Formel 1 - Massa: Schumacher zeigt Reaktionen

Er sieht normal aus

Felipe Massa besuchte Michael Schumacher im Krankenhaus. Der Brasilianer spricht über seine Eindrücke.
von

Motorsport-Magazin.com - Seit 29. Dezember des letzten Jahres liegt Rekordweltmeister Michael Schumacher im Koma. Bei einem schrecklichen Ski-Unfall hatte sich der inzwischen 45-Jährige ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zugezogen und liegt seitdem in der Universitätsklinik von Grenoble im künstlichen Koma. Seit Tagen befindet sich Schumacher in der Aufwachphase, positive Meldungen gibt es bisher nicht.

Er sieht normal aus und hat auch ein paar Reaktionen gezeigt, mit dem Mund und mit allem.
Felipe Massa

Nach dem ersten Formel-1-Test der Saison besuchte ihn sein ehemaliger Teamkollege und guter Freund Felipe Massa am Krankenbett. "Er schläft und ich war sehr positiv gestimmt, weil er normal aussieht. Er sieht normal aus und hat auch ein paar Reaktionen gezeigt, mit dem Mund und mit allem", wird Massa von Crash.net zitiert. "Es ist gut, ihn anzusehen. Ich habe nicht die Erfahrung, um etwas sagen zu können. Ich bin kein Arzt, aber als ich ihn sah, sah es für mich sehr positiv aus."

Von der Formel 1 erzählt

"Ich habe ihn gesehen und ich habe zu ihm gesprochen", so Massa. Auch über den Inhalt seiner Wort gab der Brasilianer Auskunft: "Ich habe ihm von allem erzählt, was ich in Jerez gemacht habe - über mein Auto, über das neue Team, über alles. Und ich habe ihm mehrmals gesagt, dass er aufwachen soll."

Schumachers Familie bedankte sich erst kürzlich für die Unterstützung. "Vielen Dank euch allen! Wir wissen alle: Michael ist ein Kämpfer und wird nicht aufgeben!", so die Familie auf der offiziellen Website des siebenmaligen Weltmeisters. Auch Massa ist dieser Meinung: "Er ist ein sehr starker Mann, ein großartiger Mensch und ich hoffe so sehr, dass er wieder aufwacht und sein Leben wieder genießen kann."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x