - Daniel Ricciardo steht übrigens wieder an der Box. 22 Runden hat er auf seinem Konto. Mercedes ließ während der Rot-Phase übrigens das Auto bei der FIA checken. Weil Lewis Hamilton im F1 W05 saß, könnte es hauptsächlich um das Gewicht gegangen sein. Hat Mercedes in der Mittagspause etwa umgebaut?

12:47 Uhr - Unmittelbar bevor Maldonado für den Abbruch sorgte, machte Fernando Alonso am Ausgang der Boxengasse Startübungen. Motorsport-Magazin.com stand direkt daneben. Der erste Eindruck: Der F14 T hat eine gute Traktion, durchdrehende Räder konnten wir nicht erkennen.

12:44 Uhr - Lotus äußert sich zum Defekt. Scheinbar wurde es dem Renault-Aggregat im Heck mal wieder etwas heiß...

12:39 Uhr - Jetzt scheint der RB10 mal in die Gänge zu kommen. Ricciardo ist noch immer auf der Strecke und hat soeben seinen 22. Umlauf absolviert. Auch Perez, Alonso, Bianchi und Hamilton sind auf der Strecke.

12:33 Uhr - Daniel Ricciardo hat einen Zahn zugelegt und sich mit einer Zeit von 1:39.155 Minuten auf Rang sechs nach vorne geschoben.

12:26 Uhr - Grün! Es kann wieder losgehen. Sobald wir wissen, was Maldonados Lotus diesmal gestoppt hat, erfahrt ihr es hier.

12:17 Uhr - Der Lotus wird nun auf einen Truck geladen und zur Box gebracht.

12:14 Uhr - Kaum war auf der Strecke wieder etwas Betrieb, steht nun wieder alles. Denn Pastor Maldonados Lotus steht weit ab der Strecke und löste rote Flaggen aus.

Amateurfotograf Bottas - Foto: Instagram / Valtteri Bottas

12:03 Uhr - Zum heutigen Geburtstag von Mario Andretti werfen wir einen Blick zurück auf die Karriere des US-Amerikaners. Klickt euch einfach durch die Bilderserie!

11:53 Uhr - Nach wie vor kein Betrieb auf der Strecke. Valtteri Bottas hat heute seinen freien Tag, hat aber den Vormittag genützt um seinen routinierten Williams-Teamkollegen Felipe Massa genau zu beobachten, wie er uns über Instagram mitteilt.

11:42 Uhr - Ein ehemaliger Formel-1-Pilot arbeitet aktuell intensiv an der Vorbereitung seiner ersten WEC-Saison. Mark Webber geht mit dem neuen Porsche 919 Hybrid auf Tuchfühlung.

11:38 Uhr - Zur Überbrückung der actionfreien Zeit nach dem Mittagessen ein kleiner Rückblick ins Jahr 2008. Auch damals stand Nahrungszufuhr im Fokus von Sebastian Vettel.

So sexy kann die Formel 1 sein - Foto: Sutton

11:35 Uhr - So schnell die F1-Piloten auf der Strecke sind, so langsam lassen sie es beim Essen angehen. Wie schon gestern hat es keiner eilig, nach der Pause ein paar Runden zu drehen.

11:30 Uhr - Grün! Die Session geht weiter.

11:25 Uhr - Gleich geht's weiter. Noch einmal vier Stunden stehen den Piloten heute am Nachmittag zur Verfügung um Erfahrung mit den 2014er-Autos zu sammeln.

11:12 Uhr - Wir nutzen die Mittagspause um einer wahren Formel-1-Legend zu gratulieren. Mario Andretti, Weltmeister des Jahres 1978, wird heute 74 Jahre alt. Happy Birthday!

Andretti in seiner Weltmeistersaison in Monaco - Foto: Sutton

11:06 Uhr - Ein weiterer enttäuschender Morgen also für Red Bull Racing. Während es die Konkurrenz von Ferrari und Mercedes auf 45 beziehungsweise 61 Runden gebracht hat, hält man selbst nur bei 15 Umläufen, wobei es sich größtenteils um In- und Outlaps handelt. Die großen Fortschritte beim Weltmeisterteam lassen auf sich warten.

11:00 Uhr - Mittagspause! Wie schon am Donnerstag beendet Sergio Perez als Führender den Vormittag. Sein Vorsprung auf Fernando Alonso ist aber nur hauchdünn. Hier der komplette Zwischenstand.

