Formel 1 - Bahrain: Tag 4 im Live-Ticker

Rosberg und Mercedes dominieren Testfinale

Mercedes dominiert weiter. Auch die Kundenteams des Sternen-Konzerns mischen oben mit. Motorsport-Magazin.com hat für euch alle wichtigen News aus Bahrain.
von

19:12 Uhr - So, liebe Formel-1-Fans. Die ersten Tests in Bahrain sind Geschichte, doch schon nächste Woche geht es an Ort und Stelle mit den finalen Tests vor dem Saisonstart weiter. Ab dem 27. Februar sind wir mit dem Live-Ticker aus Bahrain wieder für euch da, in der Zwischenzeit hält euch unser normaler Tagesticker über Witziges, Kurioses und Wissenswertes aus der Königsklasse des Motorsports stets auf dem Laufenden! Mit einem wunderschönen Foto von Williams verabschieden wir uns für heute und bedanken uns für euer großes Interesse und das lange Ausharren!

19:06 Uhr - Nach Auswertung der Rundenzeiten ist nun die zeitliche Differenz zwischen Pirellis Reifenmischungen supersoft, soft, medium und hard für die Strecke in Bahrain bekannt. So sind die extrem weichen Pneus rund 0,7 Sekunden pro Runde schneller als die normale weiche Mischung. Die Medium-Reifen hingegen bringen einen Vorteil von rund 1,3 Sekunden pro Umlauf gegenüber der härtesten Mischung.

18:15 Uhr - Randnotiz: Wie Lotus bekannt gab, wird Pator Maldonado die finalen Tests in Bahrain nächste Woche mit Dienst an den ersten beiden Tagen eröffnen, ehe Romain Grosjean die Testphase vor dem Saisonstart beschließt.

18:02 Uhr - Unangenehme Neuigkeiten für alle Fans renaultbefeuerter Teams...

18:00 Uhr - Hier noch einen Überblick über die fleißigsten Teams beider Tests 2014:

17:56 Uhr - Puuuuuh, das war noch einmal ganz schön knapp für Ericsson, Bianchi und Sutil! Jessica Michibata, frisch verlobte Langzeitfreundin von McLarens Jenson Button, nutzte ihre freien Stunden für eine Joggingeinheit rund um den Wüstenkurs. Mit zehn Kilometern blieb sie nur knapp hinter den Tagesweiten der drei genannten Fahrer zurück, denen so eine weiter Schmach erspart bleibt :)

Jessica Michibata hatte vom Rumsitzen genug und schickte sich an, joggend die heutigen Testdistanzen einiger Fahrer zu übertrumpfen - Foto: Sutton

17:45 Uhr - Wer wissen will, wer bisher 2014 am Meisten getestet hat...bitteschön!

17:36 Uhr - Derzeit gibt es nicht mehr viele interessante News aus Bahrain. Deshalb füttern wir euch mal mit etwas Regelkunde für die neue Saison.

17:13 Uhr - Die fast schon erdrückende Dominanz Mercedes' und der Motorenkunden des Automobil-Weltkonzerns gehen also weiter. Williams, Mercedes und McLaren belegen die Ränge eins bis drei bei den zurückgelgten Runden; sämtliche Mercedes-Motoren sputen zusammen fast genauso viele Kilometer ab wie die von Renault und Ferrari zusammen. Auch zeitenmäßig dominierten Mercedes und McLaren, womit sich der Favoritenkreis immer mehr herauskristallisiert.

15:58 Uhr - ...und die Gesamtrundenzahl der Motorenhersteller gleich hinterher:

15:56 Uhr - Hier noch die Gesamtübersicht der Rundezahlen aller Teams von Bahrain I:

15:30 Uhr - Auch die finalen Rundenanzahlen wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:
Rosberg 89
Nasr 87
Räikkönen 82
Button 66
Maldonado 59
Perez 19
Vergne 19
Kobayashi 17
Ricciardo 15
Sutil 7
Bianchi 5
Ericsson 4

15:18 Uhr - Wie unser Bild belegt, musste Kimi seinen Ferrari aufgrund eines Crashs abstellen. War der Iceman mit den Gedanken schon im Wochenende oder wurde er Opfer eines Defekts?

