Formel 1 - Red Bull bestreitet Geheimtests

Angebliche Testfahrten nahe Barcelona

Red Bull Racing steht im Verdacht, aktuell illegal in Spanien zu testen. Das Team dementiert jedoch.
von

Motorsport-Magazin.com - Der ehemalige spanische Rennfahrer und angesehene Formel-1-Experte Pius Gasso verdächtigt Red Bull Racing via Twitter, mit dem RB10 geheime Testfahrten in Idiada, einer Anlage etwas südlich von Barceloan, durchzuführen. Dort wolle sich das Team zusätzliche Erfahrungswerte vor den kommenden Testfahrten diese Woche in Bahrain holen.

Gasso twitterte sogar ein Audio-File, dass den geheimen Test von Red Bull Racing in Idiada bestätigen soll. Ob es sich dabei um den Sound der neuen Renault-Power-Unit handelt, die in einem RB10 verbaut ist, handelt, lässt sich allerdings nur schwer erahnen.

Sollte sich der Verdacht gegen das Weltmeisterteam bestätigen, hätte man in Milton Keynes ein Problem. "Sie dürften in Idiada nur mit einem aktuellen Auto fahren, wenn sie es als PR- oder Marketing-Tag angemeldet hätten. Da sind die Regeln ganz klar", erklärt Gasso. Bei einer Fahrt unter Ausschluss der Öffentlichkeit wäre das natürlich nicht der Fall. Von Red Bull Racing folge umgehend das Dementi. "Wir sind nicht in Idiada!", war die kurze aber deutliche Stellungnahme des Teams.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x