Alonso ist Perez auf den Fersen - Foto: Sutton

1. Perez, 1:35,570 - 33 Runden
2. Alonso, 1:35,634 - 45 Runden
3. Button, 1:36,901 - 20 Runden
4. Bianchi, 1:38,198 - 33 Runden
5. Hamilton, 1:39,041 - 61 Runden
6. Massa, 1:39,323 - 44 Runden
7. Vergne, 1:39,756 - 30 Runden
8. Gutierrez, 1:40,428 - 42 Runden
9. Ricciardo, 1:40,867 - 15 Runden
10. Maldonado, 1:41,762 - 24 Runden
11. Ericsson, 1:42,516 - 22 Runden

10:55 Uhr - Jules Bianchi schiebt sich mit dem Marussia auf Rang vier nach vorne und verdrängt Lewis Hamilton.

10:44 Uhr - Bei McLaren macht man sich auf die Suche nach dem Problem an Buttons Auto und hofft auf eine Lösung im Laufe des Nachmittags.

10:41 Uhr - Fernando Alonso im Ferrari ist mittlerweile Perez auf die Pelle gerückt. 64 Tausendstel trennen die Beiden nur noch. Vor allem im ersten Sektor ist der Spanier richtig schnell.

Red Bull an der Box - ein gewohntes Bild - Foto: Sutton

10:34 Uhr - Bei Red Bull Racing nützt man das ständige Aus und Ein in der Box für ein paar Boxenstoppübungen. Aus der Not eine Tugend machen nennt man das wohl.

10:31 Uhr - Caterham scheint mit den Updates am CT05 fertig zu sein und schickt Marcus Ericsson wieder auf die Strecke.

10:29 Uhr - Ricciardo hat es mittlerweile auf zwölf Runden gebracht, allerdings immer wieder unterbrochen von Stopps. Momentan steht er wieder in der Box.

10:28 Uhr - Hamilton kann seine Zeiten im Longrun nun deutlich verbessern. Mit einer 1:39,041 schiebt er sich auf Rang vier nach vorne.

10:22 Uhr - Herrliches Formel-1-Wetter heute übrigens wieder in Bahrain. Lufttemperatur 27 Grad, Aspahlt schon bei 40 Grad, dazu natürlich Sonnenschein.

10:20 Uhr - Tatsächlich! Es geschehen noch Wunder. Wir notieren 1:40,867 Minuten für Ricciardo. Das bedeutet Platz neun.

10:16 Uhr - Daniel Ricciardo geht wieder auf die Strecke. Vielleicht bekommen wir nach mehr als drei Stunden ja sogar einmal eine Zeit von ihm zu sehen.

10:12 Uhr - Sergio Perez steigert sich weiter. Der Force-India-Pilot schraubt seine Zeit auf 1:35,570 Minuten herunter und liegt somit 1,331 Sekunden vor dem zweitplatzierten Jenson Button.

10:05 Uhr - Bei Caterham bringt man aktuell einige Updates an das Auto und möchte damit noch vor der Mittagspause auf die Strecke gehen.

10:02 Uhr - Nach seinem frühen Ausrutscher läuft es für Hamilton im Mercedes W05 nun anscheinend rund. 42 Runden hat er bereits absolviert.

10:00 Uhr - Auch heute gibt es wieder eine halbstündige Mittagspause in Bahrain. Eine Stunde Zeit bleibt bis dahin noch.

09:52 Uhr - Mexikanische Fiesta ist angesagt. Perez und Gutierrez teilen sich die Strecke. Fernando Alonso war übrigens vor der roten Flagge Schnellster im ersten Sektor.

09:49 Uhr - Grün! Die Session geht weiter.

09:39 Uhr - Wir nutzen die Pause für einen kleinen Zwischenstand.

Buttons McLaren versagte den Dienst - Foto: Sutton

1. Perez, 1:36,440 - 22 Runden
2. Button, 1:36,901 - 20 Runden
3. Alonso, 1:36,992 - 32 Runden
4. Bianchi, 1:39,448 - 21 Runden
5. Vergne, 1:39,756 - 17 Runden
6. Massa, 1:39,814 - 19 Runden
7. Hamilton, 1:40,019 - 37 Runden
8. Ericsson, 1:42,516 - 15 Runden
9. Gutierrez, 1:42,530 - 21 Runden
10. Maldonado, 1:43,652 - 5 Runden
11. Ricciardo, Keine Zeit - 4 Runden

09:38 Uhr - Der in Kurve 10 geparkte McLaren wird abgeschleppt. Es dürfte gleich weitergehen.

09:32 Uhr - Dieses Mal hat Jenson Button Probleme. Ein technisches Problem am MP4-29, der im Laufe des Samstags einige Updates erhalten soll.

09:31 Uhr - Die nächste rote Flagge!

09:30 Uhr - Pastor Maldonado wagt sich wieder auf die Strecke.

09:23 Uhr - Mittlerweile hat auch Gutierrez eine Zeit gesetzt, 1:43,590 Minuten sind aber noch nicht das Gelbe vom Ei. Ohne Zeit nach wie vor Ricciardo und Maldonado.