Kimis F14T nach dem Crash kurz vor Schluss - Foto: Sutton

15:15 Uhr - Hier die finale Zeitenliste des vierten Tages in Bahrain:
1. Rosberg, 1:33,283
2. Button, 1:34,957
3. Räikkönen, 1:36,718
4. Nasr, 1:37,569
5. Maldonado 1:38.707
6. Perez, 1:39,258
7. Ricciardo, 1:39,837
8. Vergne, 1:40,472
9. Kobayashi, 1:43,027
10. Ericsson, 1:45,094
Bianchi, keine Zeit
Sutil, keine Zeit

15:08 Uhr - Hier noch ein Bild von der Bergung Kimis Ferraris.

15:00 Uhr - Das war es mit Bahrain I. Mit nicht weniger als sieben Roten Flaggen endet der vierte und letzte Testtag im Wüstenstaat. Überlegener Testsieger sind erneut Mercedes und Rosberg, sämtliche Renault-Teams inklusive Red Bull scheinen äußerst düsteren Zeiten entgegenzublicken.

14:57 Uhr - Das war es dann wohl endgültig: Rote Flagge für Räikkönen!

14:56 Uhr - Auch die Kellerkinder wollen es noch einmal wissen...

14:53 Uhr - Here we go: Räikkönen, Maldonado, Vergne, Kobayashi und Bianchi gehen die letzten Minuten an...

14:51 Uhr - Derweil nimmt Toro Rosso die ständigen Unterbrechungen und den mangelhaften Testbetrieb mit Humor...

14:50 Uhr - Nur noch zehn Minuten zu gehen in Bahrain und es sieht so aus, als sollte es noch ein paar Minuten Action geben.

14:40 Uhr - Nächste Rote Flagge in Bahrain und es ist Sutil, der seinen Sauber abstellen muss! Das könnte es für heute mit etwas Pech für alle gewesen sein...in der Zwischenzeit verbesserte sich Kobayashi in die 1:43er...

14:37 Uhr - Ist der Testtag auch für Toro Rosso beendet? Die beiden Bullen-Teams stecken offensichtlich tief in Schwierigkeiten...

14:34 Uhr - Hier noch ein Bild von der Bergungsaktion des Rosbergschen Silberpfeils:

Nico Rosbergs F1-W05 wird geborgen - Foto: Sutton

14:31 Uhr - Rund eine halbe Stunde vor dem Ende ist nur Kobayashi auf der Strecke. Er hat nun immerhin bereits zehn Runden am Stück abgespult.

14:29 Uhr - Nach wie vor ist nichts von Red Bull zu sehen. Nach wieder einmal nur 15 Runden scheint der Testtag für das Weltmeisterteam erneut enttäuschend zu enden. Die Probleme reißen einfach nicht ab und über einem erfolgreichen Saisonstart steht mehr denn je ein großes Fragezeichen...

14:27 Uhr - Williams zeigt stolz das beeindruckende Tageswerk ihres neuen Testfahrers. Noch kann er seine Ausbeute gar verbessern!

14:18 Uhr - Mit seiner neunten Runde des Tages dringt Jean-Eric Vergne in seinem Toro Rosso immerhin noch in die 1:40er-Zeiten vor.

14:17 Uhr - Nach einem produktiven Tag mit insgesamt 89 Runden und der absoluten Bestzeit von 1:33.283 Minuten beendet Mercedes nach dem Defekt vorzeitig die Testsession. Peanuts gegenüber den Problemen der Konkurrenz!

14:15 Uhr - Maldonados persönliche Testzeit ist übrigens die schnellste Renaultrunde in Bahrain...

14:12 Uhr - Maldonado gast mit einer 1:38.707 für seine Verhältnisse mächtig an und ist nun sogar Fünftschnellster auf der Tagesliste. Kobayashi schafft immerhin eine 1:44er Zeit.

14:11 Uhr - Auch Maldonado und Räikkönen sind wieder auf der Strecke...

14:04 Uhr - Die Strecke ist wieder frei. Caterham wagt sich in Person von Kamui Kobayashi als erstes auf die Strecke. Nicht mal mehr eine Stunde, dann ist Bahrain I Geschichte.

13:56 Uhr - Bereits die zweite Unterbrechung, die Rosberg am heutigen Tag verursacht. Beim ersten Halt stellte er sein Auto jedoch freiwillig und vorsichtshalber ab...

13:54 Uhr - Rote Flagge in Bahrain! Rosberg steht in Sektor 1.

13:53 Uhr - Caterham gibt sich optimistisch, zumindest noch ein paar Runden in der letzten Stunde drehen zu können.

