Formel 1 - Fernley: Force India profitiert von McLaren

Perez reifer und erwachsener

Robert Fernley gibt Podestplätze als Ziel für die Saison 2014 aus. Force India soll sich unter die fünf Teams schieben, die vor ihnen liegen.
von

Motorsport-Magazin.com - Force India hat bislang nur einen einzigen Podestplatz - erzielt durch Giancarlo Fisichella in Belgien 2009 - zu Buche stehen. 2014 soll das Team häufiger um einen Platz auf dem Treppchen kämpfen. "Ich denke, wir haben uns als bestes der restlichen Teams etabliert, wir haben fünf Teams vor uns und wir müssen es unter diese fünf Teams schaffen. Und wir müssen um Podien kämpfen", betonte der stellvertretende Teamchef Robert Fernley.

Ich denke, die Erfahrung bei McLaren hat Sergio verwandelt.
Robert Fernley

Die Voraussetzungen sind vorhanden. Mit Mercedes hat Force India einen starken Motorenpartner - auch wenn Fernley damit rechnet, dass sich die Hackordnung noch verschieben wird. Zudem geht Force India mit einem neuen Fahreraufgebot an den Start, auch wenn Nico Hülkenberg schon einmal beim Team war. Von Sergio Perez ist Fernley besonders begeistert. "Ich war wirklich aufgeregt, was Sergio in den letzten sechs Monaten bei McLaren getan hat. Ich denke, die Erfahrung bei McLaren hat Sergio verwandelt", sagte er.

Der Mexikaner sei erwachsen und sehr reif geworden. "Mit einem Top-Team wie McLaren zu arbeiten holt aus den Fahrern das Beste heraus. Force India profitiert von den Bemühungen von McLaren", fügte er hinzu.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x