Niki Lauda beobachtet auch heute die Arbeit seiner Truppe genau - Foto: Sutton

09:18 Uhr - Jetzt herrscht wieder mehr Betrieb. Massa, Vergne und Gutierrez gehen raus. Hamiltons Rundenzeiten lassen unterdessen stetig nach. Begonnen hat er seinen Run mit 1:41er-Zeiten, nach zwischenzeitlichen 1:42 liegt er jetzt schon bei 1:43 Minuten.

09:14 Uhr - Momentan hat Hamilton fast freie Bahn. Nur Marcus Ericsson befindet sich mit ihm auf der Strecke.

09:11 Uhr - Auch Fernando Alonso absolviert einen arbeitsintensiven Tag. Über 30 Runden hat er bereits gedreht. Das kann für Ferrari nach der langen Zwangspause am Donnerstag nur gut sein.

09:09 Uhr - Hamilton befindet sich mit dem W05 aktuell auf einem Longrun. Der kleine Ausrutscher scheint ihn und das Mercedes-Team nicht wirklich irritiert zu haben.

09:05 Uhr - Jules Bianchi liegt im Marussia derzeit auf Rang vier. Das freut auch Team-Staubsauger Henry!

09:00 Uhr - Während die aktuellen F1-Piloten mehr oder minder fleißig ihre Runden in der Wüste drehen, tritt ein alter Bekannter wieder ins Rampenlicht: der frühere Lotus-Pilot Vitaly Petrov startet 2014 für Mercedes in der DTM! Petrov begibt sich damit in die Fußstapfen von Jean Alesi, Mika Häkkinen, Heinz-Harald Frentzen, Ralf Schumacher & Co. Wie wird er sich wohl schlagen?

Vitaly Petrov im Interview: (6:00 Min.)

08:58 Uhr - Lewis Hamilton ist zurück auf der Strecke. Nur knapp 45 Minuten hat man bei Mercedes gebraucht um den W05 wieder startklar zu haben.

Perez zeigt sich auch am Freitag wieder bärenstark - Foto: Sutton

08:47 Uhr - Bisher haben acht Fahrer eine Zeit gesetzt. Sergio Perez führt vor Jenson Button und Fernando Alonso. Jules Bianchi, Jean-Eric Vergne, Lewis Hamilton, Felipe Massa und Marcus Ericsson sind die weiteren. Pastor Malonado, Esteben Gutierrez und Daniel Ricciardo fehlen noch.

08:37 Uhr - Der Grund für Hamiltons Abflug dürfte eine zu geringe Reifentemperatur gewesen sein, wie Paddy Lowe gegenüber SSNHD erklärte.

08:35 Uhr - Nach etwas mehr als 90 Minuten an diesem Freitag haben wir bereits alle Autos auf der Strecke gesehen. Sergio Perez hat mit 17 Stück bisher die meisten Runden gedreht, Daniel Ricciardo im Red Bull hingegen nur eine Installationsrunde.

08:29 Uhr - Der schnellste Mann des gestrigen Tages, Sergio Perez, geht auch heute schon wieder in Führung. 1:36,440 Minuten ist seine aktuelle Bestzeit. Wer die Geschehnisse des Donnerstags verpasst hat, kann alle wichtigen Infos auf Motorsport-Magazin.com nachlesen, entweder im gestrigen Liveticker oder unserem Testbericht.

08:27 Uhr - Update zu Lewis Hamilton: Er dürfte nicht in die Leitplanke eingeschlagen haben sondern nur in den Kies gerutscht sein, wie der Tweet seines Teams vermuten lässt.

08:25 Uhr - Die Bilder von Lewis Hamiltons unfreiwilligem Ausflug und eine Menge weiterer Fotos findet ihr auch heute wieder in unserer Galerie.

Ein kurzes erstes Outing für Lewis Hamilton - Foto: Sutton

08:18 Uhr - Der Mercedes W05 wurde abtransportiert und die Session geht weiter.

08:10 Uhr - Der Brite hat in Kurve drei in die Begrenzung eingeschlagen.

08:08 Uhr - Es war definitiv Hamilton. Der Mercedes-Pilot hatte wie schon in Jerez einen Unfall. Details sind momentan nicht zu erkennen.

08:06 Uhr - Rot! Der Schuldige dürfte Lewis Hamilton sein.

07:57 Uhr - Nach knapp einer Stunde die erste Übersicht des Tages. Daniel Ricciardo fehlt uns weiterhin auf der Liste.