13:48 Uhr - Pastor Maldonado steigert sich in die 1:40er Zeiten. Immer noch ein weiter Weg an die Spitze...

13:43 Uhr - Toprunde von Nasr! Mit seiner Zeit in den 1:37ern liegt er nur noch 0,8 Sekunden hinter Räkkönen. Insgesamt hat der junge Brasilianer schon 68 Runden auf dem Konto. Beeindruckend.

13:40 Uhr - Kaum Action im Moment in Bahrain. Mercedes überragt weiter, McLaren entpuppt sich scheinbar als zweite Kraft. Ferrari liegt in Lauerstellung, während die Renault-Teams inklusive Red Bull weiterhin vor massiven Problemen stehen.

13:30 Uhr - Auch Maldonado ist nun wieder auf der Strecke. Räikkönen dreht die Runden um die 1:40.00 Minuten.

13:25 Uhr - Kimi ist wieder auf der Strecke. Wir sind gespannt, ob er nun längere Zeit draußen bleibt.

13:21 Uhr - Zumindest im Privatleben lichtet sich Grosjeans Pechsträhne ein wenig...

13:19 Uhr - Die Arbeit am RB10 geht mit Hochdruck weiter. Erneut sind neue Teile an der Strecke eingetroffen. Das Personal sieht erstaunlich entspannt und gut gelaunt aus.

13:15 Uhr - Das war ein kurzer Spaß. Rund 105 Minuten vor Testende ist die Strecke komplett verwaist.

13:14 Uhr - Einsamer Iceman: Kimi ist derzeit alleine auf dem Wüstenkurs unterwegs...

13:10 Uhr - Nicht einmal mehr zwei Stunden zu fahren. Nico Rosberg hat seinen Renntest erfolgreich bestanden, Adrian Sutil wagt eine zweite Ausfahrt auf die Strecke.

13:07 Uhr - Tag für Force India beendet: Die Probleme mit dem Getriebe zwingen das Team zur Aufgabe und damit zum Testende von Bahrain I. Nach nur 19 Runden am Samstag muss Sergio Perez also die Heimreise antreten.

13:05 Uhr - Auch Kimi ist wieder auf der Strecke, dreht aber nur Installationsrunden. Apropos: Nach nur einer Installationsrunde steht Sutil nun wieder an der Box.

13:03 Uhr - Und nun auch auf der Strecke..neue viertschnellste Zeit des Tages mit 1:38.908. Und das auf Medium-Reifen. Starkes Debüt!

13:00 Uhr - Felipe Nasr gibt bereits an seinem ersten Tag am neuen Arbeitsplatz eine gute Figur ab...

12:56 Uhr - UND DA IST SAUBER...

12:55 Uhr - Rosberg bereits bei 50 Runden. Der F1-W05 läuft wie eine eins...

12:50 Uhr - Bianchi ist bereits wieder an der Box. Lächerliche drei Runden für Marussia bisher. Sauber war nach Chassis-Problemen allerdings noch gar nicht auf der Strecke - sehr zum Leidwesen von Adrian Sutil.

12:43 Uhr - Die Strecke ist wieder frei. Rosberg, Bianchi, Button geben Gas.

12:42 Uhr - Rosbergs Zähler stand übrigens auf 43, als die Strecke gesperrt wurde. Noch 14 Umläufe bis zum Finale der Rennsimulation.

12:40 Uhr - Marussia bereit, nur die Strecke noch nicht. Es sollte aber bald weiter gehen...

12:30 Uhr - Rote Flagge in Bahrain...es ist Maldonados' Lotus.

12:25 Uhr - Und wieder die Geschichte mit dem Teufel...Nasr ist nach zwei Stunden an der Box wieder auf der Strecke.

12:20 Uhr - Da es derzeit etwas ruhiger ist, wollen wir euch den nächsten Brasilianer in der Formel 1 genauer vorstellen. Williams' Felipe Nasr im Portrait:

12:15 Uhr - Nach nur vier Umläufen fährt Button zurück an die Box. 44 Runden bisher für den smarten Briten.

12:15 Uhr - Als hätte er auf der Strecke nicht schon genug Probleme...das Seuchenjahr 2014 hält für Lotus und seine Angestellten in allen Bereichen des Lebens Einzug:

12:11 Uhr - Nico Rosberg hat mittlerweile seinen zweiten Reifenwechsel auf seiner Rennsimulation absolviert. Beide Stints gingen exakt 15 Runden, wurden auf weichen Reifen zurückgelegt. 27 Runden fehlen dem Wahlmonegassen noch...

12:05 Uhr - Button is back! Mit einer 1:35.00er-Runde holt er direkt den Hammer heraus! Maldonado zurück an der Box.

12:04 Uhr - Rosberg und Maldonado sind weiterhin alleine auf der Strecke. Der Lotus ist bereits in seiner zehnten Runde am Stück, Rosberg ist nur noch wenige Kilometer von einer halben Renndistanz von 57 Runden entfernt. Der Mercedes läuft problemlos und schnell. Das Sternen-Team kristallisiert sich immer mehr zur absoluten Nummer 1 im Feld heraus.

11:54 Uhr - Maldonado kommt derzeit kaum über 1:44.00er-Runden heraus. Rosberg spult knapp vier Sekunden schneller eine Runde nach der anderen ab. Beeindruckender Auftritt des Silberpfeils, der wie ein Roboter um die Strecke kurvt. Caterham arbeitet derweil weiterhin fieberhaft am Auto, und hofft, bald zurück auf die Strecke gehen zu können.

11:47 Uhr - Wenn man vom Teufel spricht: Pastor Maldonado ist auf der Strecke und knackt somit die 20-Runden-Marke für Lotus...und das bereits am Morgen. Geht es etwa langsam aufwärts? Rosberg setzt seinen Longrun mit frischen Reifen fort und ist auf Anhieb an die fünf Sekunden pro Runde schneller als zuvor.

11:40 Uhr - Rosberg ist definitiv auf einer Rennsimulation unterwegs. Er dreht momentan bereits seine sechzehnte Runde - die Zeiten liegen konstant um die 1:42.00 Minuten. Räikkönen ist derweil wieder in der Box, wie auch Ricciardo, der nur eine Installationsrunde absolvierte. Von Lotus, Force India und Toro Rosso fehlt so ziemlich jede Spur.

11:34 Uhr - Nach knapp 80-minütiger Pause pilotiert Dani Ricciardo den RB10 zurück auf den Bahrain International Circuit.

11:33 Uhr - Hier mal wieder ein Zeitenupdate:
1. Rosberg, 1:33.283
2. Button, 1:34.957
3. Räikkönen, 1:36.718
4. Nasr, 1:39.036
5. Perez, 1:39.258
6. Ricciardo, 1:39.837
7. Vergne, 1:41.784
8. Maldonado, 1:41.880
9. Ericsson, 1:45.094
10. Bianchi, keine Zeit
11. Sutil, keine Runde

11:25 Uhr - Auch der Iceman dreht seine nächsten Runden. Rosberg scheint derzeit auf einer Rennsimulation unterwegs zu sein. Seine langsamen Runden im 1:39er-Bereich sind dabei in etwa auf dem Niveau der Renault-Bestzeiten. Die Konkurrenz ist gefordert.

11:19 Uhr - Mittlerweile ist Nico Rosberg wieder auf der Strecke, ebenso Williams-Testpilot Felipe Nasr. Mercedes offenbart in der Zwischenzeit den Testplan für den Nachmittag:

11:15 Uhr - Bei seinem letzten Run auf weichen Reifen knackte Iceman Kimi Räikkönen erstmals die Marke von 1:37.00 Minuten. Mit 1:36.718 liegt er nur noch knapp 0,2 Sekunden hinter Fernando Alonsos persönlicher Testbestzeit am Donnerstag.

11:09 Uhr - Verwaiste Strecke im Wüstenstaat: Sämtliche Autos sind für Checks und Anpassungen zurück in der Box.

10:58 Uhr - Von Sauber haben wir heute noch gar nichts gesehen. An der Ferrari-Power-Unit soll es übrigens nicht liegen.

10:55 Uhr - Jetzt gibt es wieder etwas mehr Betrieb auf der Strecke. Nasr, Bianchi und Räikkönen sind nun auf der Strecke. Räikkönen kann sich auch verbessern, die Mercedes-Dominanz an der Spitze kann er allerdings lange nicht gefährden.

10:51 Uhr - Der Tag ist für Marcus Ericsson übrigens gelaufen. Nach Problemen mit dem Auto konnt er jedoch nur vier Runden fahren. Kamui Kobayashi wird das grüne Ungeheuer jetzt übernehmen - sofern es wieder funktioniert.

Die Formel 1 Revolution im neuen Motorsport-Magazin - Foto: adrivo Sportpresse

10:52 Uhr - Die Formel-1-Revolution läuft! Brennende Motoren und jede Menge Verwirrung. Unsere neue Motorsport-Magazin Ausgabe bringt Licht ins Regel-Dunkel. Wie funktionieren die neuen Power Units? Warum sehen die Autos so seltsam aus? Was ist sonst noch neu? Die Antworten findet ihr in unserer Jubiläumsausgabe:

10:44 Uhr - Am aktualisierten Zwischenstand seht ihr, dass sich in den letzten Minuten nicht besonders viel getan hat.

1. Rosberg, 1:33,283 - 27 Runden
2. Button, 1:34,957 - 34 Runden
3. Räikkönen, 1:37,132 - 37 Runden
4. Nasr, 1:39,036 - 41 Runden
5. Perez, 1:39,258 - 19 Runden
6. Ricciardo, 1:39,837 - 13 Runden
7. Vergne, 1:41,784 - 6 Runden
8. Maldonado, 1:44,258 - 11 Runden
9. Ericsson, 1:45,094 - 4 Runde
10. Bianchi, Keine Zeit - 1 Runde

10:34 Uhr - Sorry übrigens dafür, dass wir leichte Verwirrung gestiftet haben. Rosbergs Zeit war natürlich nicht schneller als die Pole-Zeit, sondern als seine Zeit in Q1 im vergangenen Jahr. Wir bitten um Entschuldigung.

10:18 Uhr - Auch wenn sie (noch) nicht fahren, so beobachten sie das Geschehen aus der Boxengasse. Valtteri Bottas und Felipe Massa beobachten ihren neuen Kollegen Felipe Nasr. Was bei Massa für Verwirrung sorgt: Denn wenn der Brasilianer Felipe am Funk hört, fühlt er sich angesprochen.

10:04 Uhr - Lebenszeichen von Red Bull: Daniel Ricciardo fährt 1:39,837. Für Red Bull ein deutlicher Schritt, in Anbetracht der Mercedes-Performance aber geradezu lächerlich.

10:03 Uhr - Mal wieder ein Überblick über die gefahrenen Runden und Zeiten. Wir sind immer noch beeindruckt von der Mercedes-Performance.

Button ist erster Rosberg-Verfolger - Foto: Sutton

1. Rosberg, 1:33,283 - 22 Runden
2. Button, 1:34,957 - 33 Runden
3. Räikkönen, 1:37,645 - 25 Runden
4. Nasr, 1:39,129 - 27 Runden
5. Perez, 1:39,258 - 19 Runden
6. Ricciardo, 1:40,138 - 6 Runden
7. Vergne, 1:41,784 - 6 Runden
8. Ericsson, 1:45,094 - 4 Runde
9. Maldonado, Keine Zeit, 4 Runden

10:00 Uhr - Sorry, es hat etwas länger gedauert. Aber dafür gibt es gleich eine Menge toller Bilder aus Bahrain. Viel Spaß beim Durchklicken!

09:54 Uhr - Auch Pastor Maldonado ist jetzt unterwegs. Mit dem Lotus und dem Red Bull sind zwei wahre Raritäten gleichzeitig auf der Strecke.

09:51 Uhr - Die Ampel steht wieder auf grün und ein seltener Gast nimmt den warmen Asphalt als Erster unter die Reifen. Daniel Ricciardo hat die Boxengasse verlassen.

9:45 Uhr - Und schon wieder knallen die Sektkorken! Nein stopp, wir testen ja in Bahrain. Das Rosenwasser sprüht in wahren Fontänen gen Himmel! Erst Nikis 65. Ehrentag und dann knackt unsere Motorsport-Magazin.com Facebook-Seite die magische Schallgrenze von 300.000 Fans! Ein riesiges Kompliment und Dankeschön an alle unseren treuen Leser. Und keine Sorge, auf das Rosenwasser dürft ihr verzichten...

9:40 Uhr - Samstagmorgen, kurz vor zehn - Zeit für ein kleines Ständchen! Die gesamte Redaktion von Motorsport-Magazin.com trällert ein fröhliches "Happy Birthday" für die österreichische Formel-1-Legende Niki Lauda! Der dreifache Champion wird heute 65. Alles Gute, Niki. Auch Nico Rosberg steigt in den Chor mit ein: "Happy Birthday, Niki! 65! Viel Spaß in der Rente!!"

09:35 Uhr - ROT! Sergio Perez sorgt für die dritte Unterbrechung des noch jungen Tages. Wir freuen uns auf einen Tweet aus Maranello...

9:32 Uhr - Mehr als die Hälfte aller Wintertesttage ist vorüber. Klar, die Teams beharren noch immer darauf, dass die Rundenzeiten gar nichts bedeuten - aber so langsam wird es nicht nur mit Blick auf die Zuverlässigkeit ernst. Die ersten Short Runs auf weicheren Reifen hat es bereits gegeben. Wer hat bislang den besten Eindruck hinterlassen? Entscheidet anhand unserer Tabelle selbst:

09:30 Uhr - Übrigens: Von wegen die Formel 1 wird langsam. 1:33.364 Minuten - das ist Rosbergs Zeit aus Q1 aus dem letzten Jahr. Da sind wir jetzt schon schneller.

09:27 Uhr - 1:33,283! Der Mercedes fährt nicht nur, er fährt auch schnell. Verdammt schnell. Rosberg verbessert seine eigene Bestzeit noch einmal. Eine Sekunde ist er nun schneller als Hamilton gestern.

9:23 Uhr - Vorsicht, Hochspannung! KERS mag in diesem Jahr ein "K" verloren haben, aber die Ladung ist dafür umso höher! Kein Wunder, dass sich Max Chilton nach seinem Ausfall bei seinem Sprung in die sichere Freiheit fast bis in den Orbit katapultierte...

09:06 Uhr - 1:33,662! Von wem diese Zeit kommt, kann man sich eigentlich denken. Rosberg demoralisiert die Konkurrenz mit dieser Zeit, die noch einmal deutlich schneller ist als die von Hamilton am Freitag. Wahnsinn.

09:01 Uhr - Gesagt, getan: Rosberg ist wieder auf der Strecke. Hinter dem Wiesbadener schiebt sich die Konkurrenz etwas näher heran. Aber noch immer fehlen Button knapp 2 Sekunden. Räikkönen sogar 3,5 Sekunden.

08:56 Uhr - Entwarnung bei Mercedes. Das Team vermeldet, dass der Motor nach einer Startübung ausging. Bald soll es weitergehen bei Rosberg. Und das Team nimmt es mit Humor. "Wir schauen nur, ob die Marshalls wach sind."

08:51 Uhr - Und weiter geht's. Ferrari schickt Kimi Räikkönen auf die Strecke. Man muss die wenige Testzeit ja nutzen...

08:46 Uhr - Jetzt hat Luca di Montezemolo wohl den Twitter-Account von Ferrari übernommen. Die Scuderia beschwert sich über zu wenig Testmöglichkeiten. "Schon zwei rote Flaggen heute. Jede kostet ungefähr 20 Minuten. Es gibt 12 Testtage für das Team, 6 je Fahrer. Ist das genug?"

08:43 Uhr - Bei Lotus lief in diesem Jahr ungefähr gar nichts zusammen. Damit es heute besser läuft, hat das Team über Nacht Teile aus Enstone einfliegen lassen. Wir sind gespannt.

08:40 Uhr - Rosberg ist liegengeblieben. Vielleicht läuft doch nicht alles ganz so rund, wie es den Anschein macht. Die Unterbrechung wird wohl nicht ganz so lange dauern, der Mercedes steht in Nähe der Boxengasse.

08:38 Uhr - ROT! Noch wissen wir nicht, wer der Auslöser ist.

08:33 Uhr - Der Zwischenstand nach anderthalb Stunden. Inzwischen ist übrigens auch Pastor Maldonado auf seine Installationsrunde gegangen.

Es läuft einfach für Mercedes - Foto: Sutton

1. Rosberg, 1:34,810 - 13 Runden
2. Button, 1:37,079 - 14 Runden
3. Räikkönen, 1:38,250 - 9 Runden
4. Nasr, 1:39,760 - 11 runden
5. Vergne, 1:41,754 - 6 Runden
6. Ericsson, 1:45,094 - 4 Runden
7. Perez, Keine Zeit - 8 Runden
8. Ricciardo, Keine Zeit - 1 Runde

08:26 Uhr - Und prompt verbessert Rosberg die Zeit. 1:34,810 stehen nun auf dem Monitor. Das ist gar nicht mal so weit von Hamiltons Hammer-Runde von gestern weg. Eine halbe Sekunde muss Rosberg dazu noch finden.