1. Alonso, 1:37,274 - 11 Runden
2. Perez, 1:38,014 - 12 Runden
3. Hamilton, 1:40,503 - 12 Runden
4. Ericsson, 1:42,516 - 4 Runden
5. Gutierrez, Keine Zeit - 7 Runden
6. Button, Keine Zeit - 2 Runden
7. Maldonado, Keine Zeit - 2 Runden
8. Massa, Keine Zeit - 1 Runde
9. Bianchi, Keine Zeit - 1 Runde
10. Vergne, Keine Zeit - 1 Runde

07:49 Uhr - Und der Spanier setzt sich gleich an die Spitze des Zeitentableaus. 1:37,274 lässt Alonso notieren. Die Strecke hat er übrigens nicht mehr für sich alleine: Ericsson, Perez und Gutierrez sind ebenfalls unterwegs.

Buttons Heckflügel mit Flow-viz-Farbe - Foto: Sutton

07:44 Uhr - Alonso geht wieder auf die Strecke. Nachdem Gutierrez und Hamilton wieder an die Box gefahren sind, hat der Ferrari-Pilot die Strecke für sich alleine.

07:40 Uhr - Jetzt hat auch Marcus Ericsson seine Installationsrunde absolviert. Somit fehlt nur noch Daniel Ricciardo. Zeiten gibt es weiterhin nur von Sergio Perez und Lewis Hamilton.

07:35 Uhr - Hamilton kommt ohne weitere Zeitenverbesserung wieder an die Box, Jean-Eric Vergne verlässt sie. Somit fehlen noch Red Bull und Caterham, den Rest haben wir schon auf der Strecke gesehen.

07:28 Uhr - Die zweite Zeit des Tages setzt Lewis Hamilton: 1:40,659. Sergio Perez ist inzwischen wieder an der Box, 7 Runden hat der Mexikaner gedreht. Zu Hamilton gesellt sich nun auch Esteban Gutierrez.

07:22 Uhr - Jetzt werden die Zeiten schon ernstzunehmender: 1:38,014 für Perez. Der Force India ist das einzige Auto auf der Strecke. Hier übrigens das Beweisfoto: Ein Update legte uns heute Morgen kurzzeitig lahm.

Nicht nur Lotus hat mit Updates zu kämpfen - Foto: adrivo Sportpresse GmbH

07:20 Uhr - Sergio Perez setzt die erste Zeit des Tages. 1:46,166 Minuten benötigte der Mexikaner für seinen ersten gezeiteten Umlauf. Jenson Button fuhr übrigens mit einer Menge Flow-viz-Farbe am Heckflügel. Das Bild reichen wir nach.

Pastor Maldonado fährt - Foto: Sutton

07:14 Uhr - Kaum getadelt nimmt Pastor Maldonado den Bahrain International Circuit zum ersten Mal an diesem Tag unter die Räder. Gestern war sein Tag wegen eines gebrochenen Auspuffs frühzeitig beendet.

07:09 Uhr - Zeiten gibt es noch keine. Nach zehn Minuten hat Alonso allerdings schon vier Runden auf dem Konto, steht jetzt aber wieder an der Box. Noch nicht gesehen haben wir Daniel Ricciardo, Jean-Eric Vergne, Marcus Ericsson und Pastor Maldonado. Na, fällt was auf? Richtig, alles Renault-befeuerte Boliden, die noch nicht auf der Strecke waren.

07:04 Uhr - Erwartungsgemäß kommen alle Piloten wieder an die Box zurück. Auch Jules Bianchi, Jenson Button und Lewis Hamilton haben nun ihre erste Ausfahrt unternommen. Derweil fährt Alonso schon wieder auf die Strecke.

07:01 Uhr - Die Ampel steht auf grün und die ersten Piloten gehen auf ihre Installationsrunden. Den Auftakt macht Fernando Alonso, gefolgt von Sergio Perez, Esteban Gutierrez und Felipe Massa.

06:58 Uhr - Kurz bevor es los geht noch die Übersicht, wer heute in welches Lenkrad greift.

Team Freitag
Red Bull Ricciardo
Mercedes Hamilton
Ferrari Alonso
Lotus Maldonado
McLaren Button
Force India Perez
Sauber Gutierrez
Williams Massa
Toro Rosso Vergne
Marussia Bianchi
Caterham Ericsson

06:48 Uhr - Bis es hier wieder losgeht, können wir euch unsere Galerie von gestern ans Herz legen. Mit dabei: Kimi Räikkönen in einem Mitsubishi und Nico Rosberg mit einem Dreher.

06:42 Uhr - Gestern gab es bei Red Bull wieder große Hitzeprobleme. Heute soll es immerhin nicht mehr ganz so heiß werden. Im Moment zeigt das Thermometer 22,1 Grad Luft- und 27,2 Grad Asphalttemperatur an.

06:39 Uhr - Guten Morgen aus Bahrain. Auch Motorsport-Magazin.com hatte heute mit Updates zu kämpfen. Erst aktualisierte sich das Kartenmaterial des Navigationssystems - mit veränderter und langsamerer Route zur Strecke -, später musste auch der Computer geupdatet werden. Aber jetzt sind wir da.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x