08:23 Uhr - Nico Rosberg geht auf seinen nächsten Stint. Der Mercedes-Pilot macht ernst, schon seine Outlap war nicht gerade langsam.

08:14 Uhr - Unsere Fotografen sind natürlich auch heute wieder fleißig. Bald gibt es bei uns die ersten Fotos des (vorerst) letzten Testtags. Bis dahin könnt ihr euch die Zeit mit Reifen-Domino vertreiben.

Wer hat die Reifen umgestoßen? - Foto: Sutton

08:10 Uhr - Während sich Jenson Button noch geringfügig verbessern konnten, fragen wir uns weiterhin, wozu Red Bull heute zu leisten imstande ist. Außer einer Installationsrunde haben wir von Daniel Ricciardo heute noch nichts gesehen.

08:02 Uhr - Nico Rosberg greift jetzt ernsthaft ins Geschehen ein und setzt mit 1:36,237 die Bestzeit. Auch Jenson Button ist wieder auf der Strecke und reiht sich gut eine Sekunde hinter Rosberg ein.

07:56 Uhr - Jetzt ist es soweit: Felipe Nasr gibt sein Formel-1-Debüt. Und der Brasilianer setzt sogleich eine Zeit. Mit 1:42,194 Minuten setzt er sich auf Rang zwei. Hier die komplette Geschichte zu Felipe Nasr und Williams - und der Banco do Brasil.

Sergio Perez wird die Box öfter aufsuchen müssen - Foto: Sutton

07:53 Uhr - Und auch Sergio Perez greift nun ins Geschehen ein. Allerdings könnt es für den Mexikaner ein zäher Tag werden, denn Force India kündigte bereits ein Aero-Testprogramm mit einigen Shortruns an.

07:42 Uhr - Jean-Eric Vergne setzt die erste gezeitete Runde des Tages. Wenig überraschend sind die Zeiten noch recht langsam. 1:41,784 Minuten lässt der Franzose notieren. Marcus Erícsson schließt sich mit 1:45,094 an.

07:37 Uhr - Und weiter geht's, das Auto ist zurück in der Garage. Die Streckenposten scheinen nach drei Tagen nun etwas besser eingearbeitet zu sein, die Bergungen funktionieren jetzt schneller.

07:21 Uhr - Und schon gibt es die erste Rot-Phase. Wie immer hat es nicht besonders lange gedauert. Marcus Ericsson ist der Verursacher. Was genau passiert ist, wissen wir nicht.

07:19 Uhr - Hier noch das komplette Line-Up für den heutigen Tag. Nach dem großen Bettenwechsel auf den gestrigen Tag haben sich die Wechsel etwas entspannt.

Team Samstag
Red Bull Ricciardo
Mercedes Rosberg
Ferrari Räikkönen
Lotus Maldonado
McLaren Button
Force India Perez
Sauber Sutil
Williams Nasr/Massa
Toro Rosso Vergne
Marussia Bianchi
Caterham Ericsson/Kobayashi

07:15 Uhr - Wenn man vom Teufel spricht... Gleich geht es los für Felipe Nasr. Wir sind gespannt auf sein Debüt in der Formel 1.

07:12 Uhr - Übrigens wissen wir jetzt, wieso Williams ein Geheimnis um das Line-Up für den heutigen Tag gemacht hat. Um 01:30 Uhr deutscher Zeit gab der Traditionsrennstall die Verpflichtung von Test- und Ersatzfahrer Felipe Nasr bekannt. Und der Brasilianer teilt sich heute das Cockpit mit Felipe Massa. Mehr Infos zur Verpflichtung von Felipe Nasr folgen in Kürze.

07:10 Uhr - Der übliche Auftakt: Ampel grün, die Installationsrunden beginnen. Jean-Eric Vergne, Nico Rosberg, Jenson Button und Kimi Räikkönen haben sich schon auf der Strecke blicken lassen.

07:00 Uhr - Guten Morgen - oder sabaH ul-khayri, wie man in Bahrain sagt. Kommt die Mercedes-Konkurrenz heute endlich in Fahrt? Egal wie es kommt, mit dem Ticker von Motorsport-Magazin.com seid ihr immer bestens informiert